Carnitin und L-Lysin

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Carnitin und L-Lysin

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Ron S.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 19.05.2008
Veröffentlicht am: 25.11.2010

Danke Marion, Sehr interessante Aussage! Es ist wirklich komisch, dass man dazu so wenig im Netz findet. Ron

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 25.11.2010

Hallo Ron, die selbe Frage hab ich mir auch schon gestellt, dann Dr. Strunz. Der antwortete, dass nicht die ganze Wirkung von Arginin zunichte gemacht wird. Nur die Virenbildung wird unterdrückt! Wenn Du die Tüten aus dem Shop nimmst mit 12 Gramm Arginin, solltest Du 3 Gramm Lysin wegen dem Herpes am Tag nehmen. Also 1/4 von der Argininmenge an Lysin einnehmen. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ron S.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 19.05.2008
Veröffentlicht am: 24.11.2010

Hallo Conny, Du sprichst hier ein sehr interessantes Thema an. Man sagt ja das Arginin bei vielen Menschen eine im Körper schlummernde Herpesinfektion zum Ausbruch bringen kann und dass der sogenannte Gegenspieler des Arginins Lysin diesen Ausbruch verhindern kann bzw. eine vorhandene Infektion schneller zum abheilen bringen kann. Jetzt hat sich für mich schon seit langem die Frage gestellt und leider bin ich kein Biochemiker sonst hätte ich sie mir selbst beantworten können, unterdrückt Lysin nur die Wirkung in Bezug auf die Herpesbildung oder unterdrückt es auch sämtliche anderen positiven Wirkungen wie NO Bildung bei gleichzeitiger Gabe. Ich habe dazu leider noch nie was im Netz gefunden. Hat jemand davon Ahnung? Ron

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Cornelia D.
Beiträge: 62
Angemeldet am: 23.09.2009
Veröffentlicht am: 24.11.2010

In der Tiermedizin ist man da doch recht verbreitet weiter als es die Humis sind: L-Lsysin 2 x 500mg/täglich für katzenschnupfenkranke Katzen (ist 'ne sehr böse Herpes-Virus-Infektion, auch wenn sich die Krankheit harmlos anhört). Also 1 Gramm am Tag für ein durchschnittlich 4-4,5 kg leichtes Tier. Da hat kein TA Angst vor der "hohen" Dosis der "bösen" Aminosäure. Rechnet das mal auf einen Menschen mit 80 kg Körpergewicht hoch: das wären ca. 20 Gramm L-Lysin, den Blick des Arztes kann ich mir gut vorstellen. Wird in dieser Dosis vermutlich eh keiner nehmen, und ja, natürlich ginge das zu Lasten anderer Aminos (insbesondere L-Arginin, wenn ich es am frühen Morgen richtig in Erinnerung habe) aber nur mal so gerechnet... LG Conny

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen