Catuaba, lat. Anemopaegma Mirandum

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Catuaba, lat. Anemopaegma Mirandum

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 333
Angemeldet am: 08.12.2012
Veröffentlicht am: 14.11.2013

Verstehe... Sehr gut dargelegt :o) Da mir die Alkaloide im Catuaba (Amazonas) auch nicht besonders bekommen - müssen wohl molekular dennoch Ähnlichkeit mit Koffein haben (bin koffeinempfindlich). Würde ich dann auch mal Jatoba probieren. Evtl. ergibt sich danach für mich vorzugsweise folgende Staffelung: 1. Lapacho, 2. Jatoba, 3. Catuaba. Sind genauere Inhaltsstofflisten bzw. Analysen bekannt? Danke, Daniel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 12.11.2013

Hallo Daniel, bei raddidoaktivem Strontium redet man zumeist vom Sr-90-Isotop, das in der Uran-Zerfallsreihe entsteht und innerhalb dieser relativ langlebig ist. Es zerfällt mit einer Halbwertszeit von 29 Jahren in Yttrium, bildet also kein stabiles Sr-Isotop. Das allermeiste Strontium (Sr-88 und Sr-87) in der Erdkruste ist daher nicht der humanen Kerntechnik entsprungen und radioaktiv (bzw. ein Endprodukt der Zerfallsreihe) sondern stellt ein stabiles Isotop der Erdalkalifamilie dar. Sr-82, Sr-83 und Sr-87 sind nochmals viel exotischer und zerfallen innerhalb von Stunden und Tagen in Yttrium und Rubidium. Also bleibt nur noch Struntium als ein Erdalkali-Metall übrig- einer Gruppe, der zB auch Calcium, Beryllium oder Magnesium angehören. Es ist damit zwar keiner der 47 essentiellen Stoffe, aber sonst kann ich da prinzipiell nichts schlechtes daran finden!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 333
Angemeldet am: 08.12.2012
Veröffentlicht am: 11.11.2013

Jatoba enthält laut Amazonas Infos Strontium! Wie darf ich das verstehen, da Strontium als radioaktiv bekannt ist....??

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 27.10.2013

Catuaba schmeckt gut. Jatoba auch. Am liebsten mag ich Lapacho. Gibts im gut sortierten Teeladen Deines Vertrauens. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 333
Angemeldet am: 08.12.2012
Veröffentlicht am: 23.10.2013

Hat schonmal Catuaba (als Anemopaegma Mirandum)Rindentee probiert? Er wirkt ganzheitlich anregend und vitalisierend, ganz ohne Koffein. Und im Amazonas von Amazonas umweltschonend produziert. Für meinen Geschmack lässt er auch einen Hauch von Kaffesäure im Abgang spüren. Und färbt sich je nach Konzentration blutrot.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen