Chronische Erschöpfung durch erhöhte Virus-Titer

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Chronische Erschöpfung durch erhöhte Virus-Titer

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 09.07.2010

Petra, mache das Ohm am besten im Liegen. Dann bekommst du noch die Vibrationen der Liege, der Matratze mit. Mit freundlichem Gruß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 09.07.2010

Hallo Petra, ich (43) war jahrelang schlapp und müde und ohne Energie und hatte oft Kopfschmerzen und Grippegefühle. Die Ärzte stellten nichts fest und schickten mich zum Psychologen. Bis schließlich ein Spezialarzt herausfand dass ich chron. Lungen-Sarkoidose Typ II habe. Ist schwer festzustellen. Sicherstes Anzeichen: der ACE (Angiotensin Conv. Enzym) Wert ist immer zu hoch. Bei vielen Leuten wird es nie entdeckt. Auch ich habe erhöhten EBV, die Ärzte vermuten einen Zusammenhang mit EBV und Sarkoidose. Nachdem ich 8 Jahre lang Kortisontabletten geschuckt habe hatte ich die Nase voll und kümmere mich nun selber um meine Gesundheit. Viel Laufen und Radfahren, wenig Kohlenhydrate, Messung bei Dr. Strunz und Immunsystem aufbauen durch NEMs (Zink, Eisen, Selen, Vit.B) und Eiweiß. Ich fühle mich wohl wie seit langem nicht mehr, bin fit, lief neulich den Stuttgarter Halbmarathon in 1:57h trotz beschädigter Lunge. Und ich spüre dass noch Potenzial da ist. Im September will ich in Richtung 1:50h für einen Halbmarathon. Viele Grüße Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 08.07.2010

Das schaffst du mit einem tiefen OHM, Petra. Atme tief bis zum Bauchnabel ein, lass ein O aus dem Bauch heraus nach oben kommen. In Höhe der Brustwarzen wechselst du auf M und lass es nach oben hin hinausgehen. Mach es erst in deinem Atemtempo, das sich dann immer mehr steigern wird. Berichte doch mal. Mit freundlichem Gruß Wolfgang.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 08.07.2010

Hallo Petra, hat Dr. Strunz nicht gesagt was zu tun ist? Würde mich arg wundern. Ich hatte auch erhöhten EBV. Hab längere Zeit viel Zink genommen (das von Dr. Strunz natürlich) und fürs Immunsystem die NEMs, ist doch klar! Welche nimmst Du denn und in welcher Menge? Halt Dich an die, die der Dr. empfiehlt, da bist Du auf der sicheren Seite. Dr. Strunz hat Dich doch sicher auffüllen lassen und Dir dazu seine Präparate aufgeschrieben. Also auffüllen bis zum Anschlag! Gegen Kopfweh hilft täglich eine ordentliche Portion Magnesium, sagt man hier. Meine Kopfweh (ausgehend von Nackenverspannungen) habe ich mit 3 Monate lang täglich 10 MAPs (siehe Shop) losgekriegt. Aber dranbleiben mit den NEMs! Nicht nur mal 2 Monate auffüllen, sondern Erhaltungsprogramm erstellen und weitermachen. So habs ich geschafft. Nach über 20 Jahren müde, schlapp, leistungsunfähig, erschöpft, jetzt ein "normales" Leben zu haben. Aber das Tollste ist: Ich fühl mich nicht mehr hilflos ausgeliefert! Wenn ich mich irgendwie unpässlich fühle, weiß ich jetzt was zu tun bzw. einzunehmen ist. Ich muss Schmerz und Müdigkeit nicht mehr ertragen/aussitzen/erleiden, ich kann jetzt erfolgreich eingreifen und das ohne Chemietabletten. Also durchhalten - dranbleiben - Leben essen - Süßkram weglassen (macht auch einen blöden Kopf) und mach eine Sport der Dir Freude macht und nicht einen wozu Du Dich aufraffen/hinquälen musst. Schaff Dir ein Trampolin an oder geh Tischtennisspielen (kommt man auch ganz schön ins Schnaufen), geh in einen Tanzkurs (Salsa, Bollywood egal). Radfahren bei diesem tollen Wetter ist auch super. Du musst ja kein Rennen fahren. Hauptsache Du bewegst Dich mit Spaß. Alle Gute M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 08.07.2010

Hallo Petra, ich würde so anfangen: - mind. alle Mineralien messen lassen, einschließlich Kupfer und Zink und ggf. substituieren - Kopfschmerz beseitigen, zur Not und übergangsweise mit Schmerzmittel - das Laufen anfangen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Petra B.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 06.07.2010
Veröffentlicht am: 06.07.2010

Der Beitrag von heute scheint auch auf mich zugeschnitten zu sein. Aber in welcher Reihenfolge kann ich mir helfen.? Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar, denn im Moment schlagen die Wogen ziemlich über meinem Kopf zusammen. Seit Jahren fühle ich mich trotz NEM ausgelaugt, habe Kopfschmerzen und kann mich kaum zu etwas aufraffen. Das ich erhöhte Virus-Titer habe, weiß ich von der Blutuntersuchung von Dr. Strunz. Das ich vorrangig mein Immunsystem i.O. bringen muss, habe ich erst nach dem heutigen Beitrag verstanden. Ernährung, Eiweiß, NEM, ja und Ausdauersport. Wie aber bringt ein von Kopfschmerzen geplagtes, chronisch erschöpftes, antriebsloses Weib das zuwege? Wo fange ich an? Liebe Grüße Petra

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen