Chronische Zystitis beim Mann

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 402
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 23.04.2018
 

In Bezug auf chronische Entzündungen - egal welcher Art - sollte man sich immer um den Säure-Basen-Haushalt unseres Körpers kümmern. Warum? Das findet man hier gut erklärt:

 

https://www.youtube.com/watch?v=_7i_Bu_Nsj4&t=1698s

 

Bis Du das durchgelesen hast, kauf Dir schon einfach mal Kaiser Natron aus dem Supermarkt- kostet nicht viel- und mach Dir davon etwas in Deine Getränke -halbes Stündchen nach dem Essen -. 1/3 Teelöffel pro Wasserglas reicht aus.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 369
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 23.04.2018
 

Hallo Vicky,

großes Blutbild nach Dr. Strunz machen lassen und schnellstmöglich Defizite auffüllen.

Da wir nicht wissen wovon Dein Mann sich ernährt ist ein anderer Ratschlag eigentlich nicht möglich.

Was man jetzt schon sagen kann: Antibiotika und Schmerzmittel werden nicht die Lösung sein sondern nur der Versuch an den Symthomen rumzudoktern. Die bisherigen "Erfolge" scheinen das ja schon zu zeigen.

Meine Frau hatte früher auch regelmäßig wiederkehrende Blasenprobleme. Mittlerweile ist alles gut. Ohne Arzt und Medikamente. Nur Molekularmedizin.

Eine vernünftige Diagnose kann nur auf einer vernünftigen Analyse basieren => Blutuntersuchen!!

Das hier http://www.drstrunz.de/bluttuning.php sollte er machen lassen. Das wird ab ca. 700,-€ kosten (soviel wars bei mir).

Alles weitere wird ein entsprechender Arzt (einer der nicht davon abrät!!) daraus ablesen können.

LG

Martin

 

Veröffentlicht von : Vicky
Beiträge: 1
Angemeldet am : 21.04.2018
Veröffentlicht am : 21.04.2018
 

Hallo,

hat jemand Erfahrung was man bei einer chronischen Blasenentzündung bei einem Mann machen kann? Schmerzen und Handrang bestehen seit ca. 2 Jahren, Schmerzen mittlerweile kaum noch erträglich. Ärzte verordnen immer wieder Antibiotika, wodurch Schmerzen noch stärker werden. Wir vermuten jetzt, dass es eine interstitielle Zystitis ist. Vielleicht hat jemand einen Tipp? 

Gruß Vicky 

 

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen