Curcuma und Grüner Tee

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Curcuma und Grüner Tee

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Sven M.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 11.07.2009
Veröffentlicht am: 26.03.2013

Seit 2011 wird der Gehalt der EGCG Molekühle von der Teekampagne kontrolliert. Die Ergebnisse befinden sich auch der Rückseite der Packung. Mein Tee hat eine Konzentration von 7,2% an EGCG Molekühlen. Der Sencha Uchiyama hat eine Konzentration von knapp 6% laut dem Buch Krebszellen mögen keine Himbeeren. Bei japanischem Tee muss man zudem Angst haben, dass er radiaktive verseucht ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sven M.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 11.07.2009
Veröffentlicht am: 22.03.2013

Das Curcuma das aussehen positive verändert beruht auf meinen subjektiven Eindruck. Auf jeden Fall gehören laut Strunz Curcuma Grüner Tee aber auch Soja und Knoblauch zu den Lebensmitteln mit der stärksten Wirkung gegen Krebs. Einen ähnlichen Effekt habe ich auch schon durch das Joggen festgestellt. Vor drei Jahren habe ich mal vier Wochen gar kein Sport getrieben. Das hat man mir finde ich auch angesehen. Dann bin ich wieder täglich gejoggt. Schon nach 1 bis 2 Wochen hatte sich mein aussehen wieder verändert. Die gesunde Lebensweise und Streßrisestenz kann man Menschen ansehen. Strunz schreibt dies auch in seinen News vom 25. Oktober 2012: Victorias Secret

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia H.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 30.05.2011
Veröffentlicht am: 20.03.2013

Hallo Sven, hört sich interessant an. Gibts dazu Studien oder Quellenangaben?

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: torsten s.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 12.11.2009
Veröffentlicht am: 20.03.2013

Stichwort: weisser Tee, hoher Catechin- und Theaningehalt....

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sven M.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 11.07.2009
Veröffentlicht am: 16.03.2013

Curcuma hat eine sehr positive Wirkung auf die Epigenetik. Ich habe festgestellt, dass ich durch den Verzehr von Curcuma mit Pfeffer schon nach einem Tag deutlich besser aus sehe. Curcuma scheint die Auswirkungen von Streß deutlich zu reduzieren.Sehr gerne trinke ich Rapsöl mit Curcuma, Pfeffer und Gemüsesaft. Curcuma in zusammenspiel mit Grünem Tee verdoppelt die Wirkung gegen Krebszellen um mehr als den Faktor 2. Vitamin C kann die Wirkung der EGCG Molekühle in dem Grünen Tee sogar noch um den Faktor 4 verstärken. Einen noch höheren Gehalt an EGCG Molekühlen als der Sencha- Uchiyama hat der Grüne Tee von der Teekampagne. Ein indischer Darjeeling aus biologischem Anbau. Er hat auch ein sehr gutes Preis/Leistungs Verhältnis.

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen