Darmfehlbesiedelung ?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Darmfehlbesiedelung ?

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Josephine M.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 11.09.2009
Veröffentlicht am: 02.06.2011

Hallo, danke erstmal für die bisherigen Antworten. @milan k. der Schriftwechsel war für mich sehr interessant und es ist sehr erleichternd, mal von Leuten zu hören, denen es genauso geht (auch dass es immer und überall nur ums Abnehmen geht, nervt ungeheuer; ich bin zu dünn und kämpfe immer gegen weiteres Abnehmen trotz normaler bzw. größerer Essensmengen) Ich möchte mal meinen diffusen "Wissensschatz", den ich mir seit letztem Jahr gezwungenermaßen angeeignet habe, in den Raum werfen, da ich mittlerweile extrem verunsichert bin, was ich glauben bzw. befolgen soll, um meine Gesundheit (die ich wahrscheinlich sowieso nie besaß ?) wiederherzustellen. Dieses "Wissen" ist eben geprägt von sich widersprechenden Thesen und dazu passenden sich widersprechenden persönlichen Erfahrungen, die ich damit gemacht habe. Vielleicht kann mir ja jemand helfen, Licht ins Dunkel zu bringen ? Ich versuche es jetzt kurz in Stichpunkten zusammenzufassen: 1. Stimmt es, dass synthetische Präparate nur das (Blut)Serum beeinflussen, aber nicht die intrazelluläre Situation ? Also nicht bzw. kaum in die Zelle aufgenommen werden ? (also Mineralien, Vitamine) Also Veränderungen/Verbesserungen nur mit der besseren Serumsituation zu tun haben, aber an der Zellensituation nichts ändern bzw. "eine richtige Remineralisierung nicht gelingt" weswg. nach Absetzen auch wieder Beschwerden auftreten ? Hat jemand von euch schon mal die Werte im Vollblut bei gleichzeitiger oder nach NEM-Einnahme messen lassen und Verbesserungen erlebt ? (gilt, glaube ich, nur für bestimmte Mineralien) (Fortsetzung folgt) viele Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 01.06.2011

Schon mal eine Stuhlprobe machen lassen? Pilze, Keime, Parasiten? Morbus Crohn? Colonhydrotherapie? Heilfasten? M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 31.05.2011

Für die Darmflora empfehle ich Produkte mit (suchen bitte): Effektive Mikroorganismen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Milan K.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 13.02.2006
Veröffentlicht am: 31.05.2011

Hallo Josephine, ich habe die gleichen Probleme wie du. Allerdings weiß ich davon erst seit ca. 2 Monaten. Deswegen ist mein Wissen diesbezüglich auch noch ziemlich begrenzt. Allerdings gibt es hier im Forum eine fleißige Schreiberin, die mir schon einige Tipps gegeben hat und deren Antwort bestimmt nicht lange auf sich warten lässt... ;-) Ich nehme zum Aufbau der Darmflora "Symbioflor", außerdem L-Glutamin (5g pro Tag) und einige andere NEM. Seitdem geht es mir etwas besser, aber mein Speiseplan ist sehr eingegrenzt (v.a. Hackfleisch, je einmal pro Woche Mungobohnensprossen, Weißkrautsalat und Bohnen). Wenn du auf meinen Namen über meinem Beitrag klickst, siehst du meine bisherigen Beiträge. Dann findest du auch den Gesprächsverlauf mit besagter Dame. Ich hoffe das hilft dir etwas weiter. LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 30.05.2011

Hallo Josephine, ich bin nicht sicher, ob es Dir weiter hilft, aber schau Dir mal die Orthomolprodukte an. (Gibts auch günstger über die Internetapotheke). Auf der Seite von Orthomol gibt es auch ein sehr gutes Produkt für die Darmflora. Wegen der Zusammensetzung kannst Du dort mal direkt anrufen. In der Regel helfen Sie Dir gerne weiter. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 30.05.2011

Hallo Josephin, ich weiß aus eigener Erfahrung , das Darmflorapräparate fast alle nicht vertragen werden bei Lebensmittelallergien/ Unverträglichkeiten. Das Geld gib lieber für Nährstoffe aus , die die Darmschleimhaut reparieren helfen. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Josephine M.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 11.09.2009
Veröffentlicht am: 29.05.2011

Hallo, ich have viele Lebensmittelallergien und nehme schon ein hypoallergenes Mulitvitaminpr. Nun wollte ich mir noch Mineralstoffe extra dazukaufen, was sich aber schwierig gestaltet, weil eigentlich nur Glukonat od. Ascorbat ? gehen. Chelate sind ja, wenn ich richtig informiert bin, nicht gut, wg. Bindung an ein best. Eiweiß. (mache auch eine Rotationsdiät, um nicht jeden Tag das gleiche Eiweiß zu essen). Kann mir jemand einen Tipp geben ,wo ich entsprechende, hypoallergene Nem´s erstehen kann ? Mich würde auch die Bioverfügbarkeit interessieren; ich weiß schon, dass Carbonate und Oxide Mist sind (selbst ausprobiert). Ich bin auch unsicher, ob ich nicht lieber in ein Darmflorapr. investieren sollte und die Mineralstoff. erstmal zweitrangig sind; da eine Grundversorgung nun erstmal da ist. (bin leider finanziell eingeschränkt) Vielleicht gibt es hier jemanden mit ähnlichen (überwundenen?) Problemen ? (Candida, falsche Darmflora, Allergien ?) Bin also generell an Erfahrungen und Tipps interessiert. viele Grüße, Josephine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen