DCM Dobermann

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1578
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 29.07.2017
 

Nachtrag:

* Taurin ist in größerer Menge in Herz enthalten (falls Supplementierung nicht so gut angenommen wird)

* Helik hat in einem anderen Thread sehr interessante Ausführungen über Carnosin gemacht. Das habe ich zum Anlaß genommen, diesbezüglich etwas zu recherchieren. Dabei bin ich auf diesen edubily Beitrag gestoßen:
"Es steigert die Kontraktilität und somit auch das Herz-Zeit Volumen, also die Menge an ausgeworfenem Blut pro Zeiteinheit.

Sinkt die Herzleistung, steigt der Blutdruck – das erzählt einem keiner, aber das habe ich persönlich erlebt. Immer, wenn ich mit Magnesium oder Taurin den Herztonus senke, dann steigt mein Blutdruck, weil Mg und Taurin das Herz “ruhiger machen”. Könnte übrigens auch ein Grund dafür sein, warum dein Blutdruck zu hoch ist.

Gibt man Herzen nun Carnosin, dann steigt die Herzleistung proportional zur gegeben Menge! Unfassbar!

Und es kommt noch besser: Die linke Herzkammer arbeitet besser, hat mehr Kraft, die Entspannungsphase wird schneller und das Herz steigert auch seine Frequenz."

Könnte für deinen Dobermann durchaus interessant sein.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Tanja S.
Beiträge: 32
Angemeldet am : 24.04.2017
Veröffentlicht am : 25.07.2017
 

Liebe Tanja,

als aller erstes möchte ich deiner Familie und eurem treuen Begleiter alles gute für die Zukunft und viel Gesundheit wünschen! Ich hoffe dein Dobermann wird wieder gesund!

k. a. ob dir das jetzt hilft, aber meine Yorkie-Hündin (12J) war von Geburt an sehr oft krank, bis ich vor 7 Jahren auf Terra Canis getreidefrei umgestellt habe. Sie lebt also schon länger genetisch korrekt, als ich es tue und war seitdem nie mehr krank. Sogar die Schilddrüsen-Unterfunktion hat sich verabschiedet.

Alles Gute für Euch!

 

Veröffentlicht von : Marian
Beiträge: 14
Angemeldet am : 02.05.2014
Veröffentlicht am : 12.07.2017
 

Liebe Tanja,

vor ein paar Tagen habe ich gelesen, daß es bei Facebook jetzt auch eine Gruppe 

"Strunz für Tiere"  gibt.

https://www.facebook.com/groups/590813301074955/

LG. Marion R.

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1578
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 12.07.2017
 

Liebe Tanja,

ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst (habe selber zwei Hunde; Labis).

Eine DCM kann genetisch bedingt oder erwoben sein. Du schreibst, dass bis vor wenigen Wochen noch alles i.O. war bzw. keine Symptome vorhanden waren. In deinem Fall (Hund >6Jahre; vereinzelte Entzündungen) würde ich daher auf erworben tippen (Entzündungen können eine Ursache sein).

Wie wird dein Dobemann ernährt (Trockenfutter, Naßfutter / Dose, BARF)? Ein Mangel an Taurin und Carnitin kann eine DCM begünstigen.

Eine Supplementierung mit Carnitin, Taurin, Magnesium, Kalium und Omega 3 kann durchaus sinnvoll und hilfreich sein; entweder über NEM oder entsprechendes Futter. Wenn dein Hund in Richtung schwaches Bindegewebe tendiert auch Vitamin C.

Meine Beiden werden z.B. seit Jahren geBARFT und bekommen auch immer eine Portion pürriertes Gemüse und Lachsöl (gibt es z.B. bei Hornbach im Tierfutterbereich) mit ins Futter. In das pürrierte Gemüse könnte man z.B. die NEM mit untermischen.

Siehe auch: http://tierarzt-nidderau.de/dcm-herzschwache/

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Tanja,39
Beiträge: 1
Angemeldet am : 11.07.2017
Veröffentlicht am : 11.07.2017
 

Liebe Dr Strunz Fans ich brauche eure Hilfe!

 

Eigentlich gehört das Thema Hund hier nicht rein, dennoch bin ich total verzweifelt, weil bei meinem 6 Jahre alten Dobermann DCM diagnostiziert wurde. Vorderwandklappe.

Er ist ein stabiler und quick lebendiger aktiver Rüde der nur sehr wenig am Krankheiten bis jetzt hatte außer kleine Verletzungen welche sich entzündet haben. Hierunter eine Bindehautentzündung einen abgebrochenen Zehnagel, etc. 

Einige Wochen jetzt vor dem Befund war noch alles in Ordnung mit dem Herz, auf einmal bekam der Hund die Symptome typisch dcm Herzerkrankung, EKG in der Tierklinik Herz bereits vergrößert.

Kann mir bitte jemand weiterhelfen wie ich meinem Hund helfen kann? Bei uns Menschen funktioniert z.b  Magnesium, an mir selber oft genug getestet und bewiesen dass es in vielen Dingen Abhilfe schafft anstatt Medikamente zu nehmen.

Wir hängen wirklich sehr an unserem Dobermann er ist so ein gutes Tier und gibt uns viel Lebensfreude.

Die behandelnden Ärzte in der Fachklinik haben direkt gesagt er wird keine zwölf ein anderer Arzt sagt er schafft noch ein paar Monate. Mit Medikamenten waren sie schnell und die sind auch noch recht teuer aber was kann ich noch für ihn tun damit es nicht weiter ausbricht? 

Kennt sich jemand damit aus welche Vitamine und Mineralstoffe er jetzt zusätzlich braucht ?

Grundsätzlich war die Tierklinik  nicht abgeneigt von dem Vorschlag dem Hund zusätzlich Magnesium zu geben , aber wirklich empfohlen wurde es uns auch nicht ,weil er bereits alles ausreichend über die Medikamente bekommen würde . {#emotions_dlg.frown}

Er bekommt Wassertabletten und jede Menge andere Sachen , da er  bereits Husten und Wasser in Lunge und Herz hatte. Die Medikamente haben angeschlagen, nur glaube ich nicht allein an die Pharma!!!

Was ist mit Vitamin E und den anderen Vitaminen bei Herzerkrankung beim Hund wie hoch dosiert man die? 

 

Ich bin für jede hilfreiche Antwort wirklich sehr dankbar.

tanja.ehren@gmail.com

 

Ich danke jedem für einen Hinweis, ich bedanke mich auch bei denen hier im Forum die Verständnis für mich haben.

 

 

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen