Der Haken bei der Sache

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Der Haken bei der Sache

1 bis 20 von 23     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 30.11.2012

Hallo Friedemann, ich kenne jetzt Deine Bedingungen nicht. Da Du aber 40 km nüchtern läufst, gehe ich von einem schlanken, durchtrainierten Menschen aus, der schon lange in Ketose lebt. Menschen, die schon lange in Ketose sind, produzieren nur noch so viel Ketonkörper, wie der Körper sie auch benötigt. Das hat den Vorteil, dass die befürchtete Übersäuerung nicht mehr stattfindet. Am Anfang wird der Körper regelrecht überschwemmt mit Ketonkörpern, da das Gehirn noch nichts damit anfangen kann. Die "Ketolysefähigkeit" des Körpers muss erst wieder hergestellt werden. (Neue Enzyme basteln) Bei einem 40km Lauf werden die Ketone stark verbraucht. Danach zu messen macht wenig Sinn. Die 50g KH halte ich nicht für zu hoch. Wenn Dein Problem nur der nicht violette Stick ist, dann kann ich Dich beruhigen. Das zeigt nur, dass die Ketose (bei langer Phase) optimal läuft. Messen kannst Du mal nach einer fettreichen Mahlzeit. Dann ist der Stick auch verfärbt. Für Anfänger aber, die sich nicht sicher sind, ob sie in der Ketose sind, ist der Stick sehr hilfreich. Viele Grüße Hubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 30.11.2012

Hallo Friedemann, es dauert 2-4 Wochen, bis der Körper Ketonkörper bildet. Bis dahin versucht er die notwendige Glukose aus Eiweiss zu bauen. Bereits eine Banane unterbricht diesen Prozess. Man muss also sehr streng sein.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 29.11.2012

Hallo Hubert, aus der Apotheke hatte ich mir Ketostix geholt. Die haben natürlich nicht angeschlagen weil ja meine bis 50g KH pro Tag noch zu viel für Ketose sind. Dann bin ich eines Morgens 40km nüchtern gelaufen - nur mit Wasser. Hätten die Stix danach nicht Ketose anzeigen müssen? Haben sie aber nicht. Da hätte doch alles an KHs weggebrannt sein müssen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 28.11.2012

Hallo Ulla, ich kenne es nicht aber danke für den Tipp :-) Ich werde das gleich mal googlen. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 28.11.2012

Hi Karel, wir reden ja auch "nur" von 30-35% der Energieaufnahme sollte Eiweiß sein. Der Rest ist Fett und ein ganz kleiner Teil KH. Viele hier essen immer noch zuviel KH in Form von Obst und Gemüse und wundern sich, dass sie nicht in die Ketose kommen. Ketosestix in der Apotheke kaufen, dann kann man die Ketonkörper im Blut nachmessen. Grüße Hubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulla R.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 28.03.2012
Veröffentlicht am: 27.11.2012

Hallo Karel, Danke für Deine Antwort. Ich bemühe mich schon wenig KH zu essen, leider ist ja auch Gemüse KH! Mehr Fett zu essen ist ja auch die Meinng von Christian Opitz in "Befreite Ernährung". Kennst Du das Buch? Liebe Grüße Ulla

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 27.11.2012

Nachtrag zu Huberts Post: Hat Dr. Strunz nicht geschrieben, dass das Gehirn in der Ketose nur 20g KH benötige? Finde die NEWs nicht mehr, falls MANFRED mit liest, weißt Du noch wo das steht? Nochmal LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 26.11.2012

Hallo Hubert, welche Gewichtsabnahme? Es entspricht nicht dem, was ich gelesen habe und auch nicht den geschilderten Erfahrungen einiger und meiner selbst, dass Protein ausschließlich für das Gehirn synthetisiert wird. Viel mehr erscheint einleuchtend, dass überschüssige Protein ganz verwertet wird und leider doch zu Fett werden kann. Erfahrungswerte gehen für mich dabei über die Theorie. Aber ich denke eben, dass es sich tatsächlich auch nicht bei jedem gleich verhält. Wer schon ein guter Fettverbrenner ist, verwertet vielleicht auch das Protein anders. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 26.11.2012

Hallo Karel, nur 50g Proteine scheint mir zuwenig. Wenn KH vollständig fehlen, benötigt das Gehirn und die Erythrozyten doch eine Mindestmenge an Glucose. Die wird durch Glucogenese aus Proteinen synthetisiert. Für 100g Glucose wird grob 170g Proteine benötigt. Wer jetzt 50g KH zu sich nimmt, muss noch grob 100g synthetisieren. Das bedarf ca. 170g Eiweiss. Fehlen die, geht es an die Substanz. Wichtig ist noch, dass synthetisiertes Eiweiß niemals in Fettsäuren umgewandelt wird, da nur soviel Glucose hergestellt wird, wie an Bedarf vorhanden ist (Hungerstoffwechsel). Zusätzliches Fett hingegen wird in Ketone (in der Leber) und freien Fettsäuren den Zellen angeboten und muss auch verbrannt werden. Überschüssiges Fett landet im Depot. Übrigens werden die Fettzellen direkt über die Lympfgefäße mit den resorbierten Fettsäuren vom Darm versorgt. Fett geht erstmal nicht ins Blut. Deine Gewichtsabnahme beruht auf Kannibalismus (Verlust von Muskelmasse). Grüße Hubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 23.11.2012

... und nicht zu vergessen folgendes Buch! http://www.strunz.com/forum/forumbeitrag.php?suche=115387&lv=1&lb=15&id=42942&themenid=9&usersuche=1

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 23.11.2012

Hi Michaela, das mit den 50g würde ich nicht zu eng sehen. Voraussetzung wäre, dass es wirklich vollständiges Protein ist. Wenn man an die hier geschilderten Erfahrungen mit MAP denkt, könnte man meinen, dass 50g reichen würden. Je unvollständiger das natürliche Protein ist, desto mehr braucht man insgesamt. Ich liege jetzt so bei durchschnittlich 120g - geschätzt. Aber nicht mehr wie zu vor bei oft über 200g. Hi Ulla, ich kann Dir nicht genau sagen wie viel Fett. Die schlichte Empfehlung lautet, immer nur die fetten Produkte zu wählen. Mindestens so viel Fett wie Protein sollte enthalten sein, gern auch deutlich mehr Fett. Also vollfetter Käse, fettes Fleisch, fetter Fisch... Voraussetzung ist m.E., dass Du wirklich sehr konsequent mit KH umgehst und möglichst davon wenig isst. Also meistens im Bereich von 50g oder weniger und nur ganz selten mal über 100g. Es gibt das keinen sanften Kompromiss oder die Sache geht voll nach hinten los. Will sagen, wenn zu viele KH isst über einen längeren Zeitraum und das mit viel Fett kombinierst, würdest Du rasant zunehmen und miese Blutfettwerte haben. Fett, das verbrannt wird, ist nicht schädlich, auch nicht das ungesättigte Fett. Hab grade mein Blutwerte erhalten, HDL/LDL alles im Lot. Richtig schädlich ist allerdings die Kombination von Fett mit zu viel Kohlenhydraten. Alles meine Meinung und mein Verständnis - bin keine Mediziner!!! Jeder ist selbst verantwortlich und darf sich nicht beschweren. Ich rate zur Lektüre von Atkins und ganz besonders Jan Kwasniewski ("Optimal Essen"). LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 23.11.2012

Hallo Karel, ich sehe immer zu dass ich möglichst viel Eiweiß zu mir nehme, wie es der Doc empfiehlt. KH meist unter 50g/Tag. Trotzdem ist mein Gesamteiweiß immer zu niedrig. Auch mein BMI ist mit 21 perfekt. Aber mein Körperfett bekomme ich nicht unter 13%. Außerdem hätte ich gerne BMI 19 - 20. Laufe 40 - 50km/Woche + 3h Radfahren + Krafttraining. Meinst du mit weniger Eiweiß könnte ich es in den Griff bekommen? Übrigens vertrage ich abends kein EW Shake - davon bekomme ich Durst und schlafe schlecht.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 22.11.2012

Hi Gerit, wenn der Körper nicht gut Fett verbrennen kann, dann gewöhnt er sich ja vielleicht an, das überschüssige Protein zu KH zu synthetisieren. Noch schlimmer, er trainiert das sogar. Die KH kann er nämlich verwerten. Mit weniger Protein (50-100g) nimmst Du ihm die Möglichkeit. Es muss aber hochwertig sein. Wenn Du dann noch wenig KH isst (bis 50), aber viel Fett MUSS Dein Körper Fett verbrennen lernen. Natürlich ist Fett kalorienreich macht aber auch sehr satt. http://www.strunz.com/news.php?newsid=1969&tag&ab=0 Bei mir hat es sich aktuell exakt auf den BMI der Hundertjährigen eingependelt (21). Anfänglich leichte Zunahme. Jetzt nehme ich anscheinend nicht mehr zu oder ab. Ich bin schlank und was will man mehr. Noch was zu Ballaststoffen. Seit ich viel Fett esse ist meine Verdauung besser, solange ich nicht zu viel Ballaststoffe esse. So ca, 5-10g am Tag scheinen zu reichen. Viel weniger als empfohlen! Lg Karel PS. vielleicht hatte Aktins eben doch recht? http://www.strunz.com/news.php?newsid=1971

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulla R.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 28.03.2012
Veröffentlicht am: 22.11.2012

Hi Karel, Kannst Du einer Anfängerin mal schreiben, welche Fette und ungefähr wieviel Du täglich ißt? Liebe Grüße Ulla

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 22.11.2012

Hallo Karel, 50g Eiweiß pro Tag? Das wären weniger als 8 % meines Gesamtenergieverbrauches. Sogar die DGE würde mir mehr Protein zugestehen, und das will was heißen. So wenig Protein ist in der Natur gar nicht vorgesehen. Das fettreichste natürliche Nahrungsmittel wären ja Nüsse und Ölsamen. Selbst wenn ich meinen Energiebedarf ausschließlich mit Nüssen decken würde käme ich schon auf mindestens 80g Eiweiß pro Tag. Eine proteinarme Ernährung kann man vielleicht eine Zeit lang aushalten, wenn man seine Zeit viel mit Rumsitzen verbringt. Als Sportler mit einem natürlichen Bewegungsumfang merkt man viel früher, dass etwas schiefläuft, weil das Leistungsniveau sinkt und die Infektionen sich häufen. Damit habe ich die letzten 20 Jahre schlimmste Erfahrungen gemacht, die ich nicht wiederholen möchte. 50g Protein pro Tag? Mittlerweile für mich unvorstellbar. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 21.11.2012

Hi Karel, sag mal, kennst Du Deinen Gesamteiweißwert? Meiner ist soooo niedrig, (trotz eiweißreicher Ernährung plus MAPs und power amino) wenn ich mir vorstelle, mich nun von noch weniger Eiweiß zu ernähren... Das kann doch nicht gut sein?! Was meinst Du? Liebe Grüße Gerit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 19.11.2012

Hi Michaela, ich habe die Erfahrung gemacht, dass es appetitanregend ist, wenn ich Protein in konzentrierter Form zu 33% der Nahrungsenergie und möglichst fettfrei zu mir nehme. Ich denke, dass einige Personen damit die Umwandlung in KH regelrecht trainieren. Dr. Strunz glaubt das nicht, weil es bei wieder anderen Personen nicht so ist, da deren Fettverbrennung schon angesprungen ist. Aber ich denke, der Stoffwechsel funktioniert tatsächlich nicht bei jedem gleich. Dr. Kwasniewski schreibt deshalb, dass man nur 50g Protein am Tag zu sich nehmen soll, die aber hochwertig. Mehr als 150 benötige man nie. Man soll aber die Kalorien durch Fett decken, denn Fett wird nie zu KH und macht sehr satt ohne selbige. Jedenfalls sind Shakes für mich daher nicht mehr sinnvoll, weil sie zu viel Protein auf einmal zur Verfügung stellen.... Es sei denn man bereitete den Shake mit Schlagsahne zu statt Wasser :-) Also mit viel Fett, schaffe ich es ganz locker bei 20-40g KH zu bleiben. Und es schmeckt eben doch besser. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 16.11.2012

Hallo Karel, welche Erfahrung hast Du mit Eiweiß gemacht? Was meinst Du mit "sehr viel Eiweiß". Von welchen Mengen welcher Nahrungsmittel sprechen wir da? LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 12.11.2012

Hallo Karl, wenn man nicht weiß, wie viel man braucht, ist es schwer zu sagen, was einem fehlt. Aber dass es sicher mehr ist, als die DGE glaubt, davon bin ich natürlich auch schon mal überzeugt... Hi Michaela, ich komme derzeit nicht immer dazu, hier zu schreiben, aber fast immer lese ich mit :-) Außerdem bin ich zwar noch auf dem Low-Carb Weg, aber ich glaube nicht mehr, dass es richtig ist, ganz viel Eiweiß zu essen. Dr. Strunz sieht das bekanntermaßen anders. Nur widerspricht es meine Eigenerfahrung. Ich habe einen Literaturtipp in meinem letzten Thread veröffentlicht. Dort kann man nachlesen, warum sehr viel Eiweiß zumindest nicht für jeden richtig ist. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 09.11.2012

Hallo Karel, schön, mal wieder etwas von Dir zu hören! :-) LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 23     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen