Der letzte Versuch

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Der letzte Versuch

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Cornelia S.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 17.02.2009
Veröffentlicht am: 17.02.2009

Ich kann dir Kieser Training empfehlen da übernimmt die Kasse was ! lg Conny

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Brigitte M.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 25.01.2009
Veröffentlicht am: 31.01.2009

Hallo Petra, hallo Wolfgang, hallo Reinhard, erstmal Danke für Euer Feedback. Habe heute meinen 7. Tag rum und fühle mich weitaus besser als vor einer Woche. Es ist schön, dass ich hier Antworten bekomme. Den Tipp mit meinen Stöcken zur Arbeit zu laufen, werde ich beherzigen. Ich werde ab kommenden Mittwoch wieder laufen. Das mit dem Trampolin finde ich auch sehr gut, Danke für den Hinweis. Mit einem Sportstudio möchte ich zur Zeit nicht anfangen, habe erst fast ein Jahr lang gezahlt und es nicht genutzt. Also, Ihr Lieben viel Erfolg auch Euch, bei allem was Ihr tut. Alles Liebe Brigitte

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Petra P.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 17.08.2008
Veröffentlicht am: 29.01.2009

Hallo Brigitte, schön das du da bist. Ich finde es gut das du wieder kämpfen willst. Du hast dir ja für 1 Jahr sehr viel vorgenommen. 20 kg wären auch schon toll. Ich habe im letzten Jahr mit über 100 kg angefangen zu strunzeln und hatte auch sofort Schmerzen im Knie und Fußgelenk.( ich bin 46 J. ) Denke bitte auf keinen Fall, dass du da durch musst, und trotz Schmerzen deine Strecke laufen musst. Die Schmerzen sind Alarmsignale, die du nicht ignorieren solltest. Wenn die Knie kaputt sind, bereust du es den Rest deines Lebens. Ich habe mir ein Trampolin gekauft und bin darauf vorsichtig gelaufen ( nicht gesprungen). Das schont die Gelenke und ist trotzdem sehr wirkungsvoll. Und übrigens bin ich keine Sportskanone, obwohl ich schon oft neidisch werde wenn ich hier von den begeisterten Läufern lese :-)) Na das wird ja vielleicht auch noch. Auf jeden Fall bekommt man hier Unterstützung. Ich versuche auch gerade wieder in die Spur zu kommen ( siehe: bin ich noch zu retten? ) Und ich freu mich über die Ratschläge und Kommentare die da kommen. Das hilft wirklich. Also nicht aufgeben, lieber um Hilfe rufen. Ich drück dir die Daumen für deinen Neustart. Liebe Grüße Petra P.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 26.01.2009

Hallo Brigitte, nimm die Nordic Walking - Stöcke auch beim normalen Gehen und gehe damit ganz normal. Das mache ich zurzeit auch. Und es geht gut. Mittig in der Kniekehle ist je ein Akupressurpunkt. Diese öfter am Tag mal mit einer Fingerspitze drücken. Das fördert die Durchblutung.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 26.01.2009

Hallo Brigitte, ich empfehle dir ein Fitness-studio. Mit den Geräten dort kannst du deine Belastungen besser kontrollieren, hast keine Ausreden wegen des Wetters usw. Außerdem wirst du betreut. Und natürlich die Ernährung. Aber du weißt ja, was richtig ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Brigitte M.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 25.01.2009
Veröffentlicht am: 25.01.2009

Hallo, im Jahr 2007 habe ich schonmal "gestrunzt". Das erste Mal, ich habe ca. 4 Monate durchgehalten und auch ganz gut abgenommen und habe mich auch wunderbar gefühlt. Bin Morgens aus dem Bett raus und ab zum Nordic Walking, eine halbe Stunde. Abends nach der Arbeit nochmal. Hatte damals 125kg Gewicht. Nach einigen Wochen Walking, fing mein rechtes Knie an zu schmerzen, bin trotzdem weitergelaufen. Bis ich dann an einem Badminton Turnier mit Arbeitskollegen teilnahm, ich wollte mir keine Blöße geben, sonst heisst es, guck mal die Dicke, drückt sich. Jedenfalls habe ich mir bei dem Badminton Turnier auch noch den linken Fuss verletzt. Ab diesem Zeitpunkt habe ich mich dann garnicht mehr sportlich betätigt und mit der Diät habe ich auch aufgehört. Habe wieder ordentlich in mich reingefuttert und mein Körper lag brach. Mittlerweile habe ich mich so runtergewirtschaftet, dass mir alle Knochen weh tun, ich mich fühle wie eine 70 Jährige, bin gerade 49 geworden. Jetzt habe ich den Entschluss gefasst, dass ich bis zu meinem 50. Geburtstag erstmal 38 kg (mittlerweile wiege ich sage und schreibe 138kg, es hat mich fast umgehauen) abnehmen möchte. Und danach eben weiter bis zu meinem Normalgewicht. Mein Problem ist momentan die Bewegung. Seit drei Wochen laufe ich zur Arbeit, eine halbe Stunde Morgens und das gleiche Abends und schon wieder tut mir mein Knie weh, von meinem Rücken ganz zu schweigen. Einmal in der Woche werde ich schwimmen gehen (einmal war ich schon). Meine Frage ist, gibt es hier Gleichgesinnte die mir einen Tipp geben können, wie ich das mit der Bewegung besser hinkriege ohne das es eine Qual ist oder muss ich da durch? Habe hier einige Beiträge gelesen und das Gefühl, dass man es hier hauptsächlich mit Sportskanonen zu tun hat. Ich bin dankbar für Euer Feedback! Alles Liebe Brigitte

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen