der Rat eines Arztes an seinen Krebspatienten

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 157
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 23.12.2011
 

Danke. Ich versuche es, aber er gehört zu denen die den "anderen" glauben und er liest natürlich auch nur die anderen Empfehlungen über die Überflüssigkeit und Gefährlichkeit von Vitaminen. Und vor allem: Menschen die sich nicht sehr tief mit dem Thema befassen, glauben, dass sich neue Forschung und Erkenntnisse (Dr. Coy, Vitamine ect.) wenn sie denn wahr sind, sofort Einzug in jede durchschnittliche Arztpraxis halten müssten. Da dies nicht der Fall ist, sind sie wohl nicht "wahr". Und gegen solche Überzeugungen anzugehen, ist wahnsinnig anstengend und manchmal aussichtslos.

Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 20.12.2011
 

Vitamin C nützt bei Krebs aber nur als Infusion soweit ich erinnere. Kohlenhydrate natürlich strikt meiden. Schenke ihm doch das Buch von Dr Coy. LG Karel

Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 186
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 19.12.2011
 

... und dein Bekannter hat schon kapituliert? Falls noch nicht ganz, dann krame schnell alles aus den News hervor, was zum Thema passt! Gerade Vitamin C war doch so wichtig. Und versuche dem armen Kerl zu erklären, was die Krebszellen zum Wachsen brauchen, doch nur Zucker und Mehl. Ich finde dabei das Beispiel mit dem Kontrastmittel in Zuckerlösung bei der Computertomographie besonders überzeugend, weil das zeigt, dass Ärzte dieses Wissen haben und wenn es passt auch anwenden. Leider bringt denen eine 2. Chemotherapie ein Vielfaches an Einkommen gegenüber einer Vitaminkur. (Ich lese grade "Kranke Geschäfte" von Markus Grill - da tun sich Abgründe auf!!) Wie es dem Patienten geht, ist völlig egal. Ich wünsche dir Überzeugungskraft und dann viel Erfolg.

Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 157
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 16.12.2011
 

Vitamine? Nein nicht nehmen, damit regen sie ja auch das Wachstum der Krebszellen wieder an.... Hä? Es ist ein Bekannter von mir. Chemotherapie,ausgezehrt, Rezidivwahrscheinlichkeit 80%. Ich bin sprachlos....betroffen....traurig....

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen