Der richtige Entsafter

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Der richtige Entsafter

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Gudrun W.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 26.01.2010
Veröffentlicht am: 09.04.2010

Vielen Dank für die ausführliche Info, Marion! Viele Grüße Gudrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 08.04.2010

Hallo Gudrun, die Entsafter mit Zentrifuge (Saft wird geschleudert) hat eine sehr hohe Drehzahl. Der Saft wird dadurch erwärmt und manche Vitamine, die sehr empfindlich sind, vertragen das nicht. Die werden ganz oder teilweise zerstört. Es gibt Entsafter, die das Obst/Gemüse/Weizengras reiben bzw. pressen. Da bleiben alle Vitamine wegen der viel geringeren Umdrehungen voll erhalten. Der Jaguar unter den Entsaftern ist der "Greenstar", ist wirklich sehr teuer. Ich hab mir den Mercedes "Champion-Entsafter" geleistet. Ich bin sehr zufrieden damit, gute Ausbeute, relativ leicht zu reinigen. Eine Freundin hat sich nun den "Bionika-Entsafter", einen kleinen knüffligen Kerl, ersteigert. Das formschöne Gerät, das es auch in Hochglanz-Chrom gibt, mahlt mit einer Art großer Schraube ganz wunderbar. Es hat eine sehr geringe Umdrehungszahl im Gegensatz zu den Schleudern. Schau mal unter YouTube rein und gib den Namen Oscar Entsafter oder Saftpresse ein, da kannst Du Dir ein Vorführvideo ansehen. Der Oscar ist das gleiche Gerät wie der Bionika, wird bei uns halt unter diesem Namen verkauft. Ach ja, unter "Omega-Entsafter" findest Du ihn auch noch oder "Vitalmax". Immer das gleiche Gerät, die Preisunterschiede sind jedoch erheblich. Bei YouTube wird gezeigt wie er funktioniert und wie man ihn reinigt. Reinigung ist supereasy. Hätt ich nicht schon meinen Champion, ich würd mir diesen kleinen knüffligen Bionika zulegen. Empfehlen kann ich beide, die Saftausbeute ist gleich, der Bionika alias Omega alias Oscar ist halt vom Design her viel hübscher. Aber erschrick nicht vor dem Preis. 200 - 300 € wirst Du in so ein Spitzengerät schon investieren müssen. Dafür sind diese äußerst robusten Geräte aber auch eine Anschaffung fürs Leben. Saftige Zeiten M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gudrun W.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 26.01.2010
Veröffentlicht am: 07.04.2010

Hallo! Im Thread "sinkender Eiweißspiegel" schrieb Marion am 31.03., man solle sich einen guten Entsafter besorgen, aber ohne Zentrifuge. Kann das jemand erklären und möglicherweise Empfehlungen geben? Vielen Dank für Eure Antworten! Gudrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen