DHEA kaufen

17 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Ulrich
Beiträge: 78
Angemeldet am: 13.04.2008
Veröffentlicht am: 19.09.2017
 

Ich bestelle mein DHEA per Privatrezept auf Empfehlung meines Arztes in NL. 50 mg ist seit einigen Jahren meine morgendliche Dosis; damit halte insgesamt einen altersgemäßen Level.  Selbstverständlich kontrolliert das mein Arzt anhand einer Blutuntersuchung, mittlerweile nur noch einmal im Jahr. Meine Krankenkasse zahlt nicht. Verstehen muss man das nicht.  

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 324
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 18.09.2017
 

wat'n tam tam...dhea 25mg rezeptfrei in der apotheke. hab extra nachgefragt, wird als nahrungsergänzungsmittel gehandelt!

einfach mal in die apotheke gehen und bestellen. man kann wirklich aus allem ein problem machen!

Veröffentlicht von: Gisela
Beiträge: 28
Angemeldet am: 21.04.2017
Veröffentlicht am: 18.09.2017
 

Ein letzter Beitrag:

Bei Nachfrage beim Hormonzentrum München ist DHEA hier in Deutschland rezeptpflichtig.

Man bekommt es offenbar auf legalem Weg nur über Rezept und Apotheke.

Wie auch alle anderen Hormonpräparate.

Ich kann nicht nachvollziehen, warum das ein Problem sein soll und warum das die Krankenkasse, also die Solidargemeinschaft, bezahlen soll.

Und Endokrinologen, Umweltmediziner und Molekularmediziner gibt es ja mittlerweile immer mehr.

Veröffentlicht von: michscho
Beiträge: 2
Angemeldet am: 13.09.2017
Veröffentlicht am: 16.09.2017
 

Neuer Stand: Hatte Kontakt mit der Staatsanwaltschaft welche meinen Fall betreut. Es ist erlaubt in Deutschland DHEA in der Apotheke zu beziehen, auch ohne Rezept. Nicht erlaubt ist es über den Onlinehandel, z. B. Aus USA.

Da ich durch eine Blutuntersuchung nachweisen konnte, dass meine Werte zu tief waren, könnte es sein, dass das Verfahren eingestellt wird. Die Lieferung wird aber vernichtet. Bin gespannt auf den Abschluss. 

Somit muss ich jedem abraten DHEA im Ausland zu bestellen.

Meine Nachfrage in mehreren Apatheken war bis jetzt nicht von Erfolg gekrön, immerhin will es eine davon mal bestellen. Mal schauen.

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 324
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 15.09.2017
 

so gisela...Jetzt mal butter bei die Fische: dhea auf privatrerezept, hat die kasse die kosten übernommen? 

meine, die huk übernahm die kosten nicht. in der Apotheke sagte man mir, dhea bekomme ich auch ohne rezept - in deutschland gilt es als nahrungsergänzungsmittel, wie vitamine und co.!

Veröffentlicht von: Gisela
Beiträge: 28
Angemeldet am: 21.04.2017
Veröffentlicht am: 15.09.2017
 

Es liegt mir fern, irgend jemanden zu belehren. Aber, Kapseln der Yamswurzel zu schlucken und zu glauben, daraus wird DHEA, halte ich für falsch.

Soweit ich weiß, wird DHEA aus der wilden Yamswurzel synthetisiert und ist nach dem Herstellungsprozeß bioidentisch mit dem körpereigenem Hormon.
Die pflanzliche Ursprungssubstanz kann im menschlichen Körper nicht in DHEA umgewandelt werden.

Meines Wissens ist das Hormonsystem ein äußerst empfindlicher Bereich unseres Körpers und wir wissen noch nicht sehr viel um die Wirkungsweisen selbst von bioidentischen Hormonen, die von aussen zugeführt werden.

Es ist mir neu, das DHEA frei verkäuflich hier in Deutschland ist. Ich bekomme es von einem Endokrinologen, natürlich als Privat-Rezept.

Ich weiß auch, das man das im Internet bestellen kann. Da es als Dopingmittel eingestuft ist, wäre mir das zu riskant, wie schon michscho beschrieb.

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 324
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 15.09.2017
 

@gisela...ich bekam für 25 mg dhea ein rezept. dieses musste ich als privatpatient selbst bezahlen. nach auskunft der apotheke, wie auch der krankenkasse, ist dhea als nahrungsergänzungsmittel deklariert und damit ohne rezept in jeder apotheke erhältlich. einfach mal nachfragen. auf Wunsch nenn ich gern en produktnamen. 

Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 185
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 15.09.2017
 

Selbst wenn es Empfehlungen hierzu gegeben hätte, ist jeder für sich selbst verantwortlich.

Das Rumgeheule nervt. Such dir doch einen "Safe Place", wo nichts zu befürchten ist, schön in Watte am besten...

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 682
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 15.09.2017
 

Gisela,

hier hat keiiner Einnahmeempehlungen gegeben. Die Ursprunsgfage war gewesen woher man DHEA beziehen kann. Und auf genau diese wurde eingehend geantwortet. Alles Weitere ist eine Unterstellung. Ich gehe erst mal von einem mündigen Bürger auf der Gegenseite aus, du anascheinend vom Gegenteil.

Veröffentlicht von: Gisela
Beiträge: 28
Angemeldet am: 21.04.2017
Veröffentlicht am: 15.09.2017
 

Es ist schon erstaunlich, mit welcher Leichtigkeit Empfehlungen gegeben werden.

DHEA ist ein Steroid-Hormon und wird mit Hilfe von Cholesterin in den Nebenieren, im Gehirn und in der Haut produziert. Es ist ein "Mittlerhormon", das die Grundbausteine für andere Hormone und Substanzen liefert, wie Testosteron und Östrogen.

DHEA wirkt direkt auf die Lymphozyten und stimuliert mit Interleukin-2 ein wichtiges Protein der Immunregulation. Es wirkt stärkend auf das Immunsystem.

Interessant ist es vor allem für Menschen ab ca. 50, weil die Eigenproduktion ab dem 40. Lebensjahr abnimmt. Für Frauen besonders durch die Wechseljahre

Die Tabletten enthalten DHEA (DeHydroEpiAndrosteron) und sind in Deutschland verschreibungspflichtig.

Dosierung für Frauen: 12,5-25mg und für Männer 25-100mg.

Ein Arzt zum Beginn der Substitution ist nicht verkehrt. Messen!

 

 

Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 150
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 14.09.2017
 

Hallo Michscho,

DHEA heißt auch "Wild Yams und gibts bei dem Online-Versandhändler mit dem großen A:

 

{#emotions_dlg.wink}

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 324
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 14.09.2017
 

dhea ist in Deutschland rezeptfrei und gilt als nahrungergänzungsmittel

Veröffentlicht von: Andrea W.
Beiträge: 38
Angemeldet am: 06.09.2017
Veröffentlicht am: 14.09.2017
 

Ich bringe mir meine NEMs alle aus den USA immer mit, Melatonin bei JetLag und DHEA bekommt man da in jedem Supermarkt.

Ich würde DHEA aber nur bei einem Mangel einnehmen, also ohne vorherigen Test mit entsprechendem Ergebnis würde ich das nicht einwerfen {#emotions_dlg.cool}

Veröffentlicht von: Claudia K.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 11.09.2017
Veröffentlicht am: 14.09.2017
 

Hallo, gehe mal auf die Seite von Vitabasix in NL, für manches braucht man ein Rezept (Dhea, Pregnenolon etc.). Kann man per Fax oder Mail bestellen, kommt gegen Rechnung innerhalb von ein paar Tagen. Ist lt. meinem Apotheker ein "sicherer" Lieferant. Lg 

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 324
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 13.09.2017
 

ich beziehe mein dhea ganz normal in der apotheke

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 682
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 13.09.2017
 

Legal DHEA nach D importieren darf nur ein Apotheker. Aber dieser Shop liefert auch nach D:

https://www.bodyenfitshop.nl/bodybuilding/dhea/

 

Die Zollgefahr ist dabei sehr, sehr niedrig.

Veröffentlicht von: michscho
Beiträge: 2
Angemeldet am: 13.09.2017
Veröffentlicht am: 13.09.2017
 

Der DOC hat ja auch schon geschrieben, dass er DHEA nimmt. Habe mir deshalb bei iHerb in USA welche bestellt und habe dann Nachricht von der Staatsanwaltschaft bekommen mit der Androhung einer Anzeige wegen illegalem Import von Dopingmittel!!! Musste dann einen Fragebogen ausfüllen und auf die Lieferung verzichten. Ist noch offen wie es ausgeht.

Hat jemand einen Tipp wie man das legal beschaffen kann?

 

Besten Dank.

Habe kein Interesse an einer Diskussion, warum ich es nehmen will, danke.

17 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen