dickster Mann der Welt gestorben

  Sie haben  Lesezeichen
Thema dickster Mann der Welt gestorben

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michael K.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 13.05.2013
Veröffentlicht am: 02.06.2014

Ich habe in meinem Blog auch über Manuel Uribe geschrieben. Was die Medien komplett aus dem Zusammenhang ziehen, ist, dass er 1. gar nicht mehr der dickste Mensch war, d.h. abgenommen hat. 2. zeitweise bis zu knapp 400 Kilo verloren hatte 3. auf einem guten Weg war 4. vermutlich viel später gestorben ist, als dies der Fall gewesen wäre, wenn er nie einen Abnehmversuch unternommen hätte. Dass seine Diät schuld sei ist in etwa so logisch wie die Technik von Studien, NEM mit Krankheit in Verbindung zu bringen, weil kranke Menschen nunmal häufiger NEM zu sich nehmen (was aber nicht Grund für die Krankheit ist sondern ein Versuch, sich zu helfen).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julian J.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 30.05.2014
Veröffentlicht am: 30.05.2014

So werden die zukünftigen Ärzte ja auch an den Universitäten ausgebildet. Typisch Schulmedizin. Mein Großvater hatte vor drei Monaten auch seinen zweiten Schlaganfall, bis zu diesem musste er täglich die unterschiedlichsten Pillen schlucken.Meine Generation weiß zum Glück schon mehr in Sachen Frohmedizin, aber es ist wirklich schwer die ältere Generation eines Besseren zu belehren. Auch der Arzt in dem Ort ist selber total übergewichtig und will dann tolle Ratschläge geben über Ernährung. Da hört doch jegliche Vernunft auf ...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 30.05.2014

Die Mexikaner sind das dickste Volk der Welt. Uribe hatte 561 kg...und dank der vom Arzt Barry Sears entwickelten Zone-Diät (Kohlenhydrat vermindert auf "nur" 40%) bis 2012 "nur" noch knapp 200 Kilo. Jetzt nimmt er (ohen Diät?) wieder auf 400kg zu und stirbt an den Folgen....dann wars natürlich die vorherige Diät gewesen! Alles klar Herr Kommissar! Dass er überhaupt 48 Jahre alt geworden ist ist hier doch das eigentliche Wunder....

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas R.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 28.05.2014
Veröffentlicht am: 28.05.2014

http://web.de/magazine/gesundheit/ernaehrung/abnehmen/18981912-dickster-welt-tot-zone-diaet-schuld.html#.A1000027 Kann es sein, dass die "neue Diät" daran Schuld war !? , so die gute Presse. Mehr Eiweiss weniger Kohlenhydrate. Wieder mal ein abschreckender Bericht über lo oder no carb! Wer ängstlich ist und diesem Artikel glaubt , isst halt weiter seine Kohlenhydrate mit max 15 % Eiweiss... Wie ist der denn überhaupt so dick geworden? Ja, durch die Empfehlung der DGE, oder wie heissen die in Mexico!? Kann es sein, dass dieser arme Mann vielleicht auch an Bewegungsmangel, Vitalstoffmangel,durch die konventionelle Ernährungslehre und an einer massiven Toxinbelastung gestorben ist...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen