"Die Diät" auch bei Bluthochdruck

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 02.05.2011
 

hallo Karola, warum erst im Herbst? das ist ein halbes Jahr?! hallo Nicole, diese Symtome hab ich auch, aber nur mit zuvielen KH, sowie ich sie weglasse verschwinden sie!!! also beginn mit Stufe eins und hör auf deinen Körper lg Heike

Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 157
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 21.04.2011
 

Hallo Nicole, ich bin trotzem ich 18 Jahre laufe Hypertoniker geworden. Habe letztes Jahr 8 kg. abgenommen ( mehr geht auch nicht) und meinen Blutdruck um 5 Schläge gesenkt. Also bei mir liegt es nicht an der Unbeweglichkeit und am Übergewicht. Aber bei den meisten ist das so. Ich würde die Diät durchziehen und viel Bewegung einplanen! Viel Erfolg! @ Andrea: ich beneide Dich! Habe nach einem halben Jahr Vitamine auch die Betablocker weggelassen, aber nach 4 Wochen mussste ich sie wieder nehmen. Vielleicht dauert es länger... Werde im Herbst wieder ein Experiment vornehmen. :-)

Veröffentlicht von: Andrea R.
Beiträge: 42
Angemeldet am: 26.10.2004
Veröffentlicht am: 18.03.2011
 

Habe über 20 Jahre Betablocker genommen, um meinen "essentiellen" Bluthochdruck in den Griff zu bekommen. Seit ca. 8 Jahren beschäftige ich mich mit den Informationen von Dr. Strunz. Habe zuerst begonnen mich regelmäßig zu bewegen (Rad zur Arbeit). Habe im Anschluß mit reichlich Magnesium sowie Vitaminen und Ernährungsumstellung nach Dr. Strunz meinen Blutdruck wieder normalisiert. Der Arzt war nicht begeistert von der Idee die Tabletten irgendwann abzusetzen, hat es aber als Experiment akzeptiert. Mittlerweile laufe ich seit Jahren täglich, habe einen wirklich niedrigen Blutdruck und fühle mich rundum gesund.

Veröffentlicht von: Nicole B.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 15.11.2010
Veröffentlicht am: 09.03.2011
 

@ Gerit: ja, habe mir folgendes besorgt: Lachsölkapseln, Vitamin C, Magnesium und Zink. Muß mir noch ein gutes Vitaminpräparat in der Apotheke kaufen und gut ist :o) Reicht das? @ Manfred: vielen Dank :o) Liebe Grüße Nicole

Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 08.03.2011
 

Hallo Nicole, wie siehts aus mit Nahrungsergänzung, denkst Du auch daran? Finde ich in dem Zusammenhang enorm wichtig. Vitamine und unbedingt Magnesium (ein wirksames...)Omega 3. Nimmst Du da schon etwas? Viel Glück und Erfolg wünsche ich Dir, und Du wirst sehen: ein neues Leben beginnt!! Liebe Grüße Gerit

Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 07.03.2011
 

Hallo Nicole; fange an, versuche aber die ersten 3 Diättage Urlaub zu machen und bissl zu lesen, zu entspannen (zusätzlich den Bewegungen...) Der 3. Tag ist am Kritischsten; danach gehts in Riesenschriten bergauf ins Ziel.... Bleib dran Manfred

Veröffentlicht von: Nicole B.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 15.11.2010
Veröffentlicht am: 04.03.2011
 

Hallo zusammen, ich interessiere mich seit ein paar Monaten für Low Carb und die Strunz Methode. Habe auch das Buch und hatte eigentlich vor Anfang des Jahres mit Phase 1 zu beginnen. Es kamen einige unglückliche Umstände zusammen und ich habe mein Vorhaben leider aufgegeben. Seit einigen Wochen gehts mir gesundheitlich schlecht...Schweissausbrüche, Schwindel, Müdigkeit usw. Ab zum Arzt ..dieser stellte dann Bluthochdruck fest und meinte, ich müßte ganz dringend an Gewicht verlieren um das Risiko zu senken. Dann würde es mir schnell besser gehen. Meine Frage an euch ist nun: Kann ich ohne Bendenken mit der Phase 1 anfangen? Ich soll lt. Arzt zügig an Gewicht verlieren. Sollte doch dann perfekt passen, oder? Vielen Dank schonmal und viele Grüße Nicole

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen