Die Diät für die Gesundheit

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Die Diät für die Gesundheit

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 24.04.2010

Wir brauchen Fisch-Omega3-Fettsäuren … und sonst keine tierisches Fettsäuren .

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 24.04.2010

Hallo Hubert, hm, gerade gestern hab ich einen Artikel zu "pflanzlichem Omega 3" gelesen indem geschrieben steht, dass es wissenschaftlich mehrfach bestätigt wurde dass der Körper α-Linolensäuren sehr gut in Omega 3 umsetzen kann. Ich weiß es nicht, aber ich denke dass es wie mit künstlichen Vitaminen ist: wenn der Körper Bedarf hat verwendet er das Zeug. Mich macht skeptisch, dass bei Omega 3 Fischöl anscheinend die Qualität nicht immer die beste ist (Herkunft nicht genau bekannt), also auch wie Fisch unangenehme Nebenprodukte enthalten kann. Deshalb kombiniere ich lieber Fisch+Omega3Kapseln+Omega-3-Fettsäuren pflanzlicher Herkunft (α-Linolensäure). lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 22.04.2010

Da die Menschen alle fleissig täglich tierische Fett zu sich nehmen, leiden sie u.a. an Übergewicht. Jeder 2. Deutsche... Wir brauchen nur wenig tierisches Fett bei unserer heutigen Lebensweise. Kaum einer rennt täglich 30 km und kann das tierische Fett noch verbrennen. Und der Steinzeitmensch wird kaum jeden Tag in rauen Mengen tierische Fette gegessen haben. Schließlich mußten von einem Tier mehr als nur eine kl., heute übliche, 3 köpfige Familie satt werden. :) Im Übrigen habe ich in meiner vorherigen Antwort die Omega Fettsäuren herausgenommen aus der Gruppe der tierischen Fette. :)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 22.04.2010

Hallo Karel, das ist richtig was Du sagst. Darum Bio-Fleisch aus möglichst artgerechter Tierhaltung. Aber darum ging es ja jetzt nicht. Es ging um die richtigen Fettsäuren...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 21.04.2010

Hi Hubert, tierische Fette stammen meist aus der industriellen Tiermast. Sagt das schon alles? Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 21.04.2010

Hallo Sandra! Dann Googln wir mal: In pflanzlichen Ölen findet sich hauptsächlich α-Linolensäure. dazu meint Wikipedia: "Der erwachsene menschliche Körper wandelt Omega-3-Fettsäuren pflanzlicher Herkunft (α-Linolensäure) nur in geringem Maß in die wertvolle Eicosapentaensäure(EPA) (ca. 5 %) und Docosahexaensäure (DHA) (< 0,5 %) um. Nur der Stoffwechsel von Neugeborenen ist zu einer verstärkten Umwandlung fähig, da sie die Stoffe für ihre Hirnentwicklung benötigen[3]. EPA und DHA sind jedoch in Omega-3-Fettsäuren tierischer Herkunft direkt enthalten. Für die Umwandlung der pflanzlichen α-Linolensäure benötigt der Körper die Enzyme Delta-6-Desaturase und Delta-5-Desaturase. Diese werden aber gleichzeitig für die Umwandlung der Omega-6-Fettsäure Linolsäure in andere Omega-6-Fettsäuren benötigt. In unserer heutigen Nahrung ist das Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren mit >7:1 sehr ungünstig; die DGE empfiehlt 5:1.[4] Empfehlenswert ist somit eine Reduzierung des Omega-6-Fettsäuren-Anteils in der Nahrung, wodurch mehr Enzyme für die Umwandlung der α-Linolensäure zur Verfügung stehen. Vitamin- und Mineralienmangel, Stress und Alter können die Umwandlung verlangsamen. Hingegen können Vitamin B und C, Magnesium und Zink diese Enzyme aktivieren.[5]. Würde α-Linolensäure in biologisch bedeutsamen Mengen in längerkettige Omega-3-Fettsäuren verwandelt, so müsste sie vergleichbare Wirkungen haben. Das Gegenteil ist der Fall: Beim Menschen hebt α-Linolensäure bestimmte Blutfette (Triglyceride), während Eicosapentaensäure oder Docosahexaensäure diese Fette senken. α-Linolensäure wirkt nicht blutdrucksenkend, wohl aber Docosahexaensäure. Andere Wirkunterschiede, z. B. bei anderen Blutfetten oder bei der Gefäßfunktion, sind beschrieben. Dies bedeutet, dass sich mit pflanzlicher α-Linolensäure nicht die Wirkungen von Omega-3-Fettsäuren aus Fisch oder Fischöl erzielen lassen. Dies bedeutet auch, dass eine gesundheitsfördernde Wirkung der pflanzlichen α-Linolensäure separat nachzuweisen ist, was bisher nur in Ansätzen gelang. Aufgrund wissenschaftlicher Arbeiten ist aber an einer positiven Auswirkung von Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure kaum zu zweifeln, was im Folgenden näher erläutert wird. Durch diese Betrachtungsweise ist der Streit darüber, welche Omega-3-Fettsäuren essentiell sind, in den Hintergrund getreten. Über andere Omega-3-Fettsäuren, wie C18:4ω-3 oder C22:5ω-3 ist weniger bekannt, sie scheinen von geringerer Bedeutung.[6]" Noch Fragen? Grüße Hubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 20.04.2010

Es geht im Grunde um gesättigte und ungesättigte Fettsäuren... die gesättigten (ausser Omega - tierische Fette) brauche wir nicht. Sie setzen sich, wenn man nicht täglich Sport treibt, auf die Hüften. Die pflanzlichen, kaltgepressten Öle sind ungesättigt und mehrfach ungesättigt. Sie sind essentiell. Google mal. :)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 20.04.2010

Hi Warum sind tierische Fette gefährlich? Wir bestehen ja selber (zu 20% ?) daraus. Nee, wer sich bewegt braucht nichts zu fürchten. Höchstens pflanzliche Öle, die sehr schnell ranzig werden können und dann richtig gefährlich sind. In Pflanzenölen steckt auch kein Omega 3, sondern nur eine Vorstufe. Dazu gab es mal eine News. Auch Fischöl ist tierisch. ebenso ist Wildfleisch reich an Omega 3. Pflanzenöle eben nicht und damit nicht essentiell. Grüße Hubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 19.04.2010

Hallo Sandra, wenn du dich kh-arm ernährst wirst du auch gesättigte Fette brauchen. Irgendwas musst du ja verbrennen. Zum Verbrennen sind Omega 3 fette - genauso wie Eiweiss - ein bisschen zu schade.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 19.04.2010

Tierische Fette würde ich auch weglassen. Im Grunde brauchen wir keine tierischen Fette ausser Omega Fette. Gute kaltgepresste Pflanzenöle - sie sind essentiell.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 16.04.2010

Hallo Hubert, bei Butter und tierischem Fett sollte m.E. man aufpassen, ausgenommen Fischfett. Bevorzuge Olivenöl, Rapsöl. Schöne Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: M. D.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 09.04.2010
Veröffentlicht am: 16.04.2010

Hallo Reinhard und hallo Hubert, danke für Eure Infos. Ich habe im Ernährungsforum v. Dr. Strunz einiges über Dr. Lutz gefunden. Ich hatte mich schon gewundert warum ich nichts gefunden habe, falsche Forum. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit. Maha

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 16.04.2010

Hallo Maha, Du brauchst keine Angst vor Gewichtsverlust haben. Es reichen 6BE, oder rund 80g KH aus, um das Gehirn mit Zucker zu versorgen. Wichtig ist auf ausreichend Fett zu achten. Auch tierisches Fett. Butter, Schmalz, Öle, fetter Fisch usw. Viel davon essen und ein Gewichtsverlust ist ausgeschlossen. Dafür bekommst Du Gesundheit. Lies mal die Internetseiten über Dr. Lutz. Der erklärt das ausführlich in seinen Büchern (z.B. Leben ohne Brot). Grüße Hubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 15.04.2010

Hallo Maha, Krebs ist ein "intelligentes" Wesen, was viel Glukose zur Ernährung braucht. Man kann ihm das Leben schwer machen - ohne KH - mit Vit. C, Selen als Infusion - mit den herkömmlichen Methoden (Chemo, Bestrahlung, Erhitzung...) Viel Gewicht solltest du tatsächlich nicht mehr verlieren. Iss einfach entsprechend mehr Fett (KH : Fett = 2 : 1).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: M. D.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 09.04.2010
Veröffentlicht am: 14.04.2010

Hallo, Ich habe das Buch gelesen und habe die KHfreie Diät auch als Gesundheitsdiät verstanden. Knoten, Tumore könnten so eventuell "ausgehungert" werden. Ich bin 40j. 160cm und 52kg. Ich habe etwas Respekt vor dem Gewichtsverlust. Hat eventuell jemand Erfahrung mit Gesundheitsaspekt? Vielen Dank für Eure Hilfe Maha

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen