Die Orientierung an den Besten

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Die Orientierung an den Besten

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 22.04.2010

Der Beste ist der Gesündeste, der Heilste. Von dem lerne ich. MFG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ronny S.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 19.04.2002
Veröffentlicht am: 21.04.2010

Ich will auch nicht immer der Beste sein (ausser in meinem Job natürlich :-) )- aber trotzdem lass ich mich unheimlich gerne von "den Besten" motivieren! Die Storys und News von Strunz sind für mich reine Motivation, denn er lebt es vor! Was ich ihm alles zu verdanken habe kann man sich gar nicht vorstellen - nur vom lesen! Falls ich mal keine Lust zum Laufen habe und eine Zeit lang etwas fauler wurde - das Video von Joey Kelly rein (Ironman oder No Limits) und ab geht´s! Was der z.B. von fast Null geschafft hat ist irre! Das will ich ja alles gar nicht - aber ich will zumindest mein Bestes geben...! Meine Grenzen teilweise auch mal kennenlernen, denn dann habe ich bisher auch immer sehr viel "dazu" gelernt! Ich motiviere mich oft mit den angeblich Besten ihrer "Branche" - einfach aus Spaß :-) Und jetzt Kelly schauen und loslaufen ;-))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 21.04.2010

Orientierung heißt ja nicht, dass wenn man auch die Leistungen derjenigen Person erreichen kann/muss. Es zeigt nur, dass bei dem "Besten" das ein oder andere funktioniert hat. Ob das jetzt aber ursächlich ist für dessen Leistung, oder trotz dessen erreicht wurde, kann wohl nie eindeutig geklärt werden. Es sei denn, es ist reproduzierbar. Ich mache es auch so und habe den gleichen Gewinn. Leider ist es dann oft doch nur ein "trotz dessen" und man ist frustriert. Aber jedes Kind das zu Laufen beginnt ist nicht frustriert. Die da oben tun es ja auch? Also warum nicht ich? Und nach dem 300. Poklatscher gelingt es schließlich doch erste Schritte aufrecht zu meistern. Ob aus dem Kind ein Marathonläufer wird? Die Anlage Laufen hat es dazu bereits. Ob es aber jetzt zum Marathon reicht, hängt aber von mehr als nur aufrecht gehen ab. Es ist nur ein Baustein zum Marathon. Vielleicht ist es mit den Empfehlungen ähnlich. Es sind nur Bausteine. Der wichtigste Baustein ist wohl Fleiß und Motivation. Ein Brennen, dass mich immer wieder antreibt. Das ist es doch was wir alle suchen. Der Rückenwind der uns trägt. Dorthin, wohin wir wollen. Ja herrje was wollen wir eigentlich?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 20.04.2010

Es geht eher um den Lebensstil der Besten, weil der die Basis für den Erfolg ist, weniger darum, gleich selber der Beste sein zu wollen. Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 20.04.2010

Hallo Erich, ich sehe es so, dass man sich Tipps am Besten von denen geben lässt, die eine Sache wirklich gut können. Ich muss ja nicht zwangsweise dasselbe Leistungsniveau erreichen wollen. Das kommt ja auch drauf an, was ich sonst noch so im Leben vorhabe, und wie ich das alles miteinander arrangiere. Am Besten fährt man, wenn man den Wettbewerbsgedanken erst mal außen vor läßt, und sich überlegt: Was macht diese Person besonders gut? Dann kann ich mir vielleicht ein Beispiel daran nehmen. Das kannst Du auch auf Bereiche ausserhalb des Sports anwenden. Wenn ich eine begnadete Violonistin sehe, höre und schaue ich genau hin, obwohl ich ja selbst Dilettantin/Anfängerin auf der Geige bin. Ich kann trotzdem was lernen. Auf Ernährung bezogen sage ich immer: lass Dir nie Diättipps von einem Dicken geben !!! Schau Dir die gleichaltrigen Schlanken an, die müssen ja etwas richtig machen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 20.04.2010

ich glaube damit ist gemeint sich am Weg der besten zu orientieren - nicht an deren Ziel, denn das ist in der Tat frustrierend. Um eine abgedroschene Floskel zu bemühen: der Weg ist das Ziel! Gruß Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 178
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 20.04.2010

Das ist eine Einstellungsfrage. Natürlich kann man immer nach "unten" schauen und sich freuen, wie gut es einem geht, schließlich haben vielen Menschen kein sauberes Wasser und nichts zu essen (3.Welt etc.). Aber wo führt das hin? Also besser: Nach "oben" sehen, da ist das, was man noch erreichen kann/will. Wenn man ein Ziel hat, orientiert man sich an den Besten (ist in der Wirtschaft beim Benchmarking auch so, was nützt es, sogut bzw. schlecht wie ein mittelmäßiges Unternehmen zu sein?). Die zweite Überlegung dazu: ORIENTIERUNG D.h. nicht nachmachen/kopieren, sondern die ähnliche Richtung einschlagen. ^_^

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 20.04.2010

Vielleicht soll man sich nicht nach dem Besten richten, sondern nach dem Besseren? Sich recken und strecken um höhere Ziele zu erreichen finde ich ok. Es sollte greifbar erscheinen. Die Besten sind für jemanden, der sich orientiert zu weit entfernt. Etappen gehen, um dann vielleicht doch sich am Besten zu messen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 19.04.2010

mag zwar als Einstiegsmotivation durchaus hilfreich sein, hat aber meiner Erfahrung nach in letzter Konsequenz lediglich Frustration zur Folge. Das gehört für mich in die Kategorie Heilsversprechen mit garantierten Negativerfahrungen. Schon alleine die Bezeichnung "Beste" relativiert der Doktor selber, da Doping und Co. kaum auszuschließen sind. -Wo also ist der Orientierungspunkt festzumachen? Sind alles Träume und Illusionen, die für ganzganzganz wenige zur Wirklichkeit werden. Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen