die "Pille"

  Sie haben  Lesezeichen
Thema die "Pille"

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 10.02.2014

Hallo Regina, ich empfehle Dir, sehr viel Eiweiß zu essen und bei der Nahrungsergänzung noch an Magnesium zu denken. Magnesiumcitrat mit einem Magnesiumgehalt von mindestens 400-600 mg pro Tag. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Regina B.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 03.11.2012
Veröffentlicht am: 05.02.2014

Hi Michaela, vielen Dank für Deine Antwort. Ich mach mich gleich mal auf die Suche... Kannst Du nahrungsergänzungstechnisch etwas Bestimmtes empfehlen? Eingedeckt bin ich mit Vitamineral, Zink, Vit. C, Omega 3, Folsäure. Danke und LG, Regina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 04.02.2014

Hallo Regina, im Internet findest Du Ärzte, die sich auf natürliche Hormontherapie spezialisiert haben. Das ist sehr zu empfehlen. Wenn der natürliche Progesteronspiegel auf das richtige Niveau angehoben wird, wirkt dies Fruchtbarkeits- und Schwangerschaftsfördernd. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefanie P.
Beiträge: 221
Angemeldet am: 04.03.2010
Veröffentlicht am: 04.02.2014

Liebe Heike, Das ist ein schöner Beitrag! Welche Alternative der langfristigen Verhütung lebt Ihr? Wäre toll, wenn Du uns das verrätst. Ich denke, das ist ein Thema, das viele Frauen umtreibt, sobald der Kinderwunsch erfüllt ist. Liebe Grüße Stefanie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 31.01.2014

hallo, ich bin jetzt 50, und die Pille habe ich, als ich meinen Mann kennenlernte kurze Zeit genommen, ca.1Jahr. Ich habe mich so unwohl gefühlt, alle Symtome die Ihr beschrieben habt hatte ich auch. Das tu ich mir und meinem Körper nicht an, das kann nicht gut sein,hab ich mir damals gedacht, und wenn dich dein Freund wirklich liebt, finden wir einen anderen Weg. Er kann nicht wollen, dass du dich krank machst. Ich find, die meisten Männer denken da gar nicht nach oder sind egoistisch. Meine Haut war die Katastrophe, bis ich vor ca. 12Jahren Dr. Strunzs Lebensweise kennenlernte, nicht zu 100% lebe ich danach, ab und an dunkle Schokolade oder eine Scheibe Dkl.Brot von unserem alten Hausbäcker, wenn ich eingeladen bin probier ich auch mal dies und das, meide jedoch KH, meist fällt das der Gastgeberin gar nicht auf, NEMs vom Doc, Laufen und weitere Kleinigkeiten beachtet, und heute ist meine Haut super und ich fühl mich blendend. Im Mai habe ich Silberhochzeit, der Freund von damals und aussehen tun wir beide wie 40! Also lasst das mit der doofen Pille und findet mit euerm Partner eine Alternative, redet mit Ihm drüber! LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Regina B.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 03.11.2012
Veröffentlicht am: 30.01.2014

Hallo Michaela, danke für Deinen interessanten Beitrag. Hast Du denn einen wertvollen Tipp für mich für einen Progesteronmangel (insbes. Gelbkörperschwäche, Kinderwunsch)? Vielen lieben Dank schon mal für Deine Antwort! Viele Grüße, Regina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 24.01.2014

Liebe Gretchen, Danke für Deine nette Antwort. Oh ja, Leidensdruck hatte ich enormen - das Schlimme ist ja, dass ich, sobald ich die Pille absetze aussehe wie Quasimodo... Ah ja und meine super "Pills" sofort auseinander gehe, als sei ich ein Hefezopf... Trotzdem bin ich immer hundemüde, unkonzentriert... Und so furchtbar traurig... Du hast mich ermutigt, nach Roth zu fahren. Ich denke, der Doc reagiert eher ungläubig über diesen Mist, bringt mich aber hoffentlich wieder auf das richtige Gleis. Ob ich am Besten alles, was ich hier liegen habe, in die Tonne klopfe? Ich traue mich gerade nicht! Viele liebe Grüsse Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gretchen B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 24.01.2014

Liebe Claudia, ich weiß nicht, was für ein Präparat du genommen hast- aber schäme dich nicht, du hattest wahrscheinlich entsprechenden Leidensdruck und warst verzweifelt. Alles menschlich! Wichtig ist doch, dass du dran bleibst und nach einer "legalen" Lösung suchst. Sei mutig und geh zu Dr. Strunz, wenn du die Möglichkeit hast. Er hat vermutlich schon schlimmeres gesehen. Außerdem hast du nichts zu verlieren, solange du zu dir selbst stehst. Wenn er dich raus schmeißen sollte, dann hast du es wenigstens versucht :). Wobei es sehr komisch wäre, wenn ein Arzt einen verzweifelten Menschen nicht behandeln würde. LG Gretchen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 20.01.2014

Liebe Michaela, kannst Du mir mehr von deiner Erfahrung erzählen? Wie alt bist Du? Wie war/ist es bei Dir? Wo lebst Du? Hast Du einen guten Arzt gefunden, der sich damit auskennt? Ich täte mich gerne mit Dir austauschen... (Die oben erwähnte Sache ist ein Grund, warum ich mich nicht zum Doc traue.) Ich flöge wohl durchs geschlossene Fenster.... LG Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 20.01.2014

Liebe Michaela, Lieben Dank für Deine Antwort! Oh, Du hast einen ganz wunden Punkt getroffen... Ja, ich bin über 35, ich werde 37. Alle Punkte, die Du erwähnst, könnte ich hier besingen: Heisshungerattacken, die ich mit unglaublicher Willenskraft ausbalanciere, Stimmungsschwankungen, die ich ich versuche zu verbergen - mit mehr oder weniger grossem Erfolg. Wassereinlagerungen in den Beinen - und ja, die Schilddrüse. Ich habe "illegal" aus den USA ein Präparat bestellt, das die Schilddrüse "optimiert" , ich denke, es sind Schilddrüsenhormone. Mein Arzt stellte eine "Überfunktion"fest, obwohl ich morgens eine Explosion brauche, um morgens aus dem Bett zu kommen - und nehme ich diese Dinger nicht ein, werde ich sofort fett. Ich nehme in null Komma Nichts zu. Bin immer müde und unkonzentriert... Zum Heulen... So, nun wisst ihr es. Jetzt habe ich mich geoutet. Ich schäme mich so. Ich hasse mich dafür. Aber was soll ich tun? Meinst Du, ich habe eine Chance, dem Teufelskreis zu entrinnen? Ich habe mir meine Pille sei schön geredet... LG Claudia, gerade am Boden zerstört und verzweifelt

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 04.01.2014
Veröffentlicht am: 20.01.2014

Liebe Michaela, ich habe mit 18 Jahren erstmals und mit 35 Jahren letztmals - die D..e 35 eingenommen. Genau die gleichen Probleme, die Du hier geschildert hast. vor 2 Monaten über bioidentische Hormone => Progesteron, hergestellt nach Dr. Lee gelesen. Und mit die Creme "Sunrise" über die NL besorgt. Hatte auch schlimme Zysten in der Brust entwickelt, Schmerzen, PMS blalba, den ganzen Kram. Ich creme mit der Salbe immer dann, wenn ich "spüre" ich brauche sie, wenn der Spiegel abfällt. Fazit: alle o.g. Symptome rückgängig. Ich bin aber der Meinung, dass die ganzen NEM´s ebenso einen Anteil am Rückgang der Symptome haben. Als ich die OÄ der Gynäkologie im Dez.13 fragte, was sie von "bioidentischem Progesteron", entwickelt aus dem Diosgenin der Yams-Wurzel hält, keifte sie mich an: "Ich kann Ihnen auch natürliches Gestagen verschreiben. Das ist das gleiche". OÄ mit geschätzten 32 Jahren. Hauptsache Kariere. Lieber Gruß, Bettina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 14.01.2014

Hallo Heidi, hallo Claudia, ich habe selbst viele viele Jahre lang die Pille genommen, und ich kann nur sagen, ich bereue es sehr. Es handelt sich hier um künstlich abgewandelte hormonähnliche Medikamente, die mit den körpereigenen Hormonen nicht identisch sind, die also auch nicht den normalen Abbauwegen folgen, und unberechenbare Schäden anrichten können. Gewichtsprobleme, Heißhunger und Depressionen sind noch die harmlosen Folgen der Pille. Claudia, das mit der extrem schlechten Haut nach dem Absetzen der Pille kenne ich. Die Ursache dafür ist die Pille selbst. Sie unterdrückt komplett die Progesteronausschüttung. Dieser fatale Prozess wird überdeckt durch sogenannte Gestagene, das sind schädliche Fremdstoffe, die die Progesteron-Hormonrezeptoren besetzen. Du bekommst bei Einnahme der Pille tatsächlich eine schöne Haut durch die Stimulierung dieser Rezeptoren. Nach dem Absetzen fehlt den Rezeptoren diese Stimulation. Progesteron wird bei Frauen nur entweder direkt nach dem Eisprung oder während einer Schwangerschaft ausgeschüttet. Beides wird ja durch die Pille verhindert. Dein Progesteronspiegel nach Absetzen der Pille ist praktisch gleich Null. Das ist ganz schlimm, denn Dein natürliches Progesteron ist dafür zuständig, alle anderen Hormone (z.B. die verschiedenen Östrogene und das Testosteron) auszubalancieren. Die Akne ist dann die Folge völlig unausbalancierter Hormonspiegel. Wenn Du Pech hast, und schon über 35 bist, dauert es ewig, bis sich Dein Progesteronspiegel wieder erholt hat. Ein meinem Fall hat er sich nie wieder richtig erholt. Die Fremdstoffe der Pille sind noch nach vier Jahren im weiblichen Körper nachweisbar, und verursachen laut einer Großstudie der Harvard Medical School ein um mindestens 20 Prozent erhöhtes Brustkrebsrisiko in diesem Zeitraum. Ich kann nur jeder Frau, die die Pille nimmt, raten, diese abzusetzen, und sich zu einem Arzt zu begeben, der sich mit natürlicher Hormontherapie auskennt. (Die Mehrheit der Ärzte kennt das nicht.) Meist muss man nur eine Creme mit bioidentischem (!) Progesteron benutzen, und schon nach ein bis zwei Monaten sind die meisten Probleme gelöst. Evtl. hat die Pille schon Schilddrüsenprobleme verursacht. Dann muss auch in diesem Bereich therapiert werden, sonst kriegt man keinen Fuß mehr auf die Erde. Sind die Hormone wieder optimal aufeinander abgestimmt, sieht die Welt ganz anders aus. Nach Diät wieder super Figur, nie mehr PMS, gute Haut, keine Menstruationsbeschwerden, viel Energie, viel mehr Lust auf Sex, extrem gutes Lebensgefühl. Hormonoptimierung statt Pille. Kann ich nur empfehlen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 12.01.2014

Hallo Heidi, Ich denke schon, das die Pille die Diät oder den Geiheimplan beeinflusst. Ich nehme seit Jahren ein Plagiat der D.. 3-5 und komme niemals unter 53 kg, egal, was ich tue. Tja, dafür ist die Haut glatt wie ein Babypopo, nähme ich die Pille nicht ein (ohne Pause), sähe ich aus wie der Glöckner von Notre Dame... Traurig, aber nicht z ändern... Vielleicht versucst Du mal ein anderes Präparat? Liebe Grüsse Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heidi S.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 07.01.2014
Veröffentlicht am: 09.01.2014

Hallo Zusammen, leider suche ich vergeblich in Doc`s Büchern einen Hinweis oder Beitrag ob die "Pille" auf die "neue Diät" Einfluß nimmt, bin mittlerweile total depremiert weil nix runtergeht an Gewicht, bin 48 Jahre, 1,65 cm und wieg 73 kg... hat jemand Erfahrung mit dieser "Kombi"? danke

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen