Sie profitieren bei uns von der Mehrwertsteuersenkung.

Ein wirklich alter Spruch.....

1 bis 20 von 64
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Ramona S.
Beiträge: 876
Angemeldet am : 07.06.2011
Veröffentlicht am : 23.02.2020
 

Ein gaaanz alter Spruch:

 

Veröffentlicht von : Alexander G.
Beiträge: 2
Angemeldet am : 30.01.2020
Veröffentlicht am : 22.02.2020
 

Hallo,
Vielleicht gibt es hier etwas für dich: busen-freunde.com

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 464
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 02.02.2020
 

Na Prima, Thorsten! - O.k!

Dann habe ich doch gleich mal eine Frage, die Du evtl. beantworten kannst!
Mach ich aber unter einem neuen Thema!

Plebejer 

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 464
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 02.02.2020
 

O.k., Thorsten, dann schließen wir dieses Thema hier einmal für uns beide ab, o.k.

Und da fällt mir doch auch gleich auch ein wirklich alter Spruch ein. um den es ja eingangs ging:

                                     EINSICHT IST DER BESTE WEG ZUR BESSERUNG

 

Ja, er ist wirklich sehr alt und nicht von mir!
Und allen alles Gute!

Plebejer

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 464
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 02.02.2020
 

Ohh, da habe ich aber Angst, Lukas; stell mal schon den Antrag! smile 

Wenn Du nicht weißt, wie das zu machen ist, sag Bescheid ! Also - bis bald!
Ansonsten bleib gesund!

Plebejer

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 464
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 02.02.2020
 

Eine Vermutung ist noch keine üble Nachrede" schreibt Thorsten

@ Thorsten:

Welch eine Irrtum! Dann kann ich ja über jeden Menschen irgend etwas Übles verbreiten, etwas Verächliches, eine ausgedachte Lüge,egal wie groß die Ehrverletzung ist, hauptsächlich es steht "vermutlich" am Anfang"

OmG, warum hast Du ihn vermutlich verlassen? surprised

Wenn Du etwas - eine "Tat-Sache"- behauptest und verbreitest, um eine andere Person verächtlich zu machen oder sie herab zu würdigen und wenn dies nicht nachweislich wahr ist, dann liegt der Staftatbestand vor!

Plebejer

Veröffentlicht von : Franz G.
Beiträge: 37
Angemeldet am : 30.01.2020
Veröffentlicht am : 02.02.2020
 

Hallo an alle,

dass ein Einzelner mal entgleist, ist schlimm genug. Aber dass er dafür bis jetzt 19 mal „Daumen hoch“ bekommen hat, empfinde ich als noch viel schlimmer.

Gruß Franz

 

Veröffentlicht von : Nicolas
Beiträge: 166
Angemeldet am : 08.11.2018
Veröffentlicht am : 01.02.2020
 

Be ... hat sich strafbar gemacht wegen Beleidigung und disqualifiziert sich selbst durch diese Äusserung. Solche destruktiven Menschen sind armselig und zutiefst zu bedauern. 

Veröffentlicht von : RosaHortensie
Beiträge: 31
Angemeldet am : 02.03.2019
Veröffentlicht am : 01.02.2020
 

BePrimal Unchained,

 

ich weiß nicht, was das heißt und wer sich dahinter verbirgt (versteckt?). Ich bin schockiert über Deinen Beitrag. LG Bärbel

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2699
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 
"Die "Kosten" belaufen 

sich auf 155 Millionen Euro jährlich"

Da wären dann natürlich 310Mio DM viel preiswerter.

Aber Hauptsache man kann es auf den Euro schieben. Oder ein sonstiges Feindbild.

Einfache Polemik war schon immer attraktiver,  als komplexe Sachverhalte und Zusammenhänge verstehen zu wollen.

Aber Hauptsache die Sprüche der Alten Bewahren (dabei sollte man sich dann aber tunlichst auf das Feuer beschränken und nicht auf die Asche).

Es waren, bzw. sind die Sprüche der "Alten", die GB jetzt dahin gebracht haben, wo es jetzt steht (Brexit). Es sind aber die Jungen, die die Folgen auszubaden haben. Aber gut, ich bin gerne bereit, mich eines Besseren belehren zu lassen.

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 464
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Ich finde den Automatismus ein wenig befremdlich, dass Gegenteil beweisen zu sollen,
weil man ein Behauptung hinterfragt hat.

Stimmt, Martin!

Solche "Rückfragen" und Fragen nach Beweisen (!) lässt man am besten LINKS liegen, zumal
jeder selbs im Netz schauen kann, wieviel bei uns abgezapft wird, ohne dass wir etwas davon haben!
Noch nicht einmal die "Beratungs"- Kosten für unsere Kriegseinheiten sind frei; Die "Kosten" belaufen
sich auf 155 Millionen Euro jährlich, teilte das Ministerium mit.-- Also alle 30 Tage mehr als eine Million!

Ich schreibe das nur, weil es der Nachwelt erhalten werden soll!

Gruß
Plebejer
 

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1670
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Ich finde den Automatismus ein wenig befremdlich, dass Gegenteil beweisen zu sollen, weil man ein Behauptung hinterfragt hat.

Ich nicht, denn die EInforderung eines Beweises impliziert die Gegenbehauptung. Folglich kann ich für diese durchaus auch einen Gegenbeweis einfordern.coolcool

Mit dieser Methode kann man sich herrlich im Kreis drehen. Deswegen habe ich mein Beispiel mit den Wiedervereinigungskosten auch mal schnell bepreist. Ich unterstelle, die Kosten des EUROS für D sind höher. Ich sag nur Griechenland!!!

Gerne lass ich mich vom Gegenteil überzeugen.

Und ich Unterstelle noch was. Ein DEXIT plus ein ÖXIT kombiniert zu einem DACH-Franken wäre für die drei die optimale Lösung.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2699
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Hi Martin,

"Ich dreh deinen Spiess mal um und frag:
Kannst Du das Gegeteil beweisen?"

Muss ich nicht, da ich das Gegenteil nie behauptet habe wink

LG Thorsten

 

PS: Ich finde den Automatismus ein wenig befremdlich, dass Gegenteil beweisen zu sollen, weil man ein Behauptung hinterfragt hat. Ist ein bischen so, als würde man mal was gegen LC sagen und dafür gleich als Verfechter der KH-Mast dargestellt werden.surprised

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1670
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Du kannst bestimmt auch die Berechnungs-/Bewertungsgrundlage benennen, wenn nicht sogar beibringen, aus der hervorgeht, dass es:
* tatsächlich am Euro lag und nicht an generellen finanziellen Zusammenhängen der EU
* es ohne EURO nicht der Fall wäre
* es diese "nicht mehr übersehbare Schuldenlast" tatsächlich gibt
* wir ohne EURO (und EU?) besser dran wären
* deine Aussage (s.o.) nicht nur auf "The World what you think it is" oder kruden VS-Theorien und unzulässig vereinfachender Polemik beruht

Hm...Thorsten,

ich dreh deinen Spiess mal um und frag:

Kannst Du das Gegeteil beweisen?

Ich nicht. Aber wir werden ja sehen, was der BREXIT den Briten tatsächlich bringt.

Und die Polen stehe ja auch schon in den Startlöchern.

Dass der € ein "Teuro" geworden ist, sah man ja schon an den Preissteigerungen in den ertsen 5 Jahren.

UNd da bin ich VTler, die Inflationsstatistik war mit sicherheit gefälscht.

Ich errinnere mich auch noch an die progn. Kosten der Wiedervereinigung. da war die Rede von ein paar MRD DM.

Nach aktuellenj Schätzungen sind eher 1-1,5 Billionen (aber €).

LG

Martin

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1670
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Du kannst bestimmt auch die Berechnungs-/Bewertungsgrundlage benennen, wenn nicht sogar beibringen, aus der hervorgeht, dass es:
* tatsächlich am Euro lag und nicht an generellen finanziellen Zusammenhängen der EU
* es ohne EURO nicht der Fall wäre
* es diese "nicht mehr übersehbare Schuldenlast" tatsächlich gibt
* wir ohne EURO (und EU?) besser dran wären
* deine Aussage (s.o.) nicht nur auf "The World what you think it is" oder kruden VS-Theorien und unzulässig vereinfachender Polemik beruht

Hm...Thorsten,

ich dreh deinen Spiess mal um und frag:

Kannst Du das Gegeteil beweisen?

Ich nicht. Aber wir werden ja sehen, was der BREXIT den Briten tatsächlich bringt.

Und die Polen stehe ja auch schon in den Startlöchern.

Dass der € ein "Teuro" geworden ist, sah man ja schon an den Preissteigerungen in den ertsen 5 Jahren.

UNd da bin ich VTler, die Inflationsstatistik war mit sicherheit gefälscht.

Ich errinnere mich auch noch an die progn. Kosten der Wiedervereinigung. da war die Rede von ein paar MRD DM.

Nach aktuellenj Schätzungen sind eher 1-1,5 Billionen (aber €).

LG

Martin

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2699
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Lieber Plebejer,

""Was kostet uns der Euro?  NICHTS  !!!!!!!!!!!!!!!!   
[...]
Und heute wissen wir, dass dieses "Nichts" uns eine nicht mehr übersehbare Schuldenlast
 aufgebürdet hat. Wir zahlen für die Schulden anderer Mitgliedsstaaten dieser Zwangs- EU!"

Du kannst bestimmt auch die Berechnungs-/Bewertungsgrundlage benennen, wenn nicht sogar beibringen, aus der hervorgeht, dass es:
* tatsächlich am Euro lag und nicht an generellen finanziellen Zusammenhängen der EU
* es ohne EURO nicht der Fall wäre
* es diese "nicht mehr übersehbare Schuldenlast" tatsächlich gibt
* wir ohne EURO (und EU?) besser dran wären
* deine Aussage (s.o.) nicht nur auf "The World what you think it is" oder kruden VS-Theorien und unzulässig vereinfachender Polemik beruht

LG Thorsten

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1670
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Diese Sprüche der Alten sollten deshalb der Nachwelt erhalten bleiben!

Hm, ich bin sicher:

"wir schaffen das"

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 464
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 30.01.2020
 

Hallo Alexander!
Hast ja eine ziemlich alte Kiste wieder aufgemacht, aber das schadet nichts.

Hier 2 alte Sprüche jüngeren Datums, die der Nachwelt erhalten bleiben sollten,
weil sie beide tiefe Einschnitte in das Leben der Menschen in Deutschland
verursacht haben:

" Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten"    -doch sie wurde errichtet-

 

"Was kostet uns der Euro?  NICHTS  !!!!!!!!!!!!!!!!   

(Wahlplakat der "Christlich-demokratischen" Partei vor der Einführung des Euro)

Und heute wissen wir, dass dieses "Nichts" uns eine nicht mehr übersehbare Schuldenlast
 aufgebürdet hat. Wir zahlen für die Schulden anderer Mitgliedsstaaten dieser Zwangs- EU!

Diese Sprüche der Alten sollten deshalb der Nachwelt erhalten bleiben!

 

 

Veröffentlicht von : Alexander G.
Beiträge: 2
Angemeldet am : 30.01.2020
Veröffentlicht am : 30.01.2020
 

Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen.

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 3219
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 14.10.2017
 

Ich habe mir auch schon viele Gedanken zu dem "Problem" gemacht, ob LC tragfähig wäre für alle Menschen auf der Welt. Hat ja schon mal geklappt, nur waren wir "damals" ca. 98% kleiner als "Gruppe".

Schwierig...und teuer. Teuer? Da habe ich eine etwas andere Perspektive: Was gibt es wichtigeres als Essen? In Deutschland bekommt man 100 Punkte an den Kopf geworfen, was alles wichtiger ist: Auto, Fernseher, Handy, Computer, Fußball,...in Frankreich und Italien schon deutlich weniger ;-)...auch erkennbar an deren "Autos"...aber ist das wirklich wichtig? Ich bin schon lange bei nein angekommen ...hat aber 20 Jahre gedauert :-D

Es muss ja auch gar nicht zwingend LC sein. Da bin ich immer mehr bei Thorsten und schaue mir die Japaner an, die viele Carbs essen.

Vielleicht reduziert es sich auch darauf, Zucker (vor allem Fructose) und Weißmehl zu bannen; Kartoffel und Reis (Vollkorn) zu erlauben, da wir mit Stärke sehr gut umgehen können, wenn wir denn gesund sind und uns auch ein paar mal die Woche bewegen....

Und das wäre sicherlich weltweit machbar! Dazu das gute Vieh auch wieder und ausschließlich artgerecht halten (dennn warum muss es Schweinefleisch für 2,- Euro je Kilo geben...das ist krank).

Vielleicht reicht das schon, um recht sicher gesund 90zig zu werden. Und was bitte möchte man mehr...es wird nur sehr schwierig sein, dass in einer freien Gesellschaft zu vermitteln. Süß ist ja so eine verführerische Geschichte...

1 bis 20 von 64
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  Sie haben  Lesezeichen