Die Strunz´sche Meinung zum Impfen

41 bis 60 von 199
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1317
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 24.05.2019
 

Und die von 'Ebola' sind in etwa dieselben wie von Malaria.

Aha!!! Wenn also das Masernvirus kein Fakt ist, dann ist also damit bewiesen, dass es keine Viren gibt. Also Grippe, HIV, Ebola, Marburg, etc. sind also "Erfindungen"....interessante Theorie.undecided

Nun, ich hab mal gelernt, dass der Malaria-Erreger ein Parasit ist. Ebola ist ein sogenanntes Hämoraghisches Fieber und wird von Viren/??? verursacht. Genau wie Marburg, Hanta, ....also alles Verschwörungstheorie.

Kann man glauben. Dann kannst Du ja bei der nächsten Epidemie dich mal als Sanitäter bewerben. Du riskierst ja nichts.

Sind ja alles Simulanten. Berichte dann einfach mal aus der ersten Reihe. Ich bin jetzt schon gespannt.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 1538
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 24.05.2019
 

Ich bin immer wieder erstaunt, in welchen Sphären man landet, wenn das Thema impfen diskutiert wird!

 

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2131
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 24.05.2019
 

Oh Mann,

Viren sind Theorie?

Da Frage ich mich ja, es die Jungs hier sequenziert haben

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/genomes/GenomesGroup.cgi?taxid=186536

Oder was es mit der Phagen-Therapie wirklich auf sich hat.

LOL ROFL

LG, Thorsten 

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 629
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 24.05.2019
 

"ohne harte Fakten zu präsentieren"

Es ist, und damit guten Morgen, Martin, ein Fakt, daß es keinen Beweis für den Masernvirus gibt.

Viren sind und bleiben eine Theorie.

Zweifelst Du wirklich an, daß sich schlechte Lebensbedingungen/Versorgung mit essentiellen Stoffen auf die Gesundheit der Menschen auswirkt?

"die dahinterstehenden Krankheiten gibt es ja"

Es gibt äußere Symptome, die gedeutet, beschreben und mit einem Namen bezeichnet werden.

Und die von 'Ebola' sind in etwa dieselben wie von Malaria.

Ich denke, wenn, dann sollten alle Fakten beachtet werden.

Alles Liebe.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1317
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 23.05.2019
 

Ingo,

weil wenn jeder alles grundsätzlich in Frage stellt ohne harte Fakten zu präsentieren, dann wird jegliche Diskussion Sinnlos.

Ich könnte ja auch behaupten, der Himmel sei grün un dnach meiner Definition ist er das dann auch.

Wenn ich also behaupte, es gibt keine Viren, den alle Fotos/Beweise sind gefaked, dann ist das Unsinn. Denn: die dahinterstehenden Krankheiten gibt es ja, oder ist Ebola auch ein Schritt in der Entwicklung des Menschen.

Wenn ja, dann hab ich den ausgelassen.

Du kannst fühlen wie das jetzt weitergehen könntecool

LG

Martin

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 629
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 23.05.2019
 

"So sollten wir nicht diskutieren."

Martin, warum nicht?!

Denke ich z. B. an diesen Artikel: https://heise.de/-2260589

 

"Aber z.B. von Ebola gibts REM-Aufnahmen.....oder war das Verschwörungstheorie?!?!"

Yes. Why not?!

Siehe auch dieser Artikel ...

 

Ich hör' schon auf ... :-/

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 629
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 23.05.2019
 

Verstehst Du das wirklich nicht, Martin?

Das mit den Viren ist eine Theorie.

Masern, wie ich beschrieb, gehören ins Leben eines Menschen und sie werden uns als sooo gefährlich geschildert. Doch dafür gesorgt, daß wir gesund leben können, wird tatsächlich nicht. Wie wir alle sehr oft hier in den News lesen können.

Ich finde wirklich, daß wie ALLES infrage stellen sollten. Alles, was wir nichts lebst erlebt und/oder für uns heraus gefunden haben.

Doch mir ist klar, daß das ans Eingemachte geht.

Alles Liebe.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1317
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 23.05.2019
 

Ebola-Viren? Woher willst Du wissen, daß es das ist, was 'sie' Dir sagen, Martin?

Ja Ingo,

glauben oder nicht. Nur mit der Argumentation kannst Du einfach alles in Frage stellen.

Waren die AMIs wirklich auf dem Mond??

So sollten wir nicht diskutieren.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 629
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 23.05.2019
 

"Masern stellen doch letzten Endes nur gesunden einen Entwicklungsschub im Leben eines jungen Menschen dar."

Besser so: Fällt mir noch etwas dazu ein: Masern stellen doch letzten Endes nur einen Entwicklungsschub im Leben eines gesunden jungen Menschen dar.

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 629
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 23.05.2019
 

Fällt mir noch etwas dazu ein: Masern stellen doch letzten Endes nur gesunden einen Entwicklungsschub im Leben eines jungen Menschen dar. Sie äußern sich in einem Krankheitsbild, sind jedoch nur das Symptom von Entwicklung. Doch natürlich, wenn das Kind ein schwaches Immunsystem hat, kann es auch schlecht ausgehen. Trotzdem sind die Masern nötig und gehören zum Leben.

Wenn dann eine stillende Mutter als Kind keine Masern hatte, kann sie die erworbene Information dazu nicht an ihr Kind weiter geben.

So eine Impfung führt uns als Menschheit in eine Abhängigkeit, die uns zerstört und angreifbar macht. Auch ängstlich. So daß wir nach Hilfe von Leuten fragen, denen nur am Geschäft mit uns gelegen ist. (Natürlich gibt es viele Ärzte, die Gutes tun wollen, doch wenn sie nicht nach rechts und links sehen, können sie eben nicht erkennen, was sie tatsächlich tun.)

Wir können uns selber heilen.

Das Wissen dazu ist da. Wir müssen es nur anwenden und unsere Energie für uns behalten.

Und so gibt Wählen wieder Menschen weitere Macht, die sie gegen uns verwenden werden.

Völlig egal, wen ihr wählt

Sie werden mit Eurer Legitimation das weiterführen, was auch in diesem Thread beschrieben wurde.

Herzlichst - Euer Mitmensch ingo

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 629
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 23.05.2019
 

Ebola soll ähnliche Symptome haben wie Malaria.

Ja, diese Menschen leben unter sehr schlechten Verhältnissen. Das schwächt sie natürlich. Doch es wird von allen Regierungen billigend hin genommen. Wir könnten etwas dafür tun. Keine Subventionen, keine Rüstung. Keine Kriege. Kein Fiat-Money.

Was genau sieht man denn auf diesen REM-Aufnahmen? Ebola-Viren? Woher willst Du wissen, daß es das ist, was 'sie' Dir sagen, Martin?

Ich kann Dir nur sagen, daß ich mich mit sehr vielen Dingen beschäftigt habe und niemandem mehr einfach etwas glaube.

Alles Liebe.

Ich bin - trotz meiner Gegenfragen - nicht Dein Gegner.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1317
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 23.05.2019
 

Hallo Ingo,

ja, das hab ich auch gelesen. Also nennen wir´s Masern-Erreger". Das "Viren"-Fass lassen wir besser mal zu.

Bei den Masern..meinetwegen. Aber z.B. von Ebola gibts REM-Aufnahmen.....oder war das Verschwörungstheorie?!?!

Letztendlich ist es auch egal. Irgendwas ist der Erreger/Auslöser. Und von zuviel Zucker/Carbs kommts sicher nicht.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Reneee
Beiträge: 110
Angemeldet am : 20.02.2019
Veröffentlicht am : 23.05.2019
 

So so, Autismus ist angeboren. Und die Autismus-Rate von 1:10000 in den 70ern bis heute, wo wir sogar auf 1:50* kommen, liegt daran, dass wir heute leichter zu einer Diagnose kommen. So so. 1970 konnte also kaum ein Arzt Autismus diagnostizieren. Vielleicht deshalb, weil diese Krankheit so unauffällig ist, dass man sie übersehen könnte???

Zwischen 2004 und 2018 haben wir einen Anstieg dieser Krankheit um fast das dreifache:

https://www.autismspeaks.org/science-news/cdc-increases-estimate-autisms-prevalence-15-percent-1-59-children

 

 

 

*aus dem National Health Statistics Report vom November 2013

Veröffentlicht von : cabc 7.
Beiträge: 6
Angemeldet am : 17.05.2019
Veröffentlicht am : 17.05.2019
 

Autismus ist angeboren. Das Gehirn entwickelt sich noch im Mutterleib anders. Das hat nichts mit der Impfungen zu tun, welche nach der Geburt erfolgen. Dass die Studie, auf der diese Aussage beruhte nicht aussagekräftig war und die Idee von einem einzigen Arzt stammt ist hinlänglich bekannt. Es gibt sehr viele Untersuchungen und Studien, die uns heute zeigen, dass Autismus nicht durch Impfungen ausgelöst wird. Der derzeitige wissenschaftliche Stand zeigt, dass es eine Kombination aus genetischen und epigenetischen Faktoren gibt, welche die Entwicklung des Gehirns und des Stoffwechsels noch während der Schwangerschaft beeinflussen. Autismus ist, wie Statistiken zeigen in 2 von 3 Fällen vererbbar durch autistische Eltern an ihre Kinder. Vermutlich sind ca. 1000 Gene daran beteiligt. Autismus ist keine Krankheit und kein Fluch. Und, dass heute mehr Diagnosen gestellt werden, liegt auch mit an dem neuen Verständnis von Autismus als nicht mehr seltene Störung in extremer Ausprägung (Kanner-Autismus), sondern als Spektrum mit unterschiedlichen Ausprägungen. Eine Definition, wie sie Dr. Hans Asperger einmal geprägt hatte, welcher auch schon vermutete, dass etwa ein Mensch von 100 autistisch sei. Das passt in etwa auf die heutigen Zahlen hier in Deutschland. Damit ist also kein wirklicher Anstieg zu verzeichnen. Heute ist es nur leichter und wichtiger eine Diagnose zu bekommen, da man in unserer Zeit Menschen und Teamarbeit kaum noch aus dem Weg gehen kann.

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 629
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 17.05.2019
 

Ja, ist 'n interessanter Aufsatz, Martin.

Steht für mich jetzt nur die Frage im Raum, woher die wissen, daß sie diesen Virus injiziert haben. Gab 's doch vor 2 Jahren oder so den gescheiterten Nachweisversuch, daß es überhaupt einen (Masern-)Virus gibt. Tatsächlich sind Viren für mich derzeit nichts als Theorie.

Doch was immer da angewandt wurde, schön, daß es auch solche Ansätze gibt. Es scheint mir nur noch eine Frage der Zeit zu sein, daß keine Chemos mehr verkauft werden können.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1317
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 17.05.2019
 

Masernviren gegen Krebs

interessanter Ansatz. Lesenswert.

https://naturheilt.com/blog/masern-gegen-krebs/

 

Veröffentlicht von : Reneee
Beiträge: 110
Angemeldet am : 20.02.2019
Veröffentlicht am : 17.05.2019
 

Ich möchte hier auch noch einen Mainstream-Medien-Artikel einstreuen.

Manche brauchen ja die Mainstream-Medien zur Meinungsbildung.

Hier ging´s um die böse Schweinegrippe-Pandemie. Manche von denen,

die der Empfehlung ihrer Re-GIER-ung vertrauten, und sich brav impfen ließen,

müssen jetzt mit der unheilbaren Krankheit Narkolepsie leben.

 

https://www.welt.de/gesundheit/article143404030/Narkolepsie-durch-Schweinegrippe-Impfung.html

 

PS und off-topic: Nein Martin, ich finde nicht, dass man über 5G nicht reden braucht, weil man daran ja sowieso nichts ändern könne. Man kann, und man kann umso mehr ändern, umso informierter die Bevölkerung ist. Bei uns in Österreich wollte man vor Jahrzehnten einmal ein Atomkraftwerk bauen. Der Bau war sehr weit fortgeschritten, die Inbetriebnahme des AKW konnte von der Bevölkerung gestoppt werden. Das war vor meiner Zeit, aber ich bin sehr dankbar für den Aktivismus, der damals geleistet wurde.

 

Habt alle einen schönen Tag!

 

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 629
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 15.05.2019
 

'Ungeimpft - wächst der Widerstand?'

Ist 'n Video von einer Demo im letzten Jahr in Berlin; ist auch wirklich informativ:

https://www.youtube.com/watch?v=IDrTL38fp3wkk

 

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 629
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 15.05.2019
 

Schon i. O.

Habe jedoch noch was zum Thema Impfen:

"Es gibt ein Labor, dass im VORFELD Unverträglichkeiten von Impfstoffen individuell testet. Die Trefferquote ist erschreckend hoch und versetzt euch in eine völlig neue Lage der Handlungskompetenz Ärzten gegenüber.

Andrea * (habe ihren Namen gekürzt, weil ich ja nicht weiß, ob sie das auch hier so veröffentlicht sehen will) - langjährige Streiterin für die Unversehrtheit unserer Kinder - kommt im Folgenden besser selbst zu Wort:


Hallo Ihr Lieben, 

da der Druck für eine Impfpflicht sehr hoch ist, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, Verträglichkeiten von Impfstoffen nochmal individuell zu testen.

Ich habe ein Labor an der Hand, welches Allergietests auf Impfstoffe macht. Dieses Vorgehen ist normal schulmedizinisch, kann aber sehr genaue Aussagen über mögliche Risiken beim Impfen machen. Der Test findet mittels Blut statt und kann bei medizinischer Notwendigkeit sogar über die Kasse abgerechnet werden. Medizinische Notwendigkeiten sind dann gegeben, wenn Kontraindikationen wie Autoimmunerkrankungen, Allergien ....etc in der Familie bekannt sind. Viele Kontraindikationen findet man auf der Seite der CDC

https://www.cdc.gov/vaccines/vpd/should-not-vacc.html

oder sie sind in der Shoenfeld Studie angegeben. Diese findet Ihr im Anhang ( als Broschüre in deutsch ist sie über uns für 3€ zu erwerben. )

Das Labor heißt "IMD Berlin"

https://www.imd-berlin.de/labor.html

Sie empfehlen zum Ausschluss von Allergien folgende 2 Tests zusammen:

1. BDT Test - mit Ihm testet man den Allergietyp 1 also mögliche Sofortreaktionen

https://www.imd-berlin.de/fachinformationen/diagnostikinformationen/basophilen-degranulations-test-bdt-bei-typ-i-allergien-eine-alternative-zum-pricktest-oder-cap-test.html

2. LTT Test - mit Ihm testet man den Allergietyp IV also mögliche Spätreaktionen

https://www.imd-berlin.de/spezielle-kompetenzen/immundefekte/diagnostikstrategien/ltt-immunfunktion.html

Sollte eine medizinische Notwendigkeit vorhanden sein, muss der Arzt nur eine Überweisung mit entsprechender Anforderung ausfüllen und die Kontraindikationen angeben. z. b. Ausschluss von .... bei bestehender Hashimoto, Allergien gegen.......

Wenn es laut Arzt keine Notwendigkeit gibt, kann man die Untersuchung trotzdem machen, muss sie aber Privat bezahlen.

der BDT Test kostet   €66.04

der LTT Test kostet    €65,01

in beiden Fällen muss die Untersuchung bzw das Untersuchungsmaterial aber vom Labor angefordert werden.

Für die Tests braucht das Labor 1ml vom zu testenden Impfserum, dies muss zum testen mitgeschickt werden. Wieviel Blut zur Testung notwendig ist, erfährt der Arzt wenn er beim Labor die Röhrchen anfordert. 

Das ist eine vernüftige Grundlage mit Ärzten zu kommunizieren und sie werden diese auch akzeptieren. "

Ist aus einem an mich weiter geleiteten Newsletter vom Elternstammtisch "Gesunde Kinder Leipzig"

Was auch in dem Newsletter steht: Noch ist nichts beschlossen.

In diesem Sinne ... <3

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1317
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 09.05.2019
 

Möglicherweise zu nah an der Wahrheit

Nee Ingo,

wir haben uns im Ton vergriffen. Wenn die Diskussion ausartet, dreht uns der Admin das Gas ab.

Hatte ich ja schon angekündigt. War auch richtig.

Sich über technische Neuerungen und deren gesundheitliche Potentiale auszulassen ist nicht zielführend, denn:

daran können wir nicht ändern. an unseren Verhaltensweise zur Erhaltung unserer individuelle Gesundheit allerdings schon. Und das sollte Thema hier sein und nicht 5G, AKWs, und was uns sonst noch einfällt.

LG

Martin

41 bis 60 von 199
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  Sie haben  Lesezeichen