Die Strunz´sche Meinung zum Impfen

61 bis 80 von 199
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 670
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 09.05.2019
 

Kam jetzt darauf, weil auch Nicole jetzt auch 5G erwähnte: Das Thema scheint gelöscht worden zu sein. Möglicherweise zu nah an der Wahrheit.

Mal sehen, was hier noch passiert ...

Seid wachsam! - 'n guter Text. Und nicht weniger aktuell als früher ...

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 670
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 09.05.2019
 

Schon lustig, Chris, daß Du durch das Zitieren von Gesetzen eine Verbindung zu 'Reichsbürgern' herstellst.

Gibt 's für jene eigentlich eine juristische Definition? ^^

Soweit ich weiß, ist die Benutzung dieses Begriffes durch die Alliierten verboten worden. Bezieht sich nämlich auf die Adolfsche Staatsangehörigkeit DEUTSCH. Was, die hast Du im Personalausweis stehen? Nein. Doch! Oh ... :-D

Doch abgesehen mal davon, ging es hier grundsätzlich um Fragen, mit denen der Staat unsere Gesundheit gefährdet.

Liebe Grüße.

Veröffentlicht von : Nicole B.
Beiträge: 70
Angemeldet am : 08.01.2019
Veröffentlicht am : 09.05.2019
 

Ich bin voll bei dir Martin...zumal ich persönlich vielleicht sogar noch ein bisschen mehr davon betroffen bin wie manch andere...meine Tochter ist aktuell 7 Jahre und eigentlich müsste bald Diphtherie Tetanus und Keuchhusten geimpft werden...

Aber nicht einfach mit allem, was ich aktuell weiss. Ob das nun Schwermetalle,  Umweltgifte , 5G oder leere Nahrungsmittel in den Läden sind. Dann unser medizinisches System und eine Politik, die die Presse manipuliert mit in meinen Augen maßlos überzogenen Darstellungen gerade zum Thema Masern. 

Traurig, wie sich alles entwickelt hat.

Veröffentlicht von : chris790
Beiträge: 180
Angemeldet am : 16.09.2017
Veröffentlicht am : 09.05.2019
 

@Ingo: Mir sind deine Thesen absolut vertraut. Ich habe leider einen Reichsbürger in meiner Verwandtschaft...Hier sollten wir uns aber auf Fakten rund um den menschlichen Körper beschränken. Das ist nicht der richtige Ort um Menschen für etwas ganz anderes zu rekrutieren.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1434
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 09.05.2019
 

Den impfenden Arzt will ich sehen, der das Formular unterschreibt.

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 670
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 09.05.2019
 

Nun also hier nochmal am (hoffentlich) richtigen Platz ...

Prinzipiell schön, danke Nicole, ich würde nur mindestens eine Sache ändern:

'Vorname - Name' ... nein, es ist 'Name (mein Name ist Ingo) - Familienname'.

Der Name, der in dem Formular gemeint ist, entspricht §17 HGB. Kann Euch nur ans Herz legen, den nicht zu wollen.

§17 HGB (1) Die Firma eines Kaufmanns ist der Name, unter dem er seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.

Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/hgb/__17.html

Dieser Name aus 17HGB gehört Euch nicht. Er gehört dem Staat; dem, der die Person erstellt hat. Und dieses Erstellen ist wörtlich zu nehmen. Der Mensch/das Kind/das Baby, das bei der Geburt den Mutterleib verläßt, ist NICHT die Person, die erst durch die Erstellung der Geburtsurkunde ENTSTEHT.

Die Eltern übergeben durch das Registrierenlassen IHRES Kindes dieses an den Staat, der daraufhin z. B. festlegt, daß die Eltern nun das Sorgerecht haben ... weil wir ihm das Recht dazu übergeben haben. Die Sache (-> Person) gehört demjenigen, der die Registratur erstellt.

Mir ist klar, daß das für diejenigen, die davon noch nie gehört haben, total schräg klingt. Deswegen glaubt mir gar nichts und informiert Euch selber!

Herzliche Grüße.

Veröffentlicht von : Nicole B.
Beiträge: 70
Angemeldet am : 08.01.2019
Veröffentlicht am : 09.05.2019
 

Hier gibt es zB so ein Formular

http://cecilia-x.de/share/impferklaerung

 

Vlg Nicole

Veröffentlicht von : Flieder
Beiträge: 111
Angemeldet am : 15.01.2017
Veröffentlicht am : 08.05.2019
 

Super Idee mit dem Formular!

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 670
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 08.05.2019
 

Zu Deinem anderen Link, Martin, das scheint ja echt loszugehen.

Vielleicht hilft es Eltern, wenn sie zu so einem Zwangsimpfungstermin ein Formular mitnehmen, auf dem der impfende Arzt vorher bestätigt, daß er weiß, was er da spritzt und somit die volle Haftung übernimmt.

Die Haftungsfrage spielt übrigens in vielen juristischen Fragen eine große Rolle. Ich hatte da einen Fall, wo man mir vor ca. 2 Jahren 5000€ OWiG angedroht hatte, wenn ich ein Formular nicht ausfülle und zurück sende. Ich habe es dann ausgefüllt, jedoch nicht unterschreiben. Begründet habe ich das damit, daß die Unterschrift mit 'i. A.' auf dem Drohbrief stand, nicht erkennen ließ, wer haftet. 'Der Bürgermeister' im Kopfbogen war in dem Fall nichts wert und ich bekam von dieser 'Amtsstube' später keine Post mehr.

Auch wenn ich kürzlich schrieb, daß es vor Gericht sinnfrei ist, daran zu glauben, daß dort 'Recht' gesprochen wird, ist es oft sinnvoll, sich manchmal wirklich mit dem Geschriebenen zu beschäftigen.

Fragt sich echt keiner, warum wir alles unterschreiben sollen, so genannte Ämter aber nicht?

Und dann seht nach, was Personen von Menschen unterscheidet! Wodurch diese jeweils entstehen ...

*******

@Flieder: Gerne.

Genaue Antworten auf Deine Fragen habe ich jedoch nicht.

Veröffentlicht von : Flieder
Beiträge: 111
Angemeldet am : 15.01.2017
Veröffentlicht am : 08.05.2019
 

Danke Ingo für den Link mit dem gefälschten Bild...ist ja echt eine Sauerei!

Was mich noch interessieren würde:

  • wieviele tödliche Masernfälle gibt es jährlich (angeblich 10: wie gesichert ist diese Zahl?)? sind diese 10 alle nicht geimpft gewesen?
  • hatten diese 10 Maserntote von vorneherein ein geschwächtes Immunsystem durch eine chronische Krankheit?
  • wie verteilen sich die Todesfälle auf die Altersgruppen?
  • wieviele Impfschäden gibt es pro Jahr (durch Masernimpfungen)?
  • wieviele nicht an Masern geimpfte Menschen erkranken jährlich an Masern und wieviele geimpfte?

Vllt kann mir eine(r) diese Fragen auch beantworten?

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 670
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 08.05.2019
 

Lustich iss ja, daß mein Kommentar wieder gelöscht wurde.

Ist offenbar verboten Marionetten zu sagen oder die Worte vom Seehofer-Horst bei Pelzig zu erwähnen, die er dort vor Jahren sagte. :-P

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1434
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 08.05.2019
 

https://www.krankenkassen-direkt.de/news/news.pl?id=957745&cb=7737607343

das hier ist gerade hereingefattert.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1434
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 08.05.2019
 

da kann ich dir nur zustimmen, Ingo

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 670
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 08.05.2019
 

Der (derzeit zumindest einzige) Kommentar unter dem Artikel, Martin, drückt so viel aus ...

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1434
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 08.05.2019
 

https://www.cash-online.de/versicherungen/2019/impfpflicht-nun-sind-auch-die-erwachsenen-dran/464930

tja, das ist genau die Richtung in die wir nicht wollen, aber per Salamitaktik gezwungen werden.

Das Finale für x-> unendlich könnte dann z.B. Freiheitsentzug für Übergewicht werden.

Man sperrt Dicke dann einfach solange ein bis die Pfunde weg sind.

schöne neue Welt

 

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 670
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 07.05.2019
 

Stefan, a propos Masern: https://www.legitim.ch/single-post/2019/05/03/UNFASSBAR---Mainstream-Medien-betreiben-IMPFPROPAGANDA-mit-PHOTOSHOP-Bildern

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 670
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 07.05.2019
 

Nun, Flieder, die wichtigste Frage hat Chris beantwortet. So steht es geschrieben. Doch die Frage ist doch, wo kannst Du das wirklich durchsetzen? Ein verbriefbares Recht, daß dies für dich anwendbar ist, hast du nicht. Der 'Richter', der von einem Politiker eingestellt wurde, gibt vor, welches Recht, welche Gesetze/Paragraphen er anwendet.
Das GG hat ja nicht mal mehr einen justizibalen Geltungsbereich; selbiger stand mal im Art. 23, dieser wurde kurz vor der nicht wirklich stattgefundenen Wiedervereinigung (denn eine Vereinigung mit einem Land, das keines wirklich ist, geht ja nicht - vor dem 2. WK gab es keine BRD und die Besatzungsmächte, die das GG eingeführt haben, gaben uns den Weg frei für Art. 146 -> eigene Verfassung, was Kohl und Konsorten nicht wollten) von den Besatzungsmächten außer Kraft gesetzt/gelöscht und später, ich glaube 94 mit einem Text wieder aufgefüllt, der die Auflösung unseres Landes besiegeln soll. Das, was jetzt in der Präambel steht ist kein Gesetzetext, sondern nur eine Erklärung, die du nicht durchsetzen kannst. Und selbst das BVerfG hat mehrmals bestätigt, daß das Dt. Reich, auch erwähnt im GG in den Grenzen vom 31.12.1937, nicht untergegangen ist. Genauso wie, daß es bisher keine gültige Wahl in der BRD gab.

Somit kann ich Dir aus meiner Sicht nur sagen, daß es nichts gibt, worauf Du Dich juristsich verlassen kannst.
Uns bleibt nur, möglichst vielen Menschen aufzuzeigen, daß es höchste Zeit ist, zu handeln.
Heißt für mich z. B. nicht wählen zu gehen. Niemanden zu erlauben, über dich Gesetze und Verordnungen zu verhängen, die nicht in deinem Sinne sind. Will in dem Zusammenhang nur mal auf Glyphosat und GVO erinnern, was die BRD-Regierung und EU/EU-Mitglieder alles über unseren Willen hinweg freisetzen lassen. Ehrlich, so eine 'Vertretung' brauch ich nicht. Da weiß ich, und viele andere hier auch, echt besser, was gut für mich, und damit auch für andere Menschen, genauso wie für Tiere, Pflanzen und die Natur allgemein, ist. Wir kümmern uns um uns und lassen - größtenteils jedenfalls, wenn ich Euch richtig interpretiere - uns nicht von der Schulmedizin krank halten.
Ich tue dabei nichts, was anderen schadet.

Ich finde, das ist eine gute Grundlage für eine menschliche Gesellschaft. Ohne Regierung, ohne Blutsaugerbanken (ggfs. mal mit der Entstehung von Geld beschäftigen, was übrigens auch für den Veganen Veganer nach eigener Aussage auf seiner Seite, der Grund war, aufzuwachen), ohne Firmen, denen Profit über alles geht. Das Ding ist doch, daß Profit jede Menschlichkeit zerstört. Wir sind doch eine Gemeinschaft (oder sollten eine solche sein), die zusammen leben und arbeiten soll. Zum Wohle aller. Mit diesem Geld (Schuldgeld) funktioniert es nicht. Wenn einer Gewinn machen will, muß ein anderer Verlust erleiden.
Ich will das nicht.

(Dabei ist auch klar, daß das Bewußtsein vieler Menschen noch viel Entwicklungspotential besitzt.)

Wir alle können in jedem jeden Moment eine neue Wahl treffen. Wofür wir einstehen wollen, wofür wir leben.
In diesem Sinne - alles Liebe.

Veröffentlicht von : chris790
Beiträge: 180
Angemeldet am : 16.09.2017
Veröffentlicht am : 07.05.2019
 

@Flieder, zu deiner ersten Frage, weil ich das fast auswendig weiss, Grundgesetz, Artikel 2:

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Dazu gibt es sehr sehr viel Literatur. Z.B. die zwangsweise Blutabnahme, zur Alkoholkontrolle im Straßenverkehr. Viele deiner Fragen findest du dort beantwortet. Da wirst du mitunter ganz oft bestraft: Verletzt durch die Spritze, Ausschluss vom Straßenverkehr, Zahlung einer Strafe, Verlust des Arbeitsplatzes (wenn man dafür einen Führerschein benötigt). Obwohl man nur einmal was falsch gemacht hat wink

Blutabnahme ist ein sehr sehr minimaler Eingriff. Der maximale (Kopfschuss) ist aber mitunter auch gerechtfertigt, wenn man eine Waffe in der Hand hat und Leute umbringen will. Auch da gibt es viel Literatur dazu.

Veröffentlicht von : Stefan Wi.
Beiträge: 84
Angemeldet am : 24.04.2018
Veröffentlicht am : 07.05.2019
 

Gerade gelesen.

https://www.cash-online.de/versicherungen/2019/impfpflicht-nun-sind-auch-die-erwachsenen-dran/464930

Veröffentlicht von : Flieder
Beiträge: 111
Angemeldet am : 15.01.2017
Veröffentlicht am : 07.05.2019
 

Hallo Ingo

Danke für deine Ausführungen.

Im Beitrag vom „Veganen Germanen“ fehlen mir folgende Informationen, die Du mir sicher beantworten kannst:

  • Welcher Paragraph beschreibt die „körperliche Unversehrtheit“ oder „Eingriff in das Persönlichkeitsrecht“? Ich weiß, es gibt einen Paragraphen, nur welcher ist das? Diesen Paragraphen gibt es, ich gehe also davon aus, dass es vor der Impfpflicht noch eines neuen Gesetzes bedarf, das diesen Paragraphen außer Kraft setzt!?
  • Sind in diesem Paragraphen Ausnahmen enthalten, dass z. B. trotzdem geimpft werden dürfte zum Wohle der Allgemeinheit?
  • Welche Rechte hätte ich als Impfgegner? Welcher Paragraph würde da greifen? Als Impfzwanggegner würde ich mich an eine verantwortliche Stelle wenden wollen und fragen, „Herr Spahn, können Sie mir garantieren, dass ich nach der Impfung keinen Impfschaden bekomme?“. Wer wäre diese verantwortliche Stelle, wer könnte mich vertreten, wenn ich mich der Impfpflicht verweigere?
  • Auf welcher rechtlichen Grundlage fußt ein Kita-Ausschluss bei Impfverweigerung? Ist das zulässig, dass man 2x abgestraft wird, Strafzahlung + Kita-Ausschluss? Sind 2 Strafen für 1 rechtliches Vergehen überhaupt zulässig?
  • Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich, mich dem Impfzwang zu entziehen? Gibt es überhaupt welche?
  • Kann ich mich freikaufen, wenn ich 2500.- € zahle? Wie ist denn das rechtlich geregelt?
  • Welche Gegebenheiten müssten vorhanden sein, dass ich mich der Impfpflicht entziehe, ohne abgestraft zu werden?

Sicherlich fallen mir noch einige Fragen ein….vorerst mal genug.

Ich bin absolut interessiert zu wissen, wie ich mich und meine Enkel rechtlich korrekt dem Impfzwang verweigern kann.

61 bis 80 von 199
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  Sie haben  Lesezeichen