Die Wahrheit über den Schnupfen

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 19.11.2010
 

Hi, mich hat es auch mal wieder erwischt, trotz 5 g Vit. C und anderen NEM und Eiweiß. Lese ich da richtig, Sebastian 150 mg Zink täglich? Das wäre ja richtig viel. C

Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 16.11.2010
 

ohne Worte.....

Veröffentlicht von: Anna C.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 29.10.2010
Veröffentlicht am: 11.11.2010
 

Meine Schwiegermutter sagte heute zu mir: Ich vertrage Vitamin C nicht, davon werde ich immer ganz aufgeregt, da hab ich lieber dann ganzen Winter Schnupfen! Es gibt als Leute die gerne Schnupfen haben!

Veröffentlicht von: uwe b.
Beiträge: 80
Angemeldet am: 06.02.2010
Veröffentlicht am: 09.11.2010
 

Was für ein "Müll", aus dem Gleichgewicht........ Geht klar,lieber eine schwache Abwehr als ein gesundes Immunsystem,sprich Abwehrstark! Ist doch immer schön zu lesen,wie die Menschen manipuliert werden,alles unter Kontrolle! G.Uwe

Veröffentlicht von: Simon D.
Beiträge: 52
Angemeldet am: 01.07.2010
Veröffentlicht am: 09.11.2010
 

Die wissen echt nicht, was die schreiben! Habe den Artikel online gelesen. Erst warnen die von NEMs, dann aber folgendes: Zitat: "...ein altes Hausrezept ist da eher zu empfehlen: Mehrere Studien haben jüngst die symptomlindernde Wirkung von Hühnersuppe nachgewiesen..." Vielleicht bin ich falsch informiert, aber Hühnersuppe enthält doch viel Zink, oder? Hätten die dann nicht vor dem Verzehr von Hühnersuppe warnen müssen? Wenn bei mir eine Erkältung in Anmarsch ist, nehme ich ca. 4-5g Vitamin C pro Tag und bestimmt 150mg Zink. Die Erkältung bricht dann fast nie aus, es sein denn, ich leide mal wieder unter Schlafmangel (2 Kinder; 2 Jahre und 4 Monate). Aber auch kann kann ich die Dauer einer Erkältung auf 1-2 Tage verkürzen (früher, bevor ich NEMs "hoch dosiert" nehme, waren es schon mal 5-8 Tage bei einer Erkältung. Ich bleibe dabei, auch wenn ich, wie ich in den News vom Dr. vom 28.10.2010 erfahren durfte, an Orthorexia nervosa leide ;-) Mein Fazit: viel schlafen (wenn möglich) und ruhig mal ein paar NEMs mehr werfen ;-)

Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 09.11.2010
 

Lieber Gerhard, wie es sich anhört, einiges aus dem Artikel im Spiegel ;) Teile deine Erfahrungen bezüglich "Verhütung". VG

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 08.11.2010
 

Welcher Mensch fühlt sich denn MIT Infektionen und Entzündungen besser als OHNE? Klar, wir sind lieber krank als gesund, denn der Spiegel sagt, das ist gut für uns ... Oh Herr schmeiß Hirn vom Himmel!

Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 08.11.2010
 

nein, ich hatte vor ca. 4Wochen Dienstag auf dem Rad morgens zuwenig an, dh ich merkte richtig wie mich die Kälte ankroch, Mittwoch abend begannen die Halsschmerzen und die brennende Nase, tgl. 4 Vitamineral und die Sache war am Sonntag vergessen, sonst hustete ich manchmal noch Wochen später;-) und übrigens war es die erste Erkältung seit 3Jahren und ... ich hatte in den letzten 4Monaten davor sehr geschlampert;-)) mich wird niiiieeeee wieder jemand von NEM abbringen, ich fühl mich fitter als manchmal mit 20 !!! liebe Grüße Heike

Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 08.11.2010
 

nein, ich hatte vor ca. 4Wochen Dienstag auf dem Rad morgens zuwenig an, dh ich merkte richtig wie mich die Kälte ankroch, Mittwoch abend begannen die Halsschmerzen und die brennende Nase, tgl. 4 Vitamineral und die Sache war am Sonntag vergessen, sonst hustete ich manchmal noch Wochen später;-) und übrigens war es die erste Erkältung seit 3Jahren und ... ich hatte in den letzten 4Monaten davor sehr geschlampert;-)) mich wird niiiieeeee wieder jemand von NEM abbringen, ich fühl mich fitter als manchmal mit 20 !!! liebe Grüße Heike

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 08.11.2010
 

Hallo Gerhard, wie kann es falsch sein, wenns geholfen hat? Das war goldrichtig. Und dieser Artikel... ich musste sofort an Udo Pollmer denken - lach! M.

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 08.11.2010
 

Hallo Gerhard, ich denke, der Urmensch konnte sich solche "Erkältungen", wie wir sie heutzutage haben, gar nicht leisten. An so was sind die gestorben. Du liegst also nicht ganz falsch. Aber auch in meinem Kopf sind noch Gedanken wie "vielleicht entsorgt der Körper mit den abgesonderten Schleim Stoffe, die er auf andere Weise nicht los wird". Ich glaube an so was mittlerweile nicht mehr.

Veröffentlicht von: Gerhard L.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 03.05.2009
Veröffentlicht am: 07.11.2010
 

Unter dieser Überschrift erschien im SPIEGEL Nr. 43/2010 ein seltsamer Artikel, in dem behauptet wurde, häufige Erkältungen seien ein Zeichen für ein gesundes Immunsystem und es sei besser, entzündliche Prozesse im Körper nicht zu unterdrücken, denn dann blockiere man die Bildung von Antikörpern. Besonders gewarnt wurde in diesem Zusammenhang von Nahrungsergänzungsmitteln, die die effektiven Schutzmaßnahmen des Körpers aus dem Gleichgewicht brächten. Meine Erfahrungen sind anders: Seit ich "strunze" und NEMs zusätzlich nehme, werde ich nicht mehr krank oder bekomme einen Infekt (wie letzten Mittwoch bei leicht erhöhter Temperatur) sofort weg, so dass ich am nächsten Morgen wieder ganz gesund war (dank zusätzlichem Eiweiß, Glutaminsäure, Multivitamine + grammweise Vitamin C, Zink). War das falsch?

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen