Dioxinskandal

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Dioxinskandal

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 19.01.2011

Hallo Erich, ja, wenn man sich freiwillig und mit Deinem Wissensstand für das Bier entscheidet ist es, na ja, zumindest halbwegs O.K.. Ob die meisten Leute aber wirklich informiert sind? Diejenigen, die sich nicht für Alkoholiker halten, denken ja immer noch, so ein Glas Alkohol am Tag ist gesund. Ich habe in der Harvard-Krankenschwester-Studie gelesen, wie man sich mit winzigsten Alkoholmengen als Frau einen Brustkrebs antrinken kann. Da ist es mir kalt den Rücken heruntergelaufen. Wissen das die Frauen? LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: hanskurt
Beiträge: 130
Angemeldet am: 27.12.2010
Veröffentlicht am: 18.01.2011

Alkohol ist nicht das primär schädigende Agens, sondern das giftige Stoffwechselprodukt Acetaldehyd. -Leider geht das Eine ohne das Andere nicht... Trotzdem: Lieber Bier als Dioxin.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 18.01.2011

Hallo Gerhard und Monika, vielen Dank für die Erklärung. Hab die news damals nicht verstanden. Jetzt geht mir ein Kronleuchter auf! Das ist ja hochinteressant. Warum machen wir uns dann Sorgen wegen Dioxin? Einfach nicht rauchen, nicht saufen. Das Leben kann so einfach sein. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerhard L.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 03.05.2009
Veröffentlicht am: 17.01.2011

Danke Monika für deine Amtwort. Auf der Seminar-DVD "Ernährung" erklärt Dr. Strunz näher, wie sein Satz über Dioxin gemeint war: "Und solche Fakten gibt es viele. So wissen wir, dass Dioxin Krebs verursacht. Wir kennen auch ganz präzise die höchste zulässige Dosis von Dioxin, nämlich 6 fg/kg/Tag beim Menschen. Das krebserregende Potential dieser Dosis entspricht exakt einem Glas Bier alle 6 Monate. Das ist Naturwissenschaft. Will natürlich kein Mensch wissen." Es wird also nicht behauptet, dass Alkohol Dioxin enthält, sondern dass kleinste Mengen davon eine ähnlich zellschädigende Wirkung wie das Dioxin haben. Gruß Gerhard

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 17.01.2011

Hallo Monika, also ich denke der Unterschied zwischen Dioxin und Alkohol ist in der biologischen Halbwertzeit. Alkohol ist viel schneller wieder weg als Dioxin.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 14.01.2011

Das Dioxin ist (hoffentlich, man weiß ja nie) nicht im Bier, sondern der Alkohol hat in dieser Menge die vergleichbare Wirkung wie Dioxin. Gilt demnach auch für andere alkoholische Getränke und hat mit dem Reinheitsgebot nichts zu tun. Ich persönlich esse genauso viel Eier wie vorher. Sowieso meist Bio. Und die Händler hier bei uns, beziehen kein Futter von dem besagten Betrieb. Natürlich ist es nicht gut, wenn Dioxin in Lebensmitteln ist, aber wer öfter Alkohol trinkt oder sogar raucht, erhöht sein Krebsrisiko wesentlich mehr als, wenn man mal ein Ei isst, wo Dioxin drin ist. Natürlich kann es gerade das Ei sein, das dann der Auslöser ist... ... bei einem Glas Bier oder Wein interessiert es jedoch die wenigsten, was da passieren kann.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anna C.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 29.10.2010
Veröffentlicht am: 14.01.2011

Noch eine Frage: Wenn Alkohol zu Krebs führt, warum wurde dann keiner in den Mumien gefunden? Denn Alkohol gibt es nun doch schon sehr lange. Warum behauptet man dann das Krebs eine Krankheit der Neuzeit ist?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerhard L.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 03.05.2009
Veröffentlicht am: 13.01.2011

Ein Glas Bier im halben Jahr, so schreibt Dr. Strunz heute wie auch schon 2007, genüge schon, um durch das im Alkohol enthaltene Dioxin Krebs auszulösen. Bei so einer Mitteilung bleiben bei mir viele Fragen offen: 1. Bezieht sich das auf amerikanisches Bier oder auch auf Bier, das nach deutschem Reinheitsgebot gebraut wird? 2. Enthält jede Art von Alkohol, also auch Wein, derartig viel Dioxin? 3. Warum dürfen derartige Genussmittel dann bei uns in den Handel gebracht werden? 4. Warum sind die Bayern noch nicht ausgestorben, wenn sie derartige Dioxinmengen täglich zu sich nehmen? 5. Warum werden unsere Bürger trotz ihrer ungesunden Lebensweise immer älter? 6. Isst Frau Strunz wegen des Dioxinskandals jetzt nicht mehr zum Frühstück täglich drei gekochte Eier? Fragen über Fragen: Wer kann mir darauf die eine oder andere Antwort geben? Danke!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen