Diverse NEM Wirkungslos bei Gesunden

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Andrea W.
Beiträge: 405
Angemeldet am : 06.09.2017
Veröffentlicht am : 27.04.2018
 

Für mich würde so eine Studie auch unter Schrottstudie zählen (wie Dr. Strunz immer sagt).

Hab mal den ganzen Kram gelesen. Nur mal hier zum Thema oxidativer Stress.

Angeblich wird durch die NEMs der oxidative Stress nicht beseitigt. Da musste ich laut lachen und hab echt noch den letzten Rest Glauben an unsere "Wissenschaftler und Forscher" verloren.

Wer bitte schön glaubt denn wirklich im Ernst, dass oxidativer Stress einfach so mit ein paar NEMs zu beseitigen ist? 

Wenn die Ursache(n) des starken oxidativen Stress nicht beseitigt wird/werden, kann man grammweise NAC, Gluthation etc. einwerfen und es wird nichts, rein gar nichts, also nullkommanichts an dem oxidativen Stress ändern. Vielleicht minimale "Verbesserungen" (die aber nicht gesundheitlich bemerkt werden). 

So, da könnte man also sagen, NEMs bringen nichts. Was für ein Unfug! NEMs bringen sehr wohl Hilfe, und zwar mega-schnell und sofort spürbar wenn:

- man genau das dem Körper gibt, was ihm auch fehlt (und nicht irgendwie rumprobiert und mal hier was und da was aufs Geratewohl nimmt)
- in der genau dafür passenden Dosierung
- und gleichzeitig die Ursache des eigentlichen Problems angeht. 

Ja, dann wirken sie. So unglaublich beeindruckend, das selbst mir es oft die Sprache verschlägt! smile

 



Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 361
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 26.04.2018
 

da steht: "has no cardiovascular or metabolic effects in non-obese relatively healthy individuals".

Also "nicht übergewichtige relativ gesunde Individuen".

Das ist für mich mal ne ziemlich schwammige Zielgruppe. Mal ganz abgesehen davon: was ist eigentlich gesund???

"Gesundheit wird, auf den einzelnen Menschen bezogen, als Zustand des körperlichen und/oder geistigen subjektiven Wohlbefindens aufgefasst. Auf eine Population bezogen steht Gesundheit für ein möglichst geringes Ausmaß an Krankheitslast. Gesundheit hat mit dem Erleben eine subjektive Seite, und erscheint andererseits auch objektiv feststellbar über das Nicht-Vorliegen von Krankheit, bei Fehlen einer medizinischen Diagnose. [Wikipedia]

unter diesem Aspekt ist diese Studie für mich der reinste WOFTAM. Und zielt nur darauf ab NEM zu diffamieren. Was zur Folge hätte, dass sich die Gesundheit verschlechtert und gewisse andere Leute Geld verdienen können.

"Wo ist der Haken?"

Ehrlich gesagt, versteh ich die Frage nicht

LG

Martin

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 493
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 26.04.2018
 

Das empfiehlt Strunz ja auch ausdrücklich so! :-)

Veröffentlicht von : Matthias
Beiträge: 67
Angemeldet am : 02.03.2017
Veröffentlicht am : 25.04.2018
 

Getestet wurden "Non-vitamin, non-mineral dietary supplements".

Verwiesen wird auch auf "Endothelial function can be improved with just a single infusion of the anti-oxidant, vitamin C [30]".

Darauf nehm ich noch ein letztes Gramm C für heute :)

 

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 665
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 25.04.2018
 

"Dann sollte man doch zumindest die entsprechenden NEM nicht nüchtern einnehmen, sondern am besten zusammen mit einem "echten" Lebensmittel, das sie auch enthalten würde (quasi das Lebensmittel durch entsprechende NEM pimpen), oder?"

Thorsten, genau so seh ich das und praktiziere ich es, wenn möglich, seit nun mehr über 30 jahren! Ist nicht immer ganz einfach, aber gerade zu Obst und Gemüse kann man gut Vitamin C ergänzen. Je ausgewogener eine Mahlzeit ist, um so mehr essentielle Nährstoffe enthält sie und umso einfacher wird es, NEM's auch mal Gießkannenmäßig zu nehmen. Ölhaltiges wir ergänzt mit fettlöslichen Vitaminen, oder Omega3 Öl. 

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1172
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 25.04.2018
 

Kennt jemand diese Studie:

Multiple dietary supplements do not affect metabolic and cardiovascular health

Danach erfahren gesunde Menschen keine Wirkung durch die tägliche Einnahme von verschiedenen NEM (The SUP group took 10 dietary supplements each day (100 mg of resveratrol, a complex of 800 mg each of green, black, and white tea extract, 250 mg of pomegranate extract, 650 mg of quercetin, 500 mg of acetyl-l-carnitine, 600 mg of lipoic acid, 900 mg of curcumin, 1 g of sesamin, 1.7 g of cinnamon bark extract, and 1.0 g fish oil).

Wo ist der Haken?

Angeblich wirken Vitamine, etc. (besser), wenn sie in ihrem natürlichen Kontext (ganzes Obst, Gemüse, etc.) aufgenommen werden. Dann sollte man doch zumindest die entsprechenden NEM nicht nüchtern einnehmen, sondern am besten zusammen mit einem "echten" Lebensmittel, das sie auch enthalten würde (quasi das Lebensmittel durch entsprechende NEM pimpen), oder?

LG,
Thorsten

 

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen