Dr. Linus Pauling

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Herbert A.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 08.07.2013
Veröffentlicht am: 09.08.2017
 

Ich komme nicht umhin, eine leise Modifikation anzubringen, lieber Thorsten. Es ist genau umgekehrt: Der Friedensnobelpreis rundet das Bild. Du weißt, wofür er ihn erhielt. Du weißt sicherlich auch, dass unter Naturwissenschaftlern solche Kaliber nicht die Regel sind (Ausnahmen zB Einstein, Bohr, Bethe, Szilard). Gute Naturwissenschaftler gibt’s wie Sand am Meer. Aber hier geht es um den ganzen Menschen gemäß dem, was Kant geboren und Wittgenstein beerdigt hat.

Schopenhauer hat sich einen Spaß daraus gemacht, unter dem Titel seiner Werke zu vermerken, ob sie von der Königl. Norwegischen Societät der Wissenschaften „gekrönt“ oder „nicht gekrönt“ wurden. Schopenhauer – das ist der mit der Dissertation „Über die vierfache Wurzel des Satzes vom zureichenden Grunde“ (1813). „Grund“, nicht „Ursache“.

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 933
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 07.08.2017
 

Stimmt, danke für diese Richtigstellung

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Nils L.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 30.11.2016
Veröffentlicht am: 07.08.2017
 

Pauling ist hierbei der einzige, der keinen der Preise mit jemand anderem teilen musste.

Veröffentlicht von: Nils L.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 30.11.2016
Veröffentlicht am: 07.08.2017
 

"Neben Marie Curie ist er der einzige Mensch, der zwei Nobellpreise erhalten hat."

Stimmt nicht:

Vier Wissenschaftler erhielten gleich zwei Nobelpreise.

Der US-Amerikaner John Bardeen erhielt zweimal den Nobelpreis für Physik: einmal für die Entwicklung des Transistors (1956), das zweite Mal für die Theorie der Supraleitfähigkeit, bei der Metalle ihren elektrischen Widerstand verlieren (1972).

Der britische Biochemiker Frederick Sanger wurde zweimal in Chemie ausgezeichnet: 1958 für die Strukturaufklärung des Insulins, 1980 für die Methode, die Reihenfolge der Nukleinbasen in DNA zu bestimmen.

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 933
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 07.08.2017
 

Dr. Lunis Pauling war sicher ein intelligenter mensch und fähiger Wissenschaftler.

Neben Marie Curie ist er der einzige Mensch, der zwei Nobellpreise erhalten hat.
Marie Curie hat iher Nobelpreise für Physik (1903) und Chemie (1911) bekommen.
Dr. Pauling für Chemie (1954) und Frieden (1962). Der Friedensnobelpreis ist zwar sicher auch aller Ehren Wert, hat aber erst mal nicht mit besonderen (natur)wissenschaftlichen Leistungen zu tun. Selbst Barak Obama hat den bekommen (Darüber darf sich jeder selber eine Meinung bilden).

Unterm Strich bleibt für Dr. Pauling ein naturwissenschaftlicher Nobelpreis (in Chemie). Das soll Paulings Leitungen nicht schmälern, aber doch ein wenig relativieren.

 

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen