Drohmedizin - Brustkrebs

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Drohmedizin - Brustkrebs

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 29.08.2011

Hallo Bernd, vielen Dank für deinen Beitrag. Da konnte ich wieder was lernen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 24.08.2011

ich glaube nicht an die Anreiz-Theorie. OK, man kann ein neues Angebot machen, und oft entsteht dann tatsächlich auch eine Nachfrage - aber zunächst nur deshalb, weil's halt was Neues ist, und Menschen neugierig sind ;-) aber irgendwann steht man doch vor der Frage: "will ich das wirklich weiterhin?". Und dann geht's dann um Entscheidung (auch, wenn einem das vllt gar nicht bewusst ist). Und bei der ganzen Resignationsberichterstattung sehe ich eine Nachfrage. Eine dauerhafte Nachfrage. Angetrieben von der (wenngleich unbewussten) Entscheidung: "ja, ich will solche Berichte weiterhin lesen/ hören" Vielleicht hängt das ja auch damit zusammen, dass Resignationsberichte eines NICHT tun: Sie rütteln nicht auf. Sie rufen nicht in die Eigenverantwortung. Sie fragen nicht: "OK jetzt weißt du wie's geht - warum tust du's nicht??" Manipulation ist ein seeeeeehr interessantes Thema, zu dem ich Dir als Sozialpädagoge so einiges sagen könnte :-) Kurt gefasst: Manipulation funktioniert nur dann, wenn der Manipulierte keine klaren Maßstäbe für "richtig" und "falsch" hast. Dazu gibt's auch das schöne Zitat: "Kann man jemanden durch Manipulation dazu bringen, etwas zu tun, das er nicht will?" - "Nein. Das Problem ist nur.... die wenigsten Menschen haben einen Willen." OK, Du verstehst die Message. Mit Bildungsfernsehen meine ich fundierte wissenschaftliche Dokumentationen, intelligent gemachte Berichte zu kulturellen Themen, oder sowas wie die Telekolleg-Sendungen seinerzeit (gibt's die überhaupt noch?)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 22.08.2011

so einfach ist das nicht. Diese Drohberichte/ Resignationsberichte würden nicht so verbreitet werden, wenn es nicht eine Nachfrage danach gäbe. Ich sehe da das umgekehrte Beispiel, und zwar das der fehlenden Nachfrage: Etwa beim Bildungsfernsehen. Was ich damit sagen will: es ist nicht das Angebot an Droh-/ Resignationsberichten. Es ist die Nachfrage danach. Denn Nachfrage nach Berichterstattung bedeutet Aufmerksamkeit, und Aufmerksamkeit bedeutet mehr Geld von den Anzeigenkunden. Da sind wir wieder beim Geld - und dabei, dass man die Menschen nicht ändern kann.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 19.08.2011

Ich las gerade dien News von heute... ja. Überall Drohmedizin. Man braucht nur die Nachrichten schauen. Jetzt kann man sich schon irgendwo anmelden, Handynummer angeben und man bekommt immer aktuell die News von evtl. Gefahren im Umkreis. Die normale u. altbekannte Sirene auf der Schule reicht plötzlich nicht mehr... Manchmal k**t mich das alles nur noch an. Man arbeitet gegen uns mit Drohmedizin - in absolut allen Lebensbereichen... LG Sandra

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen