Durch No Carbs zu viel abgenommen?!

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Durch No Carbs zu viel abgenommen?!

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 23.01.2015

Hallo Patrick, ich esse seit ca. 3 Jahren keine verarbeiteten Kohlenhydrate mehr und habe nichts abgenommen, wollte ich auch nicht, da ich mit meinem Gewicht zufrieden bin. Ich esse aber Reis. Vielleicht ißt Du insgesamt zu wenig am Tag. Also wenn man zum Frühstück z.B. 3-4 Eier und vorher Obst ißt, dann Mittags ein großes Steak bzw. Fisch mit viel Gemüse, Reis, Butter, Olivenöl, Kokosöl und abends nochmal das Gleiche, wird man nicht "klapprig". Kauf Dir ein Kochbuch asiatische Küche. Außer Reis gibts da keine Kohlenhydrate. Zwischendurch viel verschiedene Nüsse, Kakao trinke ich jetzt mit Milch. Habe Hemme-Milch entdeckt mit natürlichem Fettgehalt, nicht homogenisiert. Hält allerdings nur 4 Tage im Kühlschrank und schmeckt prima. LG Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 17.01.2015

Ich empfehle die Lektüre des Buches: Leben ohne Brot. Die Gewichtsabnahme dünner Personen scheint nur aufgrund einer anfänglichen Anpassungsleistung des Körpers zu entstehen ("Eiweißopfer"). Behält man die Low-Carb Ernährung bei (viel Fett, viel Eiweiß, maximal 70g HK), ergibt sich typischerweise bei den mageren Personen eine deutliche Gewichtszunahme, die vor allem aus lebensnotwendiger Körpersubstanz besteht (Knochen Muskeln, Gewebe aller Art, Immunsystem). Dr. Lutz half damit vielen Patienten, die extrem abgemagert waren, und er selbst nahm auf diese Weise 10 kg zu. Durch Low-Carb normalisiert sich die Statur, egal ob man zu dünn oder zu dick ist. Man muss nur durchhalten. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silke R.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 01.06.2011
Veröffentlicht am: 15.01.2015

Hallo Patrick! Man braucht unbedingt mehr Fett wenn man die Kohlehydrate weglässt. Also auch mal zwischendurch ein paar Löffel Kokosnussöl, Olivenöl, Leinöl Lg, Silke

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 15.01.2015

Hallo Patrick, ich kenne es so, das bei LC mein Appetit ganz besonders gedämpft ist. Wenn man dann mal die Kalorien trackt erschrickt man teilweise! Mach das doch mal für einen typischen LC-Tag bei dir. Protein kann man nicht wirklich zu den Kalorien dazuzählen, eigentlich nur Fett und KH. Wie wäre es mit etwas Ausgeglichenheit, ohne gleich ins Extrem zu fallen (welches für DICH ja nicht funktioniert): einmal am Tag eine Mahlzeit mit ordentlich KH, so 100 bis 200 Gramm. Und die anderen Mahlzeiten mit viel Fett. Wenn du dich in Ketose begeben und deine Fettverbrennung wieder hochfahren möchtest kannst du es ja auch kurweise machen, da spricht nichts dagegen. Also ab und an eine Woche in Ketose. Halte deinen Stoffwechsel flexibel, lerne deinem Motor, mit verschiedenen Kraftstoffen jeweils optimal umzugehen. Wichtig ist eses, die KH aus natürlichen, langsamen Quellen zu beziehen: Wurzelgemüse, Süßkartoffeln, Obst (aber keinen Saft), etwas Reis. So bleiben jedenfalls auch die Südseebewohner oder Japaner rank und schlank. Und sie werden dort fit alt! Ungesund aber wären Brot, Pasta, Zucker und Pizza, also hochverarbeitete, schnelle Quellen. Und wenn du an "Gewicht" zulegen möchtest, sprichst du hoffentlich von Muskeln und nicht von Körperfett. Also von Krafttraining. Dazu brauchst du einen ordentlichen Überschuss an Kalorien- das kann ein Kampf werden bei natürlichen Nahrungsmitteln. Nimm ihn auf!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Patrick S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 14.01.2015
Veröffentlicht am: 14.01.2015

Hallo zusammen, ich bin neu hier und wollte mal eine Frage stellen bzw. meine Erfahrung schildern. Vorweg - ich bin Schlank 36 Jahre und habe fast keine Zeit für Sport (nicht gerade ideal, ich weiss). Ich habe nach Lektüre mehrerer Bücher von Dr. Strunz mal bewusst auf Carbs verzichtet, dass heisst von allem viel, nur keine Kohlenhydrate! Vorbei war das Müsli am morgen, Pasta am Mittag, Brotzeit am Abend. Das Ergebnis war nach ein paar Monaten sehr deprimierend. Ich hatte stark abgenommen so dass mich viele Leute angesprochen haben weshalb ich so dünn bin - ja sogar "hager", "ausgezehrt"! Ich habe lange gebraucht mein Gewicht zu steigern... Inzwischen esse ich immer noch so viel ich möchte, aber bewusst viele Carbs! Nur so schaffe ich es überhaupt das ich ein vernünftiges Gewicht halte. Meine Frage nun: wie kann No Carbs gut für mich sein wenn ich derart (unfreiwillig) abnehme und mit der sonstigen Ernährung nicht hinterherkomme? Laut den Berichten von Dr. Strunz lebe ich damit sehr ungesund... und das gefällt mir nicht. Aber ich weiss auch nicht wie ich das sonst mein Gewicht halten soll?! BG P

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen