durch zucker hyperaktiv

  Sie haben  Lesezeichen
Thema durch zucker hyperaktiv

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Julia G.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 27.10.2009
Veröffentlicht am: 27.08.2010

Vielen Dank für die vielen Antworten :) es ist unglaublich ich habe seit 3 tagen erst die phase 1 gemacht und meine ganzen symptome die mir täglich das leben schwer gemacht haben sind viel viel schwächer geworden !! ich bin viel fröhlicher, kein bisschen mehr gereizt uns zappelig etc. auch meine schlafprobleme sind wie weggeblasen !! ich fühle mich viel besser! Mein Arzt ist auch total begeistert und meine Oma findet es auch schön das es mir endlich besser geht , nur meine tante steht der sache noch skeptisch gegenüber; ich bin total happy und weiß nicht wann ich mich das letzte mal so gut gefühlt habe!! ich hab zwar nich das eiweiß von dr.strunz aber eines mit sehr wenigen kohlenhydraten und kaum fett. ich merke richtig wie ich sich mein körper verändert und auch meine laune nach der einnahme deutlich steigt :) das einzigte schwierige ist es in den alltag einzubauen wenn man mit freunden zusammen ist aber wenn ich denen das mit dem zucker und so erkläre verstehen die das viel besser als meine familie ka wieso^^ außerdem bin ich laktoseintolerant das rettet mich oft vor süssigkeiten auf feiern oder dvd abenden ! lg julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 25.08.2010

Julia, alles Gute, Mit freundlichem Gruß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 24.08.2010

Liebe Julia, wie wäre es wenn Du ein Buch von Dr. Strunz kaufst und es so liegen lässt daß die anderen es auch sehen und lesen können? Ich meine auch daß Du mit 17 Jahren niemanden Rechenschaft ablegen musst wenn Du keinen Zucker und auch andere Kohlenhydrate nicht isst. Ich weiss daß es nicht leicht ist wenn man so jung ist und mit seiner Meinung ganz alleine steht. Aber versuche es so gut wie eben möglich durchzuhalten, Du tust es für Dich. LG Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 24.08.2010

Hallo Julia, reden ist Silber, schweigen ist Gold. Einfach tun. Beim Lesen deines Beitrags fiel mir dieser amerikanische Film mit Mathilda, dem blitzgescheiten Mädchen, ein, mit seinen blöden Eltern (Vater Gebrauchtwagenhändler, Mutter Zicke). Na ja, du bist schon 17. In einem Jahr braucht dir niemand mehr was erzählen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 24.08.2010

Hi Julia, du suchst Unterstützung? Weiß garnicht, ob Du die brauchst. Du bist nämlich eine ganz starke junge Frau!! Die Mama ist in den Alkohol geflüchtet? Versuch ihr zu verzeihen. Der Papa hat seine Welt ganz schnell wieder in Ordnung gebracht, neue Frau, nagelneue Kinder? Versuch ihm zu verzeihen. Und die Oma und Tante lieben Dich , bedauern Dich - sind eigentlich völlig hilflos und möchten nur eines: dass Du funktionierst. Was hast Du gemacht? Deine Symptome erkannt, zum Doktor gegangen, festgestellt, dass Du Zucker und KH nicht verträgst, dass sie Dich krankmachen. Also, jetzt gehst Du den nächsten Schritt, Du hast es ja prima geschrieben: Zucker und KH weglassen. Wie Du das der Familie klarmachen kannst? Ich fürchte garnicht - die verstehen das nicht, deshalb darf man es ihnen auch nicht übelnehmen. Eine Strategie wäre zu sagen: Hört zu Oma und Tante, m ir gings in letzter Zeit nicht gut. Ich war beim Arzt. Der hat eine schlimme Zuckerallergie festgestellt. Brot, Nudeln,...werden im Körper auch zu Zucker umgewandelt... also darf ich das alles laut Arzt nicht mehr essen... Du musst nat. eine Liste haben mit den Dingen, die Du (laut Arzt!!) essen darfst - damit die Oma weiß, was sie für Dich kochen kann. Und der Arzt hat auch gesagt, Du musst viel Sport treiben!! Sprich mit dem Arzt, wenn die Tante ihn aufsuchen sollte, damit er das bestätigt. Ich weiß nicht, ob Du noch zur Schule gehst, eine Lehre machst... ich wünsch Dir jedenfalls berufliche Perspektiven. Und ich wünsch Dir vor allem, dass Du Deinen Eltern, die Dich so jung im Stich gelassen haben, verzeihen kannst. LG Christel Übrigens, viele kids mit Deinen Problemen stellt man mit Ritalin ruhig - da bist Du auf einem viel besseren Weg.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 24.08.2010

Lass Dir vom Arzt alles bestätigen in einem kurzen Schrieb. Ich denke, nachdem was Du so erzählst, wirst Du mit nichts anderem Deine Familien von Deinem Problem überzeugen können. Sie stecken ja alle selber voller Probleme. Versuche mit Deiner Tante in ein Gespräch zu kommen. Suche gute Links aus dem Internet raus, damit auch sie die Zusammenhänge versehen kann. Oder geh in die Leihbücherei und suche dort passende Bücher. Steiche wieder Zucker und Weißmehl von Deinem Speiseplan und mache Sport. Denke in erster Linie an Deine Gesundheit und Deinen Gemütszustand. Das ist für Dich sehr wichtig, gerade weil Deine Familie voller Proleme steckt. Und ich würde Dir raten Dich im Meditieren zu üben. Vielleicht am Anfang mit einer guten CD, die diese Meditation führt. Vielleicht hast Du aber auch einfach schon eine tolle Musik, bei der Du entspannen kannst.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia G.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 27.10.2009
Veröffentlicht am: 24.08.2010

hey zusammen, ich wollte heute eigentlich schon mit der strunz diät anfangen ,musste aer dann zum arzt wegen schlafstörung,hyperaktivität und so.. wurde angewießen heute abend mehr zucker und viel kohlenhydrate zu essen und keinen sport zu machen.. und der verdacht hat sich bestätigt .. ich werde aggressiv, kann mich kaum konzentrieren, kann nicht schlafen ( deshalb auch die uhrzeit:3 uhr^^ ).. alles in einem habe ich alles symtome, aber schon seit langem wusste bloß keiner :( ich hab nur ein problem ich suche dringend unterstüzung weil ich erst 17 bin und ziemlich alleine darstehe, wohne bei meiner tante weil meine mutter alkoholkrank ist und mein vater jetzt ne neue frau und kinder hat.. ich hatte mal zeit ne lang null zucker gegessen nur aus ost und so und viel sport gemacht, mir gings prima. Nur glaubt mir in meiner familie ( wenn ich das so nennen kann ) keiner, die sagen immer nur ich will mich wichtig machen. Was kann ich tun? Hat jemand Erfahrungen mit solchen Dingen? Klar ich werde den Zucker wieder völlig streichen und wieder sport machen, aber wie kann ich das meiner familie klar machen? ich war halt auch alleine beim arzt und so, deshalb weiß des jetzt niemand .. lg julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen