Durchfall durch Magnesium?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Durchfall durch Magnesium?

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 27.11.2009

Hallo Martina, mir hat ein Beitrag von Reinhard geholfen. Ich nehme jetzt Tri-Magnesiumdicitrat. Ein kleiner Messlöffel hat 380 mg Magnesium. Schmeckt nach "nix", kein Süßstoff, einfach nichts.Das erste Mag. das mir bekommt! Du findest es beim googeln...7.Beitrag von oben. Ist übrigens nicht teuer!! LG Christel

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina F.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 04.04.2007
Veröffentlicht am: 26.11.2009

Hallo Ihr Lieben, vielen Dank für Eure Tipps. Ich habe es bisher noch nicht ausprobiert, aber bald habe ich eine gute Woche frei, dann werde ich wieder mit Magnesium anfangen. Dann sit es auch nicht so schlimm, wenn ich die halbe Nacht auf dem "Örtchen" verbringe. Liebe Grüsse und ganz herzlichen Dank Martina

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 21.11.2009

Hi Karlson, wie immer schön geschrieben - ja die Gedanken, wer hat eigentlich festgelegt, wie der Stuhl zu sein hat habe ich mir auch schon gemacht. Ich experimentiere ja immer noch mit NEM und Eiweißpulver usw... im Moment sehr erfolgreich. Ich berichte dann mal, wenn ich fertig bin mit meinen kurzangelegten Selbststudien ;-)) Ich denke es ist irgendeine Mischung, die den dünnen Stuhlgang verursacht, weiß aber für mich noch nicht so genau welche - ich teste noch... Grüssle Rabea

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karlson v.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 19.02.2006
Veröffentlicht am: 19.11.2009

Hallo Martina, Maritta hat Dir nach meiner Meinung die besten Hinweise gegeben, so mache ich es auch. Ständig lese ich hier, dass Mg Durchfall macht. Ich persönlich halte das für Quatsch, man hat halt nach der abendlichen Einnahme am nächsten Morgen extrem dünnen Stuhl und für den restlichen Tag keine Probleme mehr. Bei echtem Durchfall kannst Du von morgens bis abends nichts mehr bei Dir halten. Ich nehme seit Jahren 1500mg täglich (früher sogar 1800), habe damit keine Probleme und durchweg gute Werte bei Mineralien und Spurenelementen. Viele Freunde von mir nehmen die gleiche Dosis und haben exakt das gleiche wie ich erlebt. Die meisten haben Angst vor Durchfall, niemand hingegen schreibt hier, dass er sich Sorgen wegen eines zu geringen Blutwertes macht! Selbst mit meiner Dosis komme ich nicht in den empfohlenen Bereich. Wer hat eigentlich festgelegt, wie die Konsistenz des Stuhls sein "muß"??? Der Weißbrotesser? Viele Grüße, Karlson PS: Mg messen ist wohl schwer, können anscheinend die wenigsten Labore. Wenn ich bei einem bekannten Arzt ;) messe, habe ich einen schlechten Wert, konstant! Bei meinem 08/15 Labor springt der Wert vom oberen zum unteren Grenzwert, ich denke, da habe ich Hausnummern messen lassen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 19.11.2009

Langsam steigern. Durchfall bedeutet: war zuviel. Gruss

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 19.11.2009

Hallo Martina, Tipp vom Doc selbst - die gesamte Magnesiummenge abends kurz vor dem Schlafengehen mit ganz wenig Wasser nehmen. Nachts merkst du nichts vom Durchfall und bis zum Morgen ist es aufgenommen. und such mal die news "So ein Hundling" da steht auch was drüber geschrieben. lg Maritta

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: manuel d.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 19.06.2009
Veröffentlicht am: 19.11.2009

ist höchstwahrscheinlich tatsächlich eine magnesium-überdosierung....mal zwei tage absetzen, dann wieder mit 300 mg am tag anfangen und sehr langsam steigern bis zur toleranzgrenz....jeder körper hat seinen eigenen bedarf....wenn der doc was von mehreren gramm schreibt, ist das für ihn richtig, nicht aber für jeden. hängt mit körpergewicht, stress, körpelicher bewegung und von vielen weiteren faktoren ab.... grußaus münchen

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Justyna P.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 18.11.2009
Veröffentlicht am: 18.11.2009

Hallo, es liegt am Magnesium. Vielleicht auch ein wenig am Süßstoff, aber vor allem am Magnesium. Wenn der Körper zu viel Magnesium bekommt, dann scheidet er dieses aus. Versuch´s einfach mit weniger Magnesium. Liebe Grüße

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 18.11.2009

Hallo Martina, jedes Magnesium macht je nach Empfindlichkeit Durchfall. Ich glaube nicht, dass es am Süssstoff liegt. Guck mal bei meinvz in der Dr. Strunz-gruppe zu Magnesiumcitrat.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina F.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 04.04.2007
Veröffentlicht am: 17.11.2009

Hallo Ihr Lieben, ich habe ein kleines Problem mit dem Magnesiumcitrat. Ich mache jetzt seit 3 Wochen die Stufe 1, nehme Vitamine ein und Magnesium. Leider kriege die starken Durchfall davon und kann auch abends kein Wasser mehr trinken, weil auch das dann durchschlägt. Nun habe ich das Magnesium abgesetzt und der Durchfall ist weg. Ich frage mich, ob es am Magnesium liegt, oder an dem Süßstoff, der darin enthalten ist. Soll ich auf ein anderes Magnesium umsteigen? Vielleicht weiß ja jemand Rat. Liebe Grüsse Martina

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen