Sie profitieren bei uns von der Mehrwertsteuersenkung.

Egal wie, ich nehme nicht ab

1 bis 20 von 30
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Max K.
Beiträge: 230
Angemeldet am : 05.03.2018
Veröffentlicht am : 20.06.2020
 

Hängft die Eisenversorgung nicht auch vom Kupfer ab? Sprich, ich kann soviel Eisen zu mir nehmen, es hilft nichts, aber kommt Kupfer dazu dann klappt es?

Veröffentlicht von : Lisa M.
Beiträge: 11
Angemeldet am : 18.06.2020
Veröffentlicht am : 20.06.2020
 

Hallo Marcel, 

 

ich beschäftige mich momentan auch viel mit dem Thema abnehmen und habe in meinem Leben schon sehr viel ausprobiert. Zu diesem Thema möchte ich dir nur auf den Weg geben, dass es nicht funktioniert, wenn du dir den Kopf darüber zerbrichst. 

Man sagt wohl, dass wenn man sich viele negative Gedanken zum Thema abnehmen macht, soll man wohl nicht so gut Gewicht verlieren. Habe Geduld und kombiniere Deine gesunde Ernährung mit einigen Sporteinheiten, denn die Ernärhung macht 70% des Erfolges aus und der Sport nur 30%. 

 

Ganz liebe Grüße 

Lisa 

Veröffentlicht von : Marcel M.
Beiträge: 21
Angemeldet am : 10.04.2018
Veröffentlicht am : 29.05.2020
 

Hallo,

 

ich hab endlich mein Laborbericht.

Mein Puls ist auch wieder normal, seit 11 Tagen ernähre ich mich mit einem Ernährungsplan, der eine Makronährstoffverteilung von 50% Fett 30% EW und 20% Kh hat. Jetzt geht das Gewicht auch runter, habe 1,4Kg in den 11 Tagen verlogen und 3,5cm Bauchumfang.

 

Ich verstehe nur nicht wieso meine Leberwerte wieder schlechter sind :(

 

 

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2698
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 28.05.2020
 

"Als Salz empfehle ich das Ur-Salz...so heisst das im Bioladen"

Ur(meer)Salz ist auch nur handelsübliches Steinsalz / Salinenssalz.

Wie auch immer, ich würde darauf achten, dass keine Rieselhilfen und kein Fluor zugesetzt sind. Jod ist Geschmackssache. Bedingungen von KCl  CaCl oder MgCl sind i.d.R. kein Problem.

LG Thorsten 

Veröffentlicht von : Caddel
Beiträge: 179
Angemeldet am : 12.10.2018
Veröffentlicht am : 28.05.2020
 

Könnte auch zusätzlich an Eisen liegen. Bei Eisenmangel kann man nicht abnehmen. Aber ich denke auch hier spielen die o.g. Faktoren eine größere Rolle. Eisen wäre eher der Feinschliff..

LG, Caddel

Veröffentlicht von : Peter P.
Beiträge: 74
Angemeldet am : 25.11.2018
Veröffentlicht am : 16.05.2020
 

Mein bescheidener Beitrag, ohne jegliche Blutanalyse:

Ich denke du musst zwei Dinge machen, die sich augenscheinlich erstmal widersprechen.

Du musst dranbleiben. Tag für Tag. Woche für Woche. Auch mal abwarten. Ok sein mit Schwankungen. Du kannst, so denke ich, nicht erwarten dass sich ein System dass viele Jahre oder sogar Jahrzehnte bestanden hat, sich innerhalb von Wochen oder gar Tagen ändern/anpassen wird.

Also, bleib dran. 

Marathon. Kein Sprint.

 

Und zweitens:
Du musst auch mal was ändern. Musst dich anpassen. Etwas neues probieren. Was passt für dich, jetzt in diesem Moment, mit all dem was du so machst in deinem Leben. Wo stehst du grad? Was brauchst du grad? Akzeptier die Situation in der du gerade bisst, und pass deine Ernährung an. 
Und dann immer wieder. Als Prozess. Für dein ganzes Leben. Oohhm Shanti Ohhhm. Amen. ;)

Auch hier. Marathon. Kein Sprint.

 

Ich hoffe das hilft dir vielleicht.

 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 3219
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 15.05.2020
 

Hallo Marcel,

ok, dann habe ich das tatsächlich falsch verstanden. Das ist auch genau der richtige Weg; langsam die KH ausschleichen.

Und was Du beschreibst bist Du jemand der sehr schwer nur in Ketose kommt (passiert ja auch leicht bei LCHF).

Ich schreibe bei mir in den Büchern: lass Dir Zeit...8 Wochen...und dann immer mehr auf Wurzelgemüse gehen.

Wie schon geschrieben: es dauert Monate der KH-armen Ernährung, bis der (Nüchtern-)insulinwert sinkt...das geht nicht von jetzt auf gleich!

Zudem auf die Mineralien achten, alles gut salzen und vor allem: kein Zucker! Da musst Du hart dran arbeiten. Gesunde KH essen, kein Zucker.

VG,

Robert

Veröffentlicht von : Marcel M.
Beiträge: 21
Angemeldet am : 10.04.2018
Veröffentlicht am : 14.05.2020
 

Hallo Claudia,

verstehe nicht wieso plötzlich der TSH wert so hoch ist, hatte noch nie probleme mit der Schilddrüse und im Januar war auch noch alles gut .

 

Hallo Robert,

ich  habe mich glaub ich blöd ausgedrückt beim ersten Beitrag :s

ich strebe zur Zeit eine moderate LCHF an mit 100g KH, da es mir mit der Keto einfach zu schlecht ging.

Es ist zwar momentan nicht viel besser, aber ich kann zumindestens Arbeiten und mein Blutdruck hält sich noch im Rahmen.

Ich würde aber gern in 4 Wochen nochmal in die Ketogene Ernährung einsteigen, nur momentan möcht ich erstmal das mein Körper wenigstens mit den 100g KH auskommt. In die Ketose komm ich auch spätestens nach 2 Tagen, nur fühl ich mich total widerlich. Komme nicht aus dem Bett, vergesslicher als ich es eh schon bin, Launisch, merkürdiges Körpergefühl.

 

Ich  nehme seit 4 Tagen wieder Multitabletten zum Mittag und 5000IE Vitamin D + 200mcg K2; Abends: 2mg Kupfer, 3500mg Arginin Base, 100mg Citrulin,1000mg Taurine(nehm ich 30min vor dem abendessen) und 3300mg Sanko Koralle und heute kam Cholin&Inositol

Zusammensetzung MultiVit.

 

Vitamin A (als Beta-Carotin, Retinylacetat) 

600 mcg

Vitamin C (als Ascorbinsäure, Calciumascorbat)

470 mg

Vitamin D3 (als Cholecalciferol) (2.000 IE)

50 mcg

Vitamin E (als D-alpha Tocopherolsuccinat, gemischte Tocopherole)

69,5 mg

Thiamin (Vitamin B1) (als Thiamin HCI)

75 mg

Riboflavin (Vitamin B2) (als Riboflavin, Riboflavin 5’-phosphat)

50 mg

Niacin (Vitamin B3) (als Nicotinamid)

50 mg

Vitamin B6 (als Pyridoxin HCI, Pyridoxal-5’-phosphat)

20 mg

Folsäure (Vitamin B9) (als Calcium-L-methylfolat)

400 mcg

Vitamin B12 (als Methylcobalamin)

300 mcg

Biotin (Vitamin B8)

300 mcg

Pantothensäure (Vitamin B5) (als D-Calciumpantothenat)

50 mg

Jod (als Kaliumjodid)

150 mcg

Magnesium (als Magnesiumoxid)

100 mg

Zink (als Zinkcitrat, L-OptiZinc® Zinkmonomethionin)

25 mg

Selen (als Natriumselenit, SelenoExcell® Selenhefe, SelenoPure® L-Selenomethionin)

200 mcg

Mangan (als Mangancitrat, -gluconat)

2,0 mg

Chrom (als Chrompicolinat)

200 mcg

Molybdän (als Natriummolybdat)

100 mcg

Inositol

50 mg

Alpha Liponsäure

25 mg

Bio-Quercetin Phytosom (mit 5 mg Quercetin [aus Japanischem Schnurbaumkonzentrat (Knospe)], Phosphatidylcholinkomplex [aus Sonnenblumen]) 15 mg

Extrakt aus Aufrechter Studentenblume (Blüte) [std. auf 5 mg trans-Lutein und 155 mcg trans-Zeaxanthin]

11,12 mg

Apigenin

5,0 mg

Bor (als Natriumborat)

3,0 mg

Lykopin [von LycoBeads® natürlichem Tomatenfruchtextrakt]

1,0 mg

 

Hallo Timo,

Danke. Werd ich mir mal anschauen, wollte auch mal ihr Buch kaufen.

 

 

Gruß Marcel

Veröffentlicht von : Timo H.
Beiträge: 41
Angemeldet am : 10.10.2018
Veröffentlicht am : 14.05.2020
 

Hallo zusammen,

wer sich für ketogene Ernährung interessiert und brav die News vom Doc verfolgt, kommt an Ulrike Gonder nicht vorbei!

Aktuell gibt es einen Podcast von Mark Maslow und ihr zu dem Thema. 

https://www.marathonfitness.de/ulrike-gonder/

Hört mal rein, da werden die meisten Fragen beantwortet.

 

Beste Grüße

Timo

 

PS ... ich kann jetzt verstehen, warum der Doc durch einen ihrer Vorträge begeistert von Urlike Gonder ist. Eine kluge Frau mit viel Gesprächsstoff! ;-)

 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 3219
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 14.05.2020
 

Hallo Marcel,

>"eine handvoll Bratkartoffeln zu meinem Hering gegessen und ca. 40g selbst gemachten Pudding."

Bitte nicht bös verstehen. Aber wie willst Du mit Bratkartoffeln und Pudding in Ketose kommen?

;-)

Das haut Dich sofort raus ...für viele Stunden ggf. Tage, je nachdem wie hoch Dein Nüchterninsulin ist. Deine Fettleber, so sie denn vorhanden ist, ist noch nicht superschlimm (zum Glück), aber der Gamma-GT ist leicht erhöht. Sollte kleiner 20, besser kleiner 15 sein.

Und was Du schreibst, klingt sehr danach, dass Du Ketose noch nicht erreicht hast. Wenn Du magst, dann kauf Dir für 11,- Euro mein Keto-Buch...dort ist u.a. die Anleitung von Mark Sisson drin, wie man in Ketose kommt und auf was man alles achten muss.

Aktuell sieht das so aus, dass Dein Körper noch auf KH fährt. Und das ist ggf. auch kein Wunder, wenn Dein Insulinlevel noch zu hoch ist. Das braucht "eiserne" Monate, um den runter zu bekommen! Das könnte DER grund sein, warum es dem einen total leicht fällt, in Ketose zu kommen (wie mir)...und anderen gar nicht leicht fällt.

Also-> Insulin bitte messen (lassen). Der Wert sollte nüchtern kleiner 5 sein...besser kleiner 3.

VG,

Robert

PS: Nimmst Du Jod? Selen? ...TSH sollte nicht hoch gehen.. Sollte man tatsächlich ärztlich abklären! Der Körper braucht täglich ca. 600mcg Jod! (und 200mcg Selen)

Veröffentlicht von : Claudia G.
Beiträge: 23
Angemeldet am : 03.12.2019
Veröffentlicht am : 14.05.2020
 

Hallo Marcel,

 

Wegen des TSHs würde ich eine Diagnostik beim Facharzt anstreben, bevorzugt NuklearmedizinerIn. Das kann eine Unterfunktion sein und dann nimmt man nicht wirklich ab.

 

VG

Veröffentlicht von : Marcel M.
Beiträge: 21
Angemeldet am : 10.04.2018
Veröffentlicht am : 13.05.2020
 

Hallo,

 

ich hab ein aktuelles Blutbild von meinem Hausartzt bekommen.

Soll soweit alles gut aussehen, der Kreatinin wert ist etwas höher und TSH ist fast doppelt so hoch wie im Januar.

 

Ist das soweit denn ok?

Veröffentlicht von : Marcel M.
Beiträge: 21
Angemeldet am : 10.04.2018
Veröffentlicht am : 11.05.2020
 

Hallo Robert,

hab da heute morgen kein erreicht, ich muss das morgen nochmal versuchen.

Das Ursalz ist bei mir das standard Salz zuhause. Ist in einer gelb-weißen Dose oder?

Hallo Monika,

ich nutze die Fitbit, für den Puls und bis jetzt waren höchstens 10 Schläge daneben ich teste das immer mal zwischen durch.

 

 

Mir ist heute noch was aufgefallen unzwar , hab ich gestern eine handvoll Bratkartoffeln zu meinem Hering gegessen und ca. 40g selbst gemachten Pudding.

Heute morgen ging es mir fantastisch ich war konzentiert gut gelaunt und fühlte mich Energie geladen, das lies aber radikal gegen 12.30 Uhr nach, ich hatte dann auch etwas probleme mit dem sehen es war leicht verschwommen. Ich dachte mir vllt muss etwas Salz wieder rein, hab mir eine Brühe gemacht und etwas Salz in mein Wasser. Leider passierte nichts, mein Leistungstief wurde immer schlimmer, so das ich mir aus frust eine kleine Banane genommen habe und siehe da mir gings 10 Minuten Später wieder gut.

Ich befürchte das mein Körper wirklich nicht auf Fette und Eiweiße abfährt, ich bin jetzt bei 1850kcal am Tag und nichts tut sich, ich wiege 93Kg bei einer Größe von 173 cm. Ich weiß das vor ca. einem Jahr mein Hausarzt gesagt hat das ich ne Fettleber habe, könnte die das Problem sein? Müsste die nicht schon weg sein nach 6 Wochen Keto und knapp 2 Wochen Low Carb?

Langsam verzweifel ich:(

 

Gruß Marcel

Veröffentlicht von : Monika L.
Beiträge: 352
Angemeldet am : 07.02.2010
Veröffentlicht am : 11.05.2020
 

Hi Marcel,

nur so eine Frage: Wie misst du deinen Puls im Alltag? Falls es mit einem Pulssensor für die Messung am Handgelenk geschieht, solltest du die Messung unbedingt überprüfen. Da werden sehr oft Fantasiewerte angezeigt. Bei mir sind da auch Abweichungen von gut 30 bpm keine Seltenheit. Und ich kenne mehr, bei denen es auch so ist. 

LG

Monika

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 3219
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 10.05.2020
 

Hallo Marcel,

ruf beim Labor lieber vorher mal an; IMD in Berlin hat die letzten Wochen keine "freie Abnahme" gemacht...nur per Arztpraxis.

Zum Thema Abnehmen wäre es das erstmal, was Du schreibst.

Gamma-GT könntest Du noch mit bestimmen lassen...ist auch ein günstiger Wert. Am besten auch GOT und GPT. Also die drei Leberparameter.

Viel Spass dann mit meinem kleinen Büchlein!

VG,

Robert

PS: Als Salz empfehle ich das Ur-Salz...so heisst das im Bioladen. Das nehme ich jedenfalls...und das soll angeblich frei von Plastik sein...weil eben aus einem alten Meer.

Veröffentlicht von : Uliginosa
Beiträge: 46
Angemeldet am : 21.07.2019
Veröffentlicht am : 10.05.2020
 

Hallo Marcel,

was du eingangs geschrieben hast liest sich, als ob du Schwierigkeiten hättest, dir die reichlich vorhandene Energie aus dem Nahrungsfett und deinen eigenen Reserven zu erschließen.

Mark Sisson hat kürzlich ausführlich beschrieben, woran man Schwierigkeiten beim Verdauen von Fett erkennt und was man dagegen tun kann. Vielleicht ist da etwas dabei, was für dich interessant/relevant ist.

Marks daily apple, digesting fats:  https://www.marksdailyapple.com/digesting-fats/

Veröffentlicht von : Marcel M.
Beiträge: 21
Angemeldet am : 10.04.2018
Veröffentlicht am : 10.05.2020
 

Hallo Robert,

dere CRP könnte etwas höher sein,weil ich zu der Zeit etwas schnupfen hatte.

Ich werde es nochmal checken lassen.

NAC,Taurin,Vitamin C und Q10 hab ich hier, nur leider vergess ich es morgen in der hektik immer durchgehend zu nehmen.

Beim Q10 hatt ich letztes Jahr um die Zeit ein ziemlichen Mangel hatte um die 0,5 und angedacht waren 1,2 von meinem Heilpraktiker. Ich such gleich mal meine Laborbriefe raus.

Das Ayuverda Salz ist Salz aus Pakstina, Pujab, klingt eher nach Marketing "Ayuvedisches Zaubersalz":D

 

Also nochmal zusammengefasst für das Labor am Dienstag; Nüchtern morgens Mineralien,CRP ,Nüchterninsulin und Triglyceride.

Gestern abend ist auch dein Gesundheits 1x1 bei mir angekommen, das schau ich mir gleich mal an.

 

gruß Marcel

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 3219
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 10.05.2020
 

Hallo Marcel,

was ich an Deinem Blutbild noch sehe ist eine latente Entzündung. Denn ein C-RP von 3.0 ist zu hoch. Der sollte kleiner 0.5 sein. Ggf. auch nachmessen!

Und ich würde empfehlen: Nüchterninsulin, auch wenn man es selbst zahlen muss (ca. 14,- Euro).

Da sollte man dann auch dran arbeiten...ggf. mit NAC, Taurin, Q10 und Vitamin C.

Was genau ist Ayurveda-Salz? Ich kenne nur Salz aus alten Meeren...was auch zu empfehlen ist.

VG,

Robert

Veröffentlicht von : Marcel M.
Beiträge: 21
Angemeldet am : 10.04.2018
Veröffentlicht am : 10.05.2020
 

Hallo Robert,

 

ich habe heute morgen ein halben Liter Leitungswasser mit Zitrone, Apfelessig, 0,5g Blutdrucksalz und 0,5g ayuverdisches Salz genommen.

Nach einer halben Stunde hab ich Blutdruck gemessen und der war bei 143/87 und Puls 66, es scheint als würde mein Körper es besser aufnehmen.

Ich beobachte das über den Tag und Salze mein Essen mit dem Blutdrucksalz.

Meine Triglyceride lass ich Dienstag auch gleich checken.

 

vielen Dank.

Veröffentlicht von : Marcel M.
Beiträge: 21
Angemeldet am : 10.04.2018
Veröffentlicht am : 09.05.2020
 

Hallo Roger, 

Hallo Robert, 

 

Ja mein puls ging so hoch nur beim Laufen in der Wohnung.

Dann sind es wohl alles Anzeichen von Natrium Mangel, ich versuche gleich 1g Meeressalz in ein halben Liter Wasser zu nehmen. Ich hoffe das da nichts passiert. Ich hoffe ich halt es bis Dienstag noch durch, damit ich beim Labor die Elektrolyte checken lassen kann.

 

Gruß

Marcel

1 bis 20 von 30
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen