Eid auf Hippokrates - mal anders!

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 660
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 12.05.2018
 

Gefällt mir sehr gut.

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 430
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 12.05.2018
 

Veröffentlicht am : 12.05.2018

Franz Konz, Gesundheitsverfechter und Buchautor, hat seinen eigenen Eid auf Hippokrates formuliert, den er in seinem Buch* seinen Lesern zur Kenntnis gibt. "Darf ich?" würde uns´doc jetzt schreiben.

Sein Gelöbnis:
Ich will mit diesem Buch das Leiden in unserer Welt lindern und gelobe hierdurch gegenüber allen Kranken und gesunden Menschen, dazu mein Bestes zu geben, nur die volle Wahrheit zu sagen und die Wahrheit  hinter dem schönen Augenschein zu suchen, der uns bislang von der Schulmedizin vorgemacht wird. Auch will ich damit den Verrat wieder gutmachen, den die heutigen Ärzte an Dir begehen, edler Hippokrates.

Ich gelobe, mit diesem Buch zu versuchen, die Menschen zu mehr Ehrfurcht vor der Schöpfung hinzuführen, damit der blaue Planet unseren Kindern, Kindeskindern und unseren Tierbrüdern und -schwestern erhalten bleibt.

Ich will dabei anstreben, die Menschen zu einer einfachen, zufriedenmachenden, weitgehend auf die Naturgesetze gegründete Betrachtungsweise ihres Lebens nach dem gesunden Menschenverstand hinzuführen.

Ich gelobe weiter, den Kranken die besten natürlichen Heilweisen zu offenbaren, damit sie sich ohne Nebenschäden von ihren Leiden befreien können und will in gleicher Weise die Gesunden vor Krankheiten bewahren, sofern sie den Erkenntnissen dieses Buches folgen.

                                                    ----------------

Wie gefällt Euch dieser "modifizierte" Eid auf Hippokrates? Das ganze Buch ist "natürlich" kontra unsere Chemie- Schulmedizin aufgebaut und widerspricht deshalb auch nicht den Lehr-Prinzipien unseres doc´ s. - Jedem Kapitel ist ein Lehrsatz des Hippokrates vorangestell.-

Es ist wohl nur für Menschen gedacht, die im Leben etwas ändern und wegen/oder evtl.trotz ärztlicher "Behandlund"gesund werden wollen.

Quellenangabe: Der große Gesundheits- Konz - Urmedizin  2001 

 

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen