Einladungen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Einladungen

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 10.05.2010

Hallo Monika, die Erfahrung habe ich auch gemacht. Kinder lieben vorgeschnittenes Obst und Nüsse. Kuchen essen sie gar nicht gern. Ist das nicht fsazinierend! Sie machen instinktiv das Richtige. Sie rennen und spielen, und essen Obst. Und wenn sie keinen Hunger haben, essen sie einfach nichts. Herr Strunz hat vollkommen recht: wir sollten wieder werden wie wir als Kinder mal waren. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 10.05.2010

Hallo, jaja nächstes Wochenende steht bei mir ne Hochzeit an. Weiß nicht was es gibt. Hoffe auf Büffet, dann ist es meist leicht. Wenn es aber 2 Gerichte zu Auswahl gibt wirds schwierig... lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Oliver P.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 14.04.2010
Veröffentlicht am: 10.05.2010

Bei Einladungen frage ich direkt, was an Essen geplant ist und wenn sich dabei herausstellt, dass ich nichts oder nicht viel davon essen würde, dann sage ich, dass ich am Diäten bin und bringe gegebenfalls selbst etwas mit. Dafür hatten in meinem Freundeskreis bisher noch alle Verständnis und sogar fast schon Mitleid, dass ich bei dem ungesunden Zeugs nicht zugreife, obwohl ich es irgendwo doch will :) Was vorspielen oder Ausreden suchen, warum man xyz nicht isst, würde ich zumindest nicht machen. Gruß, Oliver

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anja G.
Beiträge: 72
Angemeldet am: 12.12.2009
Veröffentlicht am: 08.05.2010

Hallo Corinne, Bei Bekannten sage ich, dass mein Arzt empfohlen hat, die Ernährung umzustellen, weil ich sonst gefährdet bin, Diabetes zu bekommen. Da ich 53kg wiege begründe ich es damit, dass ich immer viel zu viele Süßigkeiten gegessen habe und nun kurz vor einer Insulinresistenz stehe :) Das haben bis jetzt alle ohne Widersprüche hingenommen und geglaubt. Meine Familie und Freunde haben sich inzwischen daran gewöhnt, dass ich nicht mitesse. Was Dir selber helfen kann, damit Du nihct in Versuchung gerätst ist, dass Du Dir die Situation vorher genau vorstellst und Du Dich selber in der Situation siehst, wie Du Deinen Eiweißshake trinkst oder eben nur Gemüse etc.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 07.05.2010

Zu solchen Gelegenheiten kann man ja auch etwas beisteuern und für alle etwas mitbringen: Frühstück: gekochte Eier, Quark mit Beeren Mittagessen: Suppe, Salat, Quark mit Beeren Nachmittag: Obst, Nüsse Abend: Salat, Nüsse, Fischvariationen wie Makrele oder Forellenfilets, fertig geschnittene Gemüsesticks evtl. mit Dip Vor kurzem war hier ein Schüleraustausch mit französischen Kindern. Wir bekamen einen Brief, dass wir Eltern Kuchen backen sollten - hab ich nicht gemacht - stattdessen habe ich eine große Box Apfelschnitze und eine große Box voll bunter Paprikastreifen und Möhrensticks mitgebracht. Ihr könnt mal raten, was zuerst weg war... Wenn so etwas angeboten wird, wird es auch gegessen. Da es für die Kinder überaus praktisch war, mal eben ein paar Schnitze oder Sticks zum Spielen mitzunehmen und dann wieder zu verschwinden, haben die das dem Kuchen vorgezogen, mit dem sie erst mal ne Weile zu tun hatten und nicht weiterspielen konnten. Hinterher gab es einen Extradank für die "gute Idee". Da es sonst IMMER und ÜBERALL den gleichen MÜLL gibt, nämlich Kuchen, Waffeln, Butterlaugenbrezel, Pommes, Pizza und fette Wurst im Brötchen, sind die Leute dankbar, wenn sie auch mal was anderes bekommen. Apropos: früher gab es auf solchen Festen immer Erbsensuppe, Linsensuppe, Gemüsesuppe mit Wurst... Pommes gab es einmal im Jahr auf der Kirmes... Laugenbrezel nur, wenn wir nach Köln gefahren sind...Pizza nie...Nudeln selten und sooo alt bin ich noch nicht :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 06.05.2010

Hallo Corinne, es kommt immer drauf an, was das für eine Einladung ist. Ist es eine größere Feier mit Buffett, dann hast Du Glück! Ich bin z.B. demnächst auf einer Hochzeit eingeladen. Solche Veranstaltungen sind in der Regel gar kein Problem, weil man eine riesige Auswahl hat. Dann isst Du am besten Salat und Gemüse und Fisch bzw. Fleisch. Den ganzen anderen Quatsch weglassen, und alles ist paletti! Einladungen im kleinen Kreis können da eher mal zum Problem werden. Am unangenehmsten sind mir Einladungen zu Kaffee und Kuchen :-(. Ich finde es wichtig, dass man sich eine langfristige Strategie für solche Fälle überlegt. Schließlich will man auch in Zukunft schlank bleiben, und wenn man ein geselliger Mensch ist, wird man immer wieder eingeladen, oder man lädt auch selbst ein. Also ich für meinen Teil will nicht, dass die Gäste ein langes Gesicht machen, wenn es nur rohen Sellerie gibt ;-) Wenn ich mir meinen Terminkalender anschaue, stehen solche Events regelmäßig drei- bis viermal im Monat an. Geburtstage, Polterabende, gesellige Abendessen im Kreis der Familie, Feiertage und und und. Hier im Forum gibt es einige, die für sich den „Schlampertag“ entdeckt haben. Das klingt für mich nach einer guten Idee. Es ist vielleicht zu Beginn der Diät etwas kontraproduktiv, aber auf die Dauer macht es das Leben mit Sicherheit angenehm und einfach. Einen Tag in der Woche schaut man mal nicht so streng auf das Essen, und erlaubt sich den ein oder anderen Ausrutscher. Man muss ja nicht gleich hemmungslos fressen. Aber ein bisschen Spaß darf ruhig sein, oder? Also wie gesagt, das wäre meine Langzeitstrategie. Wenn Du gerade erst anfängst mit der Diät, dann solltest Du vielleicht einfach bescheid sagen, dass Du nur Eiweißshake trinkst, und gut ist’s. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas H.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 06.05.2010

Ich meinte eher, ob ich danach nochmals eine ganze Woche die Phase 1 machen sollte oder ob es reicht danach nochmals einen oder 2 tage phase 1 zu machen und danach mit phase 2 weitermachen . hat jemand erfahrung damit?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 06.05.2010

Klar hast du Einfluss. "Ich mache Diät" und bringst dir was mit. Oder bittest um xy. Oder gehst nicht hin. Oder???

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Yvonne W.
Beiträge: 100
Angemeldet am: 08.12.2009
Veröffentlicht am: 05.05.2010

Täusch doch eine Magenverstimmung vor. Wenn Dir das flunkern nicht so liegt,fang am nächsten Tag einfach noch mal an. Yvonne

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas H.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 30.04.2010

Hallo zusammen ich möchte morgen wieder mit der Diät anfangen. 6 Tage kann ich die Phase 1 durchziehen. Am Freitag folgt die 1. Einladung. Wie handhabt ihr das im allgemeinen, wenn immer mal wieder ein Essen, bei dem Ihr selber keinen Einfluss nehmen könnt, dazwischefunkt? Danke für Euche Hilfe... Herzlichst Corinne

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen