Einnahme von Selen (Cefasel 200 nutri)

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Andrea P.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 28.08.2016
Veröffentlicht am: 28.08.2016
 

Das ging ja schnell.Vielen Dank für die Antworten.{#emotions_dlg.smile}

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 625
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 28.08.2016
 

Ach ja:

 

http://edubily.de/2014/06/selen-wert-kurz-und-knapp/

die dort erwähnten Ergebnisse findest du hier:

http://cebp.aacrjournals.org/content/15/4/804/F1.medium.gif

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 625
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 28.08.2016
 

Ganz einfache Antwort: du lässt deinen Blutwert für Selen messen. Und so ab 150 µg/l ist es OK, über etwa 250 µg/l würde ich die Einnahmemenge dagegen reduzieren. Ich kam mit 200 µg Selen übrigens auf gut 130 µg/l...

Veröffentlicht von: Jean S.
Beiträge: 160
Angemeldet am: 12.03.2016
Veröffentlicht am: 28.08.2016
 

Hallo Andrea,

 

Prinzipiell gilt: Zuerst Messen danach intervenieren.
Die Bioverfügbarkei von Natriumselenit ist nicht sehr hoch, ich sehedas eher unproblematisch. Du kanns ja nach Packungsende auf eine
niedrigere Dosierung switchen. Wie gesagt, am besten Messen und danach korrekt auffüllen.

 

Liebe Grüße,

Veröffentlicht von: Andrea P.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 28.08.2016
Veröffentlicht am: 28.08.2016
 

Hallo,

ich bin ganz neu hier angemeldet und brauche mal Hilfe!

Nehme seid gut 4 Monaten Nahrungsergänzungsmittel ein.Dazu gehört das oben genannte Selen.

Meine Frage:

Ist es möglich,dass ich mich damit überlastete und schädliche Nebenwirkungen auftreten können?

Wenn ich mir die verschiedenen Berichte im Netz anschaue,dann bekomme ich schon Zweifel,ob die Einnahme überhaupt sinnvoll ist! 

Würde mich freuen, wenn ich dazu eine Antwort bekomme.

Danke und liebe Grüße, Andrea 

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen