Eisen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Eisen

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 09.12.2010

michaela mein gedankengang ist, wenn es mir nicht gut tut, weil speziell ein problem, dann würde ich das sofort merken. habe aber gemerkt, dass es mir sogar extrem gut tut beim laufen. von wegen zu hoher speicher. meine überlegung, laut dottore hat der deutsche so 20-50 im blut..und er selber läuft einen marathon nicht unter 300. so dachte ich, da bin ich wohl eh noch meilenweit davon entfernt. also keine gefahr. aber klar, messen ist immer besser, und jo, eisen könnte der hausarzt wohl machen ohen grosse diskussionen, bin ja soooo müde :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 08.12.2010

Hallo Markus, warum lässt Du nicht einfach mal Deinen Ferritinwert bestimmen? Der ist unter Sportmedizinern anerkannt, und es gibt wohl kaum einen Hausarzt, der da lange rumdiskutieren wird. Sogar meiner sieht es ein … Die Apothekerin meint es nur gut. Es gibt Menschen mit Eisenspeichergen. Bei denen können Eisentabletten sehr unangenehme Folgen haben. Auch haben ältere Personen (meist männlich) manchmal Eisenüberladung. In dem Mineralienbuch von Dr. Strunz wird die Messung ausdrücklich empfohlen, denn auch ein überhöhter Eisenwert kann für Ermüdung und Leistungseinbußen verantwortlich sein. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 08.12.2010

Hallo Markus, in der Tat kann es ungut werden, wenn man konzentrierte NEM ohne Messung nimmt. Es kann nämlich sein, dass man durch die Zufuhr einzelner Stoffe Prozesse fördert, die auch andere essentielle Stoffe verbrauchen. Wo der Spiegel dieser Stoffe vorher noch leidlich war, kann er durch den substituierten Stoff ins Bodenlose sinken und heftige Reaktionen auslösen. Schönes Beispiel ist die Zinkeinnahme. Bei mir hat die einen akuten Kupfermangel ausgelöst. Folge war, dass mein Körper nicht mehr genug Diaminoxidase produzieren konnte und damit Histaminempfindlichkeit eintrat. Das war ganz schön unlustig.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 07.12.2010

ich war grade in der apotheke. nehme ja im moment alles möglich ca. 300EUR pro monat für NEMs und EW. nur eisen nehm ich noch keines. und irgendwie dachte ich, das muss rauf, wenn ich meine laufziele erreichen soll. da fragt mich die apothekerin, ob ich einen mangel habe. "ich weiss nicht, vermute es aber". "haben sie nicht gemessen". "nein". usw. es wäre gefährlich, weil man das auch überdosieren kann, sie würde das einfach so nicht empfehlen. auch meine meinung, dass ich da wohl wie die meisten weit davon entfernt bin, hat sie auch nicht beeindruckt. erst als ich forsch wurde und sagte, "ich will das jetzt aber", hat sie in den schrank gegriffen! ...und ich habe wieder vergessen zu lügen. hätte ja nur sagen müssen, ja mein arzt hat mir das empfohlen...blablabla... naja...lüge halt nicht gerne.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen