Eisen

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Jule M.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 07.06.2005
Veröffentlicht am: 30.01.2007
 

Hallo Monika, das klingt so als ob du eisen ziemlich zeitnah mit magnesium und milchprodukten (eiweißshake) einnimmst. Das hemmt aber die eisenaufnahme. Milchprodukte, magnesium, kaffee/tee sollten mindesten in 2 stündigem abstand (vorher und nachher!) zum eisen genommen werden. Angeblich ist es günstig, die eisentablette eine halbe stunde vor einen mahlzeit mit fleisch einzunehmen. Am besten mit fruchtsaft oder obst (wegen der säure, die die aufnahme verbessert). Falls du thyroxin (schilddrüsenhormon) einnimmst: Eisentablette frühestens 3 stunden später, sonst wird die thyroxin-aufnahme gehemmt. Gleiches gilt für Antibiotika. Viele erfolg bei eisen speichern! ;-)

Veröffentlicht von: Renate D.
Beiträge: 60
Angemeldet am: 27.08.2006
Veröffentlicht am: 05.11.2006
 

Hallo Monika, um Eisenspeichter (Ferritin -200 microgramm für Sportliche) aufzufüllen brauchst Du gut eine Jahr wenn nicht länger. Renate Dumpf

Veröffentlicht von: Jürgen S.
Beiträge: 63
Angemeldet am: 24.03.2005
Veröffentlicht am: 31.10.2006
 

Hallo , der Hb Wert liegt doch für Frauen noch gut im Normbereich. Eisensubstitution sollte schon über längere Zeit genommen werden, da sich alle 120 Tage erst die roten Blutkörperchen neu bilden. Gleichzeitig aber auch die "natürliche" Ursache für Blutverlust , nämlich die Periode vom Frauenarzt untersuchen lassen.Ansonsten hast Du ja schon ein super Programm vom Strunz gestartet, bist auf dem richtigen Weg denk ich. Gruß Jürgen.

Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 27.10.2006
 

Hallo, vor kurzem habe ich eine Blutuntersuchung machen lassen (bisher nur die Palette der gängigen Werte). Da scheint alles soweit ok bis auf den Eisenwert und das Hämoglobin, Eisen liegt bei 48ug/dl und Hämoglobin bei 13,5 g/dl. Dass meine Müdigkeit davon kommen könnte, habe ich schon vermutet, da es immer zur Zeit der Periode extrem schlimmer wird. Dann habe ich auch mal ab und zu auf Verdacht Eisen zusätzlich genommen, aber nur unregelmäßig. Jetzt möchte ich natürlich diesen Wert gezielt aufbauen. Wie lange dauert so etwas und was muss man in dieser Zeit tun? Ich versuche schon die Tipps aus dem Mineralstoffbuch einzuhalten: also Zitronensaft auf den Fisch, Vitamin C haltige Sachen zum Fleisch und zum Salat Pulver gestreut, allerdings mag ich kein Dressing mit Essig ich nehme dann bloß Joghurtdressing mit etwas Olivenöl. Dann nehme ich morgens nach dem Laufen erst mal einen Eiweiß-Drink. Etwas später dann wenn ich mehr Zeit habe einen Eiweißdrink mit ca. 5 bis 8 verschiedenen Obstsorten + Olivenöl + Vitamin C gestreut + extra Magnesium und anschließend noch eine Eisentablette Tardyferon entspricht 80mg Eisen(II)-Ionen. Dann fühle ich mich kurzzeitig fit, das hält allerdings nicht lange an. Wie viel Eisen sollte man zusätzlich nehmen und was empfiehlt sich da? Und wie schnell kann man den Wert aufbauen. Da mein Arzt jetzt auch andere Werte messen möchte, denke ich mir, dass ich bis dahin schon mal was bei Eisen tun kann. Wann wäre dann eine weitere Kontrolle sinnvoll?

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen