Eiweiß & Diabetes

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Kai Wilhelm T.
Beiträge: 217
Angemeldet am: 29.04.2002
Veröffentlicht am: 26.11.2004
 

Ich bin zwar Mediziner, aber du solltest dich bei solch essentiellen Fragen wirklich mal an einen Sportmediziner wenden, der den Verlauf im Rahmen eines Belastungstests analysiert! Er kann auch alles weitere wie Laktatwerte und Pulsschwelle mit dir erörtern.

Veröffentlicht von: Angelika S.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 31.03.2002
Veröffentlicht am: 25.11.2004
 

Stell die Frage mal im Lowcarbforum, da bekommst Du bestimmt viele Antworten. Du muß Dich allerdings registrieren.

Veröffentlicht von: Oliver A.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 21.11.2004
Veröffentlicht am: 21.11.2004
 

Hallo, bin 29 & Diabetiker (Pumpe) seit 15 Jahren und mache seit ca. 4 Wochen Eiweiß-Diät, habe auch schon 7 Kg abgenommen. Habe mir übers Netz ein Eiweiß-Pulver organisiert, dass zu 100% aus (durch Ionen-Austausch hergestelltes) Molkeprotein besteht und auch lt. Nährwertangabe 0% Kohlehydrate hat. Das vorab. Ich habe jedoch festgestellt, dass die shakes (nur mit Wasser angerührt) meinen Blutzucker nach oben ktapultieren. So brauche ich für einen shake mit 40 gr. Eiweiß soviel Insulin, wie für ca. 60 gr. (= 5 BE) Kohlehydrate. Ist hier ein Mediziner, der das irgendwie ernährungsmedizinisch erklären kann?

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen