Eiweiß und Muskelaufbau

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Eiweiß und Muskelaufbau

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 20.12.2010

Hallo Mike, Frage an Dr. Strunz: Wirkt Ihr Eiweisspulver sauer oder basisch? Dr. Strunz: Messungen haben ergeben, dass es neutral bis leicht basisch wirkt. Ich weiss jetzt leider nicht, was er da gemessen hat.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mike B.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 12.12.2010
Veröffentlicht am: 18.12.2010

Dank an Alle für die interessanten Antworten !! Habe auch weiterrecherchiert und bin zu folgenden Erkenntnissen gekommen: Scheinbar geht der Körper doch anders mit Eiweiß um, als man dies aus der reinen Säure/Base-Sicht vermuten könnte. Aus dem sportmedizinischen Bereich habe ich Entwarnung bekommen. Dies stützt dann auch die Aussage von Steffen - vielen Dank Steffen!! Ja und die Antwort von Reinhard würde dann ja auch meine Vermutung entsprechend der Shake-Grundlagen stützen!!? Reinhard - woher weißt Du das mit dem Doc Strunz Eiweiß genau?? Beste Grüße in die Runde Mike

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 14.12.2010

Hallo Mike, wegen Säuren und Basen im Körper habe ich mich kürzlich belesen (dabei ging's vorrangig um Haarausfall). Dabei wurde empfohlen, zur Basenbildung Trockenfrüchte zu essen, also KH hoch 3! Im Mineralienbuch vom Dr. Strunz fand ich zum Glück die Aussage, dass genügend Magnesium, Kalzium, Zink u.s.w. den Körper entsäuern. Momentan nehme ich einen Teelöffel Magnesiumcitrat, doppelt so viel Kaziumcitrat und 50 mg Zink, außerdem 150 Mikrogramm Selen und 14 mg Eisen, kombiniert mit 4-5 g Vitamin C und Vitamineral, Eiweiß sowieso. Die kürzlich kontrollierten Blutwerte sind dabei noch weit vom Idealzustand nach Dr. Strunz entfernt, aber Haarausfall habe ich keinen mehr. Ich muss dazu aber sagen, dass ich seit 7 Wochen OP-bedingt krankgeschrieben war und bis zu 10 Stunden pro Nacht schlafen konnte. Das alles zusammen hat mir sichtbar gut getan. Mineralisierung ist gleich Basenbildung, und die Aufnahme der Mineralien wird auch durch Eiweiß unterstützt, also sollte man kann keine Seite vernachlässigen. Viel Erfolg wünscht dir Martina.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Steffen K.
Beiträge: 36
Angemeldet am: 27.09.2008
Veröffentlicht am: 14.12.2010

Hallo Mike, wenn du kein Dialysepatient bist oder Nierenprobleme hast und du Eiweiss gut verträgst, kann dein Körper sehr gut mit viel Eiweiss umgehen, auch wenn dieses stark säurebildend ist, einfach an ein paar Regeln halten. Google einfach mal "Eiweisskonsum schädlich" oder so ähnlich, dann wirst du genug neueste Infos finden, dass das kein Problem darstellt. 1. Viel trinken 2. Viele basische Lebensmittel (Obst + Gemüse) dazu Gruss Steffen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Oliver L.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 16.09.2010
Veröffentlicht am: 13.12.2010

Hallo Mike Manche Aminosäuren sind "säurebildend" und andere basisch. Ein Protein-Shake wird wohl eher sauer sein. (ist aber nur eine Vermutung) Viel basische Kost zum Ausgleich dürfte allerdings ausreichend sein. Falls nicht: Kräutertee statt Kaffee, keinen Alkohol, Lapacho-Tee (ein wahres Wunder), Gerstengrassaft, Basenbäder, aerobes Training, basische Mineralsupplemente und last but not least vermeiden von "sauren" Lebensmitteln die ohnehin kein Protein liefern wie zum Beispiel Zucker, Weißmehlprodukte usw. Grüsse

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 13.12.2010

Hallo Mike, lt. Dr. Strunz ist sein Eiweiss neutral.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mike B.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 12.12.2010
Veröffentlicht am: 12.12.2010

Aktuelle Quellen (u.a. auch forever young - geheimnis eiweiß) sind sich einig: Zum wirkungsvollen Muskelaufbau benötigt es neben einem effektiven Training auch eine tägliche Aufnahme von 1,4-1,8 Eiweiß pro kg Körpergewicht. Dies erzeugt einen sehr hohen Säureüberschuss und ist durch basische Kost (Obst und Gemüse) kaum auszugleichen... Hat jemand mit diesem Thema Erfahrung? Weiß jemand, wie sich Protein-Shakes generell verhalten? Sind Sie eher neutral - wie Milch/Joghurt - oder stark sauer - wie Quark/Käse?

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen