Eiweiß, Vitamin und Co für Kinder

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Eiweiß, Vitamin und Co für Kinder

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 28.11.2008

Hallo Andreas, ich habe auch zwei Kinder (5 und 8) und ich lasse sie von dem Eiweiß-shake so viel trinken, wie sie möchten. Wenn ich einen Shaker voll mache, trinkt die Kleine etwa eine nicht ganz volle Tasse davon, die Große eine, in Ausnahmen auch mal zwei Tassen. Für Kindergarten und Schule gibts Obst oder Gemüse ganz nach Wunsch der Kinder: dabei mag die Kleine zur Zeit am liebsten Mandarinen, davor hatte sie eine Phase mit Weintrauben, auch Apfel isst sie mal oder rote Paprika in Streifen geschnitten oder Möhren Für die Große ist es etwas problematisch zur Zeit, da sie im 3. Schuljahr jetzt an 4 Tagen 6 Stunden hat und da braucht sie jede Menge. Standard sind täglich 2 Äpfel in Schnitze in einer luftdichten Box, was da noch dazu kommt variiert je nach Laune, zur Zeit auch mal Mandarinen, ne Banane, Trauben, Nüsse oder Mandeln, Karotten, Gurkenscheibchen, auch mal Quark pur oder mit (Tiefkühl)-Beeren gemixt, Kiwi... Sie bekommt auch mal ein Brot (was mit Körnern) mit, mal mit Frischkäse, in Ausnahmen auch mal mit Nutella.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 26.11.2008

Genau diese Thema würde mich auch sehr interessieren. Habe auch zwei Kinder und versuche es recht zu machen. Allerdings ist es mit ihnen noch schwerer. Sie gehen nämlich schon zur Schule. Was sollst du Teenagern mitgeben, wenn sie den ganzen Tag zur Schule gehen, Obst ja, aber was noch? Geht doch nur Brot. Bei einer 17jährigen ist es noch schwerer, sie liebt Mc D. und Pizza. Ich versuche ihnen zumindest täglich Äpfel, Mandarinen und Vitamine (aus NL) zu geben. Aber ansonsten weiß ich mir nicht zu helfen. Die eine mag kein Fleisch, die andere ist hochgradig allergisch gegen Fisch. Was bleibt da noch übrig??? Vielleicht kann sich Dr. Strunz mal äußern, er hat ja auch zwei Kinder.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 26.11.2008

Hallo Andreas, ich glaube, als Eltern sollte man immer gute Dinge anbieten. Der Müll von draußen kommt von allein. Die Mengen, wieviel ein Kind isst, würde ich der Entscheidung des Kindes überlassen. Vor allem bei Eiweiss können Kinder die Menge gut regulieren. Nahrungsergänzungsmittel vor allem in Pillenform würde ich nur bei nachgewiesenen Mängeln geben (ausser vielleicht Vitamin C, D und .. Lebertran?).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas F.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 25.11.2008
Veröffentlicht am: 25.11.2008

Hallo, ich bin bisher "nur" passiver Nutzer gewesen und möchte nun, da ich der Meinung bin, dass sich hier viele Leute mit viel Wissen tummel - Sie (Euch) mal und Rat fragen. Für mich habe ich schon die positiven Effekte des Laufens und der für mich neuen Ernährung gemerkt und kann auch schon nicht mehr anders - aber darum geht es nicht. Wir haben zwei Kinder (4 und 7 Jahr) die wir nun auch "etwas" an die gesunde Lebensweise heranführen wollen - teilweise klappt das auch super - der Eiweißshake schmeckt halt gut - aber ich bin mir etwas unsicher bei den Mengen. Bei den Mengen sowohl für Vitamine (Mineralien) als auch für Eiweiß. Kann man die Eiweißmenge auch auf das Körpergewicht bezogen geben ? Kennt jemend gute Literatur oder hat jemand selbst Erfahrungen gemacht bzw. machen können ? Ich möchte halt, dass ein unseren Kinder gut geht und ich will nicht kaputtmachen bzw. eine Schaden "anrichten". Ich bin über jeden Tipp und ratschlag dankbar. Danke Andreas F.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen