Eiweißbrot

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Eiweißbrot

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 16.03.2012

Hallo Ihr Eifrigen, Jeder Jeck ist anders, sagen die Kölner. Ich mag das Eiweißbrot auch, besonders mit Räucherlachs (nehm immer den aus den überfischten Beständen...) bin allerdings seit 2 Tagen wieder mit dem Geheimplan beschäftigt. Also kein Brot o.ä. z.Zt.Ernährung generell ist ein sehr komplexes und emotionales Thema,zumal es überall nur so von Informationen aller Art wimmelt, deren Bewertung ich hier nicht kommentieren will. Ich denke, keine Panik, wir haben diverse Gammelfleischskandale überlebt, ebenso EHEC, Dioxin-Eier und was weiß ich noch. Ich find nur schade, dass wir alle irgendwie verlernt haben, richtig oder sollte ich sagen, normal, nee auch nicht, unbefangen ist vielleicht das richtige Wort, zu essen. Liegt wohl am Überfluss oder am verlorengegangenen Jagdinstinkt?. Lese trotzdem oder grade deswegen gerne alle Beiträge, finde es sehr spannend, so unterschiedliche Sichtweisen zu betrachten. Regt mich immer wieder an, das eine oder zu überdenken. Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 24.02.2012

Hallo Ron; sei froh, dass bei dir die Gewichtsreduktion so hervorragend funktioniert hat; Offensichtlich brauchtest du nur an wenige Rädchen zu drehen, um dies zu bewerkstelligen---Glückwunsch! Leider sind nicht alle Körper gleich, und leider sind hier auch viele Diäterprobte, die schon unendlich viele Dinge probiert haben und meist gescheitert sind. Und die nehmen es eben sehr genau...und haben damit meist auch Erfolg. Von den ganzen Fällen, bei denen es erhebliche Mangel und Unterversorgungen gibt und die deshalb nicht abnehmen, mal ganz zu schweigen! Allerdings im Laufe der Zeit wird so ziemlich Jeder hier etwas "Gelassener" und ...das wurde vortrefflich geschrieben....will auch noch am gesellschaftlichen Leben teil nehmen Dennoch gibt es gewisse Basisregeln, und dazu gehört zum Beispiel beim Geheimplan eine Eiserne Konsequenz.... Allerdings hast du mit deiner Rechnung völlig recht, und auch ich kaufe ab und an Eiweißbrot und genieße ein Stück Kuchen oder eine Semmel mit Bockwurst... :-) Aber: Die Regel zählt, und nicht die Ausnahme.... 7gr. KH/100gr. Brot ist eine gute Regel; 50gr. KH/100gr. Kuchen ist eine seltene Ausnahme, zumals wenn 50gr. Fett von der Buttercreme noch dazukommen!!! In diesem Sinne.... Freu mich auch auf mein nächstes Eiweißbrot!! Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 24.02.2012

Hallo Ron Wer keinerlei gesundheitliche Probleme hat, hat sicherlich auch kein Problem mit ein paar KH mehr oder weniger. Freu dich darüber, dass es bei dir so ist. Es gibt aber auch andere, bei denen es aus gesundheitlichen Gründen auf jedes Gramm KH ankommt, trotz täglich Sport. Wenn man dann noch dazu ein Leichtgewicht ist, wie es bei mir der Fall ist, so ist der Spielraum eben sehr gering und dann sind 7,5gr/100gr bereits eine ganze Menge. Und mir geht es dabei bestimmt nicht um's Abnehmen. Nichts für ungut! Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ron S.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 19.05.2008
Veröffentlicht am: 23.02.2012

So liebe Freunde, manchmal kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Wenn Nahrungsaufnahme zwanghaft wird und man jedes Gramm KH abzählt und auf alles mögliche verzichtet dann sollte man sich mal wieder hinsetzen und darüber nachdenken was man eigentlich tut. Wir reden hier im Forum über Geheimpläne und ausschließliche Ernährung durch Eiweiß und den Verzicht auf jedes Gramm Kohlenhydrate. Wie krank muss man eigentlich sein wenn man sich das alles antut. Selbst zu Zeiten der Säbelzahntieger haben die Menschen gewisse Mengen an KH zu sich genommen und wir reden hier über 7 Gramm auf 100. Nur mal so zur Info 4 Scheiben von dem Brot wiegen 100 Gramm wenn ich es mir selbst backe und beim gekauften ist es ähnlich. Dieses Brot esse ich jetzt seit 3 Wochen am Abend und morgens mal einen Shake, mal 2 Brötchen, mal Obst, mal Müsli je nach Lust und Laune. Am Mittag mache ich es ähnlich, Eiweißshake dazu ein Apfel oder eine Banane oder mal eine Bockwurst mit Brötchen und am Wochenende ganz normales Mittagessen wie früher bei Mutti! OK es gibt nur 3 Mahlzeiten am Tag und ich mache 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten. Nun was soll ich sagen, ich bin 183 cm groß und habe mein Gewicht von 83 kg auf 77 kg verringert in 3 Wochen. Also Leute kommt mal auf den Boden zurück und fällt nicht von einem extrem ins andere!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 23.02.2012

Aber Tanja, hier wird doch niemand gesteinigt! ;-) Wenn Du schreibst, daß Du denkst, daß "viele" verkniffen sind, heißt das ja nicht "alle" und so kann jeder Leser selbst entscheiden, ob er gemeint sein will oder nicht. ;-) Aber schön, daß es "viele" ;-) auch so sehen. Ich hab übrigens auch eine Zeit lang verschiedene Brote selbst gebacken. Das aus den Rezepten im Forum zum Beispiel. Oder verschiedene Backmischungen. Aber keins hat so gut geschmeckt, wie das, was es jetzt regulär beim Bäcker gibt. Das hatte ich echt nicht erwartet und war echt baff. Und jetzt bin ich einfach nur froh, weil es mir Zeit spart und ein Genuss ist. Übrigens habe ich vor einiger Zeit (etwa ein Jahr her) verschiedene Bäcker in der Stadt gefragt, ob sie EW-Brot backen würden. Oder ob sie Backmischungen für mich backen würden. Antwort: "Was ist Eiweiß-Brot?" Und: "Nein, machen wir nicht." Ha ha, ich freu mich so! :-) Grüße!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 23.02.2012

@Peter Wenn Du oben auf Club klickst und dann rechts in die Suchmaske 'Eiweißbrot' eingibst, erscheinen zwei Threads, dieser hier von Christopher und ein gaaanz langer von Stephan S. vom 28.09.2011, da gings genau um dieses Thema. Na gefunden?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter B.
Beiträge: 118
Angemeldet am: 18.02.2012
Veröffentlicht am: 22.02.2012

Kurze Frage an ROWENA (sorry, kein weiterer Beitrag zum Thema Eiweißbrot): wie kann man hier gezielt suchen? Also bei mir kann ich nur unter "Beitrag suchen" eine Liste aufklappen, die nur die Hauptthemen, also die gleichen, die ich ohne hin schon sehen kann, beinhaltet. Muss ich irgendetwas an den Einstellungen meines Browsers ändern? Für Tipps, auch von anderen Forum-Mitgliedern, bin ich dankbar.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja S.
Beiträge: 38
Angemeldet am: 20.01.2012
Veröffentlicht am: 22.02.2012

René du sprichst mir aus der Seele!!! Man kann alles madig reden, für alles gibt es Studien und dagegen natürlich auch! Einfach auf das eigene Wohlbefinden achten und dann passt des scho denk ich mir immer!! Haha René der entscheidende Satz bei dir ist "ich nehme noch am gesellschaftlichen Leben teil"! Manchmal denke ich, dass viele einfach nur noch verkniffen sind. Sooo jetzt steinigt mich...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 22.02.2012

Hi Christopher; ...ging mir genauso; hatte schon was aufgesetzt, da habe ich den Beitrag von Rene S gelesen ; der drückt auch meine Meinung sehr gut aus; besser hätte ich es nicht formulieren können; Be allem Wohlwollen; irgendwie muß die Kirche noch im Dorf gelasen werden..... Die Mental-Spezialisten: Mann muß "daneben zielen", wenn man unbedingt treffen will... Also sich nicht 100%-ig nur auf`s Essen fixieren, sondern Kompromisse finden..... Und da g´hat Rene Einiges sehrgut aufgezeigt.... Es geht auch mit Aspartam, Quark,KH, Obst und Gemüse.... Bewegte Grüße;... TÄGLICH--das ist das Schlüsselwort! Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christopher C.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 30.08.2008
Veröffentlicht am: 22.02.2012

Nun wollte ich gerade antworten und lese deinen Text René...und ich kann nur AMEN sagen :) Besser hätte ich es auch nicht (be)schreiben können. Aber es gilt ja sowieso: Jedem das Seine! LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 21.02.2012

Stimmt, hatten wir schon. Dennoch mal mein persönlicher Senf dazu: Ich find's echt super mit dem Brot. Ja klar, es ist sicher nicht optimal, sind immernoch ein paar KH drin und es ist erhitzt usw... Aber wenn ich schon wieder lese, was sonst auch alles noch schlecht ist: Soja, Milch und Milchprodukte, Fleisch, Fisch (überfischt, mit Antibiotika voll usw.), Lebensmittel mit Süßstoffen und um Gottes Willen kein Aspartam - dann wird es langsam eng. Noch dazu sollte man sein Gemüse am besten selbst anbauen (wer vertraut schon dem Bio-Siegel?) und überhaupt, am besten geh ich noch jeden Tag in den Wald und sammele Wildkräuter, um mir dann einen leckeren Smoothie zu machen. Äh, also ich geb mir ja echt Mühe. Laufe fleißig, mache zusätzlich Kraftsport, nehme NEM, lebe Low Carb, kaufe Bio und habe Milchprodukte auf ein Minimum reduziert. Aber alles geht halt nicht. Ich habe weder Zeit noch Lust, mir jeden Tag ein Brot zu backen oder mir Kräuter im Wald zu sammeln. Für einen Menschen, der auch anderes zu tun hat (leider zu tun haben MUSS, ich würde mich gern den kompletten Tag damit beschäftigen, denn ich find's ja auch hochinteressant), als sich zu 100% mit Ernährung zu beschäftigen, gibt es einfach gewisse Grenzen. Außerdem nehme ich ich auch gern am gesellschaftlichen Leben teil. Der langen Rede kurzer Sinn: Ich mag das Eiweißbrot :-) und bin sooooo froh, daß es daß sogar hier in unserer kleinen Provinzstadt gibt. Natürlich esse ich keine Tonnen davon. Etwa eins pro Woche zu zweit. Einfach praktisch und mit den Kompromissen (kein hochwertiges EW drin, immernoch viele KH, bla bla) kann ich leben. Demnächst wird es vermutlich sogar belegte Eiweiß-Brötchen fertig zu kaufen geben - mit Hähnchenbrust-Filet! Hat die Bäckerfrau gesagt! Leute, meine kühnsten Träume werden wahr ;-) Beste Grüße, René

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 20.02.2012

Hallo Christopher 7,4g Kh/100g Brot finde ich eine ganze Menge. Brot ist recht schwer. Mit 2-3 Schnitten Brot allein kommst du leicht auf 15-20g KH. Das ist sicherlich weniger als bei konventionellem Brot, aber immer noch recht viel. Mir persönlich wäre das zuviel. Da back ich doch lieber selber, was ich immer dann mache, wenn ich nicht zu Hause bin und auf externe Verpflegung angeweisen bin. LG Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 20.02.2012

Bitte nicht schon wieder, das Thema hatten wir vor einigen Tagen schon...Hier im Forum kann man doch auch nach bestimmen Begriffen suchen...ich versteh das nicht....

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christopher C.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 30.08.2008
Veröffentlicht am: 17.02.2012

Hi, ich weiß nicht, ob das vllt schonmal im Forum angesprochen wurde, aber bei uns in Berlin gibts jetzt bei der Bäckerei Thürmann Eiweißbrot und Eiweißbrötchen. Schmecken genial, fast keine carbs und man brauch nicht mehr selber backen :) LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen