Eiweißpulver

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Eiweißpulver

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 19.05.2015

Das stimmt so nicht. Eiweiss geht durch Erhitzen nicht "kaputt". Denaturierung ist nicht gleichzusetzen mit Zerstörung (der Proteinstruktur). Durch Erwärmen wird die Primärstruktur des Proteins nicht zerstört. Gekochte/erhitzte Eier haben beim Verzehr die gleiche biologische Wertigkeit wie rohe Eier.

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Melanie S.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 24.04.2009
Veröffentlicht am: 15.05.2015

Das vorgeschlagene Rezept soll wohl nicht gebacken werden, daher wärs ja unbedenklich. Aber das Eiweißpulver würde ich nicht erhitzen. Einfach weil zu teuer und man die Aminosäuren denaturiert bzw kaputt macht. Steht auch in einem Buch von Dr. Strunz : Geheimnis Eiweiß.

Wenns unbedingt was zum Backen sein soll, sind Makronen ein guter Ausweg. Grobes Rezept 4-6 Eiweiß vom Ei, Prise Salz, 200g gemahlene Nüsse (Haselnuss, Mandeln, Kokos...), 60g gehackte Nüsse, Süssstoff, der ungefähr 150 g Zucker entspricht, den Süßstoff gibt es im ganz normalen Supermarkt mit Dosierkappe auf der eine Umrechnungseinheit draufsteht. Ich mach noch ein paar Bitterschokoladenkrümel mit rein, bzw Vanille, Zimt oder Zitronenschale bei den Kokosmakronen. 

Salz + Eiweiß steif schlagen

Süstoff, (evt. Zimt, Vanille oder Zitronenschale) mixen

gemahlene Nüsse+ gehackte Nüsse unterheben +(evt. Bitterschokoladenkrümmel) unterheben

auf Backblech mit Backpapier mit 2 Löffeln kleine Nocken (Häufchen) abstechen.

evt. mit ganzer Nuss verzieren.

160° am besten Umluft 15-20 min.

 

Den Mandelmakronenteig kann man auch als Tortenbodenersatz backen.

Die Kokosmakronen werden mit 60 g Vollfettquark saftiger.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Conny
Beiträge: 1
Angemeldet am: 23.04.2015
Veröffentlicht am: 23.04.2015

Hallo Mathias,

 

das interessiert mich jetzt mal: ich habe irgendwo bei Dr. Strunz vor längerem bei den vielen Aufklärungen zu Aspartam gelesen, dass das enthaltene Methanol nicht schädlich ist, sofern nicht überdosiert - und das passiert bei der Einnahme des Eiweißpulvers nicht. Aber: wenn man es auf über 30°C erhitzt, wird umso mehr Methanol freigesetzt, da Aspartam dann in seine Bestandteile zerfällt. Empfehlung war, das Eiweißpulver nicht zu erhitzen.

Umso mehr wunderte es mich immer wieder, dass munter das Pulver zum Backen verwendet wird.

Leider finde ich die genaue Stelle vom Doc nicht mehr, seit das Forum ein neues Gesicht hat ...

Hast du hier mehr Infos, Mathias? {#emotions_dlg.smile}

LG, Conny

 

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mathias H.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 16.03.2015
Veröffentlicht am: 20.03.2015

Hallo Caroline,

selbstverständlich kann man mit Eiweißpulver backen. Ambesten eignet sich meiner Meinung nach Whey Protein (hohe Wertigkeit) mit Vanillegeschmack oder naturell..

Ein leckres Rezept wären z.B. "Fitness Raffaello"

  • 50 g Mascarpone
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 EL Eiweißpulver Vanille
  • 1 EL Mandelmuß
  • 8 Mandeln
  • 30 g Kokosraspeln

Mascarpone mit Kokosmilch, Eiweißpulver und Mandelmus verrühren und die Masse 2-3 h kalt stellen. Anschließend aus der gekühlten Masse kleine Bällchen formen und in Kokosraspeln wenden anschließend jeweils eine Mandel in die Mitte hineingeben. Et Voilà! Fertig sind super leckere Fitness Raffaello

Nährwerte pro Stück (insgesamt 8 St.):

95 Kalorien

8,25 g Fett

1,1 g KH

3,25 g Eiweiß

Somit sind diese Kokosbällchen ideal bei Low Carb. Selbst bei ketogener Ernährung können die Fitness Raffaello genossen werden, wenn man nicht zu viele auf einmal isst.

[Quelle: https://fitnessfood4u.wordpress.com/2014/07/05/lowcarb-raffaello/]

 

Einfach mal in die WWW Suchmaschine "Backen mit Eiweißpulver" oder ähnlich eingeben da findest du genug zum Thema.

 

VG
Mathias

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Caroline B.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 19.03.2015
Veröffentlicht am: 19.03.2015

Hallo zusammen, ich bin noch total unerfahren, aber ich hab mir das Eiweißpulver gekauft.Kann man dieses auch zum Backen verwenden?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen