Eiweißquellen für Veganer

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Birgit K.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 24.04.2009
Veröffentlicht am: 24.04.2009
 

Hallo Diana, als Veganerin sind zum einen Kombinationen wertvoll, um die biologische Wertigkeit zu erhöhen z.B. Kartoffel-Hülsenfrüchte, Getreide-Hülsenfrüchte, außerdem sollten JEDEN Tag mind. 60 g Hülsenfrüchte, 1 Sojaprodukt und 30 g Nüsse auf dem Speiseplan stehen, um das Eiwieß abzudecken! Vitamin B12 ist ebenso kritisch, deshalb milchsauer vergorene Gemüse essen! Hoffe, ich konnte Dir nochmals weiter helfen, übrigens bin ich Diätassistentin und wenn Du Dir generell nicht sicher bist, wäre eine Ernährungsberatung durchaus sinnvoll! Liebe Grüße Birgit

Veröffentlicht von: Diana B.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 05.10.2006
Veröffentlicht am: 24.02.2009
 

Hallo, vielen Dank für die vielen Tipps. Mjam, Avocado finde ich eine SEHR gute Idee :-) Und auch nach den anderen Lebensmitteln werde ich gezielter Ausschau halten. Hab auch ein bissel nach dem MAP gegoogelt und siehe da: vegan. Der Preis ist natürlich recht hoch, aber eine Überlegung ist es dennoch wert. LG Diana

Veröffentlicht von: Frauke H.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 25.12.2008
Veröffentlicht am: 21.02.2009
 

Hallo Diana, MAP ist soweit ich weiß vegan, forsch da doch nochmal genau nach. Ich glaube es wird rein aus Hülsenfrüchten hergestellt. LG, Christine

Veröffentlicht von: Marcus K.
Beiträge: 35
Angemeldet am: 02.08.2007
Veröffentlicht am: 20.02.2009
 

Hallo, - Sprossen (wers mag) enthält vorverdautes sofort verfügbares Eiweiss. -ebenso Avocados (Eiweisswertigkeit wie Milch) -viel Kohlgemüse, Spinat im Rohzustand (lässt bei entsprechenden Mengen ab ca. 400g auch die Muskeln wachsen) kann z.B mit Nüssen (z.B Cashewnüsse Eiweisswertigkeit wie Milch) gegessen werden. -Weizenkeime, gekeimtes Essener Brot Alles Gute Marcus

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 18.02.2009
 

Hallo Diana, da fallen mir noch Nüsse ein. Alle Hülsenfrüchte. Aber wieso bist du Veganerin? Sonst könntest du wenigstens Insekten essen.

Veröffentlicht von: Sabine W.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 03.09.2008
Veröffentlicht am: 18.02.2009
 

Hallo Diana, spontan fallen mir da jetzt noch Mandeln ein (Nüsse allgemein, aber Mandeln enthalten besonders viel Eiweiß, allerdings auch Fett. Aber gutes, gesundes Fett!) sowie Kichererbsen (immerhin so 15-20g Protein/100 g). Mandeln sind ein guter Zwischendurchsnack, Kichererbsen sind mit Couscous und Gemüse super lecker. Gibt z.B. auch sowohl Mandel- als auch Kichererbsenpaste z.B. als Brotaufstrich bzw. Dip (Reformhaus). LG, Sabine

Veröffentlicht von: Diana B.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 05.10.2006
Veröffentlicht am: 17.02.2009
 

Hallo zusammen, was sind wohl gute Eiweißquellen für Veganer? Soja ist klar, aber ständig Soja essen mag ich auch nicht. Linsen sind glaube ich auch recht eiweißreich... Wer hat noch Tipps für mich? Freue mich über eure Antworten! LG Diana

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen