ELT - Echt Leichtes Training

  Sie haben  Lesezeichen
Thema ELT - Echt Leichtes Training

1 bis 20 von 36     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 04.10.2011

Hi Nomak, die Bilder lassen sich tatsächlich nicht mehr öffnen, vermutlich weil Grafikbunker umgestaltet wurde. Aber ich hab sie noch mal hochgeladen :-) http://grafikbunker.de/viewimage.php?file=/images/o3q23753.jpg http://grafikbunker.de/viewimage.php?file=/images/AnI23863.jpg LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 04.10.2011

Karel, ich arbeite bis zur Schmerzgrenze - und gehe dann einen Schritt zurück. So dehne ich das immer weiter aus. Kaum einen interessiert das, vor allem bei meinen Taekwondo-Bekannten. Dafür habe ich viel mehr Zeit, mich mental weiterzubilden. Mit freundlichem Gruß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jared N.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 06.05.2010
Veröffentlicht am: 01.10.2011

Hi. Würde sehr gerne die Fotos sehen. Aber wenn ich die Links aufrufe, lande ich immer nur auf der Startseite von Grafikbunker. Ralf hatte ja auch ein Foto eingestellt; das konnte ich problemlos anschauen. (Tolle Veränderung übrigens, Ralf. Respekt) Kann mir jemand helfen? Was mache ich falsch? LG, Nomak

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 30.09.2011

Hi Rainer, also ich bin interessiert und finde Deine Beiträge sehr nützlich... aber ich wollte in diesem Thread doch grade auch aufzeigen, dass man auch ohne ständig an die Grenze zu gehen, was erreichen kann. Ich höre - ehrliche Antwort -meistens mit den Übungen auf bevor es richtig weh tut. Allerdings spüre ich schon etwas. Trotzdem sieht man positive Veränderungen. 1 in der Woche mache ich etwas mehr, aber RHT ist es sicherlich noch nicht. Schöne Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 29.09.2011

Hallo zusammen, ich eröffne Anfang nächster Woche einen separaten Beitrag zu dem Thema Bauchmuskeln. Bin jetzt für ein paar Tage geschäftlich unterwegs. Euer Interesse freut mich sehr und ich teile gerne mein (an mir selbst bewiesenes) Wissen. Vorerst zum Nachdenken: der Bauchmuskel ist der Couch-potato unter den Muskeln und wie bekommt man einen Couch.potato vom Sofa runter? Als nächstes stellt Euch die Frage und beantwortet Sie Euch selbst ganz ganz ehrlich: wenn Ihr Bauchmuskel-Training macht, wann hört ihr mit dem Satz auf? Wenn es weh tut, oder wenn Ihr nicht mehr könnt?? Die ehrliche Antwort ist der Schlüssel zum Waschbrettbauch! Haut rein - Rainer - ich melde mich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 28.09.2011

@rainer - verrätst du mir/uns deinen effektiveren weg für waschbrettbauch? hört sich super interessant an!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 28.09.2011

Hi Rainer, ich mach doch keine isolierten Übungen. Sondern für alle Körperregionen welche... und den Ansatz von Bauchmuskeln hab ich doch so wie oben beschrieben erst bekommen. Aber nenne doch mal die effektiveren Wege, vielleicht machen ich das dann ebenfalls oder stattdessen! LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Franz U.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 12.02.2010
Veröffentlicht am: 28.09.2011

Hallo Rainer, nun aber raus mit der Sprache: Welche effektiveren Wege wären das??? Mit sehr neugierigen Grüßen aus dem Süden Franz

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 27.09.2011

Hallo Hans Du Alphatier, ein Wort: BRAVO Ähm Karel und Michaela: Bauchmuskeltraining ist relativ sinnlos und Zeitvergeudung, zumindest für die Optik. Ich selbst darf einen Waschbrettbauch mein eigen nennen (zumindest zur 5%-Schwimmbadzeit) aber ich habe auch noch nie nur eine isolierte Bauchmuskelübung gemacht. Da gibt´s effektivere Wege. Haut rein - Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 27.09.2011

Hi Michaela, eine Übung für die untern Bauchmuskeln, die ich jetzt integriert habe geht so: Auf den Rücken legen, erste das eine Bein in die Senkrechte, dann das zweite, dann nacheinander wieder ablegen. Das ganze beliebig oft wiederholen. Wird sich zeigen, ob es im Laufe der Zeit sichtbar was bringt oder nicht, schaden kann es aber kaum. Man spürt die entsprechende Muskelpartie schon etwas, darauf kommt es ja an. Was Du in diesem Zusammenhang über Eiweiß geschrieben hast, könnte stimmen und wäre eine Erklärung für die Beobachtung einiger, dass Muskeln in einem - wenn auch geringen Umfang - tatsächlich wachsen, wenn man die Ernährung entsprechend umstellt. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 23.09.2011

Hallo Karel, mittlerweile nehme ich auch an, dass ab einer bestimmten Höhe der Eiweißeinnahme innerhalb des Trainingszeitfensters (und natürlich auch in der übrigen Zeit) kein überschwelliger Reiz vorhanden sein muss. Durch das hohe Angebot an Eiweiß lechzt der Körper anscheinend förmlich danach, das ganze zu verwerten und zu speichern, so dass auch geringere Reize zu einem positiven Ergebnis führen. Ich finde das ist eine großartige Nachricht für alle, die es lieber unkompliziert wollen, und keine Zeit haben, in ein Kraftstudio zu gehen. Mit Schlauheit kann man sich also auch hier eine Menge Aufwand ersparen. Deine Ernährung ist vorbildlich, daher gehe ich davon aus, dass sich bei Dir die Muskelmasse und Fettverteilung entsprechend dem für Dich genetisch vorgesehenen Idealmaß von selbst ergeben werden ohne dass Du das streng kontrollieren musst. Das untere Bauchmuskelsegment hervortreten zu lassen ist bei Freiübungen schwierig, da an dieser Stelle schon der wesentlich kräftigere Hüftbeuger anfängt mitzuarbeiten. Dieser entlastet dann die etwas schwächeren unteren Bauchmuskeln, was leider dazu führt, dass diese sich ausruhen statt anzustrengen. Will man die unteren Bauchmuskeln stärker aufbauen, muss man den Hüftbeuger ausschalten, und diese Muskelgruppe isoliert trainieren. Bei solchen Detailfragen lohnt es sich wahrscheinlich, mal in einem Bodybuilderforum nachzufragen. Die können Dir bestimmt gute Tipps geben. Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß! LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 12.09.2011

Hallo Hans, zu "evt.verpasst Du was": Das will ich tatsächlich gar nicht ausschließen. Ich bin absolut nicht der Meinung, dass man jedes Ziel auf unterschiedliche Weise erreichen kann... deswegen wollte ich eigentlich auch keinen Gegensatz aufbauen zu RHT, sondern eine Ergänzung für diejenigen, die wie ich dazu bislang nicht den Draht hatten. Aber jetzt wo ich in allen Übungen mehr schaffe, bringt es auch zunehmend Spass. DAS habe ich wiederum eindeutig Herrn Strunz (Muskelbuch) zu verdanken. Schöne Grüße Karel Hallo Michaela, die Fettwaage konnte ich ganz gut brauchen, früher wog ich 15 Kilo mehr. Jetzt hätte ich gerne was, dass mir eine Tendenz zeigt, ob es mir gelingt, weiter Fett zu reduzieren. Aktuell hat sich das Handgerrät auf 10% eingependelt. Ich wüßte es halt gern genauer, da ich der Auffassung bin, dass der absolute Fettanteil niedrig sein muss (um forever young zu bleiben). Außerdem sieht man bei meinem Bauch waagerecht nur 3 Muskelsegmente, also im unteren Bauchbereich noch keins. Das fände ich noch netter (Eitelkeit^^...grins). Aber ich denke es kommt von selbst, wenn ich so weiter mache... mit der neuen echt leichten Übung von youtube... Ernährungsplan? Es gibt keinen. Sehr viel Eiweiß (ca. 33% der Nahrungsenergie, also 200-300g, aber ich zähl nicht mehr). Relativ wenig gesättigte Fette; KH zwischen 50-100g am Tag. Kennst Du alles schon. Ich verwende Shakes nur noch nach dem Krafttraining light mit 1 TL Honig. Bei den KH habe ich den Eindruck, dass es egal ist ob sie aus Schoki oder Gemüse stammen, solange man nicht zu viel konsumiert. Aber klar, Gemüse ist gesünder. Dunkle Schoki ist allerdings auch prima und gesund, hat aber viele gesättigte Fettsäuren. Meine Muskeln fingen m.E. bereits an zu wachsen, bevor ich mit dem Krafttraining begonnen hab, nur durch die richtige Ernährung. Hab ich auch schon geschrieben. Das heißt aber auch das ein überschwelliger Reiz nicht alles ist beim Training. Prinzipiell funktioniert es auch nur mit mentalem! Training (berichtet Dr. Strunz über ein Experiment im Fittness-Buch). WO bitte ist da der überschwellige Reiz? Grüße auch an den werten Gatten (unbekannter Weise) Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Herbert W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 29.10.2010
Veröffentlicht am: 12.09.2011

Hi Rainer, ein solcher Thread (deine Antwort vom 31.08)interessiert mich auch. Da findet man dann bestimmt einiges an Anregungen. Übrigens habe ich jetzt aktuell die Wichtigkeit von regelmäßigen Gleichgewichts und Koordinationstraining erfahren. Gruß Herbert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra K.
Beiträge: 81
Angemeldet am: 26.01.2006
Veröffentlicht am: 12.09.2011

Schade, dass es hier im Forum keine "I like-Buttons" für Kommentare gibt ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 10.09.2011

Ja ja, grins, war ja klar ... Mein Mann sieht auch so umwerfend aus. Was bin ich doch für ein Glückspilz. Wer so klasse aussieht ist fast immer schon vergeben. ;-) Gell, Karel? (Das Wort benutzt man bei uns in Südhessen auch.) Ich denke, es ist eben doch zu einem sehr großen Anteil die Ernährung. Gut zu wissen! Das ist der Beweis. Obwohl ich den Traininsfleiß hier gar nicht in Frage stellen möchte. Aber es gibt eben auch Männer, die trainieren echt hart, und das Ergebnis ist trotzdem nicht so toll. Hey, Karel, ich habe gerade Deinen Thread zum Thema Fettwaage gelesen. Wozu brauchst Du so was? Guck doch einfach in den Spiegel! Da ist wirklich kein Gramm Fett zu viel. Ich würde nichts mehr ändern. Einfach perfekt. Poste uns lieber noch mal Deinen Ernährungsplan zur Inspiration! Das bringt's echt!!! LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 09.09.2011

Na, da sind wir ja endlich wieder beim Thema... @ Alexandra...Bayern war also doch nicht falsch, gell @ Reiner, gibt mir die 5, wir schaffen die 119+X... in Baden-Württemberg sagt man übrigens auch gell, trotzdem darf man wohl 1+1+1+1+1+... zusammenzählen, da bei den Beide nahezu alles identisch ist (außer das Pseudonym) @ Doris, sobald Du Bilder von Deinem muskelbepackten Frauenkörper einstellst (mit persönlicher Gruß-Botschaft) bist Du mit der Glaubwürdigkeit einen deutlichen Schritt vorangekommen, ...aber sicherlich suchst Du ja schon nach einer, die das für Dich macht... Deine Nachrichten werden übrigens immer schräger, aber mit uns beiden wär's eh nix geworden - tut mir jetzt leid für Dich. Nun ja, der Thread weicht ab, so war es auch meist wenn jener welcher damals sich zu beteiligen versuchte, also lassen wir es an dieser Stelle dabei und schau'n was sich neues aufgetan hat... Eine schöne Woche, wenn Ihr das lest... wo auch immer ihr seit, wie auch immer ihr in Wirklichkeit heißt, wie auch immer Euer Torso ausschaut :-) Grüße Karel Ach Rainer, wo bleibt der angebotene Thread? Bin immer noch sehr interessiert...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 09.09.2011

nö, Karel. das Wörtchen "gell" wird im Saarland genauso benutzt. Und selbst wenn, Bayern ist gross, also kein stichhaltiger Hinweis auf den sagenumwobenen E(x)rich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 08.09.2011

Hi Karel, Deine Definition der Altersgruppen ist super! "Gell" gibts auch in Baden und im Elsass, leider kein definitiver Hinweis auf eine bestimmte Person! Hau rein - Raner

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 08.09.2011

Hallo Herbert, vielen Dank! 100 Liegestütz ringen mir schon einigen Respekt ab. Arnold ist ja das eine Extrem, Menschen wie Jürgen Reis das andere. Finde ich beides nicht so ansprechend, aber worum es geht, ist doch vor allem Fitness und eine ansprechende Figur, die Gesundheit ausstrahlt. Und das geht mit diesen Übungen durchaus - mehr wollte ich eigentlich gar nicht aufzeigen. Beste Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 07.09.2011

Da hat Doris natürlich recht, mittleres Alter sagt ja nicht viel aus: Also ich definiere Kindheit und Jugend von 0-39J, mittleres Alter (die besten Jahre) von 40-79 und das forever-young-Alter von 80-119+X. So war das gemeint, jetzt alles klar? Dir ist da übrigens ein bayrisches "gell" rausgerutscht - das aber nur nebenbei. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 36     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen