Erfahrungen zu diesen Kurkuma Produkten?

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Tom B.
Beiträge: 2
Angemeldet am : 02.08.2018
Veröffentlicht am : 02.08.2018
 

Hi,

ich bin auch neu und durch meine Google-Recherche hier gelandet cool

Ich habe sowohl Curcusol als auch curcumin Loges selber nicht genommen, aber dafür Acurmin. Zumindest bei Loges wird die gleiche Formulierung verwendet, also diese Mizellen-Rezeptur. Es stimmt wohl, dass diese Formulierung wirklich die höchste Bioverfügbarkeit garantiert, also bekommst Du heirmit wirklich die höchste Dosierung geboten. Mir hat Acurmin damals wirklich sehr schnell geholfen (hatte eine starke Entzündung in der Schulter), zumindest im Vergleich zu Kapseln mit Piperin. Seitdem habe ich die Kapseln weiter genommen und meine Gelenkbeschwerden wruden besser, vielleicht hatte ich da auch Entzündungen drin ich weiß es nicht. Insofern könnte ich Dir diese Kapseln bzw. diese Formulierung empfehlen, auch für die langfristige Einnahme.

Bei Curcusol bin ich allerdings raus, das sind mir viel zu intransparent und man findet kaum Angaben. Komisch finde ich, dass sie die selbe Rezeptur wie Loges oder Acurmin haben, aber angeblich ne andere Kapsel. Wenn man aber die Hersteller anfragt bestätigen sie einem, dass eine Mizell-Formulierung ohne Emulgator oder Gelatine gar nicht möglich ist. Daher verstehe ich nicht, wie Curcusol hier angeblich das Rad neu erfunden haben soll yell

Ich habe gesehen, dass es vom Acurmin noch eine Bio-Variante (vegan) gibt. Phytholistic oder so. Mein Tipp: setz Dich hiermit mal auseinander. Ist nicht ganz so hoch die Bioverfügbarkeit wie bei o.g. Mizell-Formulierungen. Aber immer noch wesentlich besser als die ganzen Piperin Sachen.

LG

Tom

Veröffentlicht von : Malik A.
Beiträge: 1
Angemeldet am : 01.08.2018
Veröffentlicht am : 01.08.2018
 

Hallo,

da ich erst seid heute registriert bin, hoffe ich das ich im richtigen Bereich gelandet.
Meine Frage wäre da ob sich jemand mit den gleich genannten Kurcuma Produkten auskennt,
bzw. schon seine eigenen Erfahrungen gemacht hat und ob sie mir jemand somit empfehlen kann.

1) Curcusol®

2) curcumin-Loges®

Ich möchte nicht so viele Inhaltsstoffe haben die nicht nötig sind, indem Fall Vitamin D3.
Außerdem ist es in meinem Fall empfehlenswerter auf Gelatine zu verzichten, weswegen ich die HPMC (Cellulose Kapsel) Variante bevorzugen würde.
Meine Frage wäre außerdem, wie viel Bioverfügbarkeit beim Curcusol® besteht. Bei curcumin-Loges® wird eine Bioverfügbarkeit von 185 bestätigt.

Mit der Hoffnung das meine Fragen geklärt werden, bedanke ich mich schon mal,
Grüße

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen