Erfahrungswerte Selensubstitution

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 933
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 21.11.2016
 

So wie ich das sehe stehen "die Jungs von edubily" für eine kontextbezogene, differenzierte Sichtweise.

Eigentlich genau das, was Dr. Strunz in seiner heutigen News (Grundprinzip: fröhlich und vergnügt; 21.11.2016) auch schreibt:

"Forever young ist ein Prinzip. Für die Einzelheiten, für das praktische Ausfüllen der Grundidee sind Sie persönlich verantwortlich."

"Einzelanweisungen unterscheiden sich je nach dem gewünschten Zweck"

"Hier wird nicht debattiert, ob nun Gemüse oder nicht. Ob die Avocado dazu gehört oder nicht. Ob man dazwischen einmal Schokolade essen darf oder nicht. Hier wird das Prinzip umgesetzt."

 

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 20.11.2016
 

Liebe Marion,  :-)

 

Du schriebst:

"... die Jungs von Edubily sind Kohlenhydratverfechter, also das ganze Gegenteil von Dr. Strunz."

 

Wie kommst Du zu dieser 100%-Aussage? Ich lese auch bei Edubily mit, sooo habe ich deren Aussage noch nie empfunden.

Ganz sicher kannst Du ganz kurz umreißen, wie Du es meinst: komplexe KH? einfache KH? Obst?  Gemüse? Brötchen? Nudeln? ... .

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: marion n.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 20.11.2016
Veröffentlicht am: 20.11.2016
 

die Jungs von Edubily sind Kohlenhydratverfechter, also das ganze Gegenteil von Dr. Strunz.

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 323
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 25.10.2016
 

guter hinweis stephan. habe gerade nachgelesen...da habe ich mich ja auf einen guten wert eingeschossen.

Veröffentlicht von: Stephan S.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 18.05.2016
Veröffentlicht am: 25.10.2016
 

Auf edubily gibt es unter Selen kurz und knapp (Link kann ich leider nicht einfügen) eine sehr interessante Studie hierzu. 

Einfach mal die Stichworte in Google eingeben. 

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 323
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 25.10.2016
 

hallo jean. danke für die erläuterung...man lernt doch immer dazu:)

Veröffentlicht von: Jean S.
Beiträge: 160
Angemeldet am: 12.03.2016
Veröffentlicht am: 25.10.2016
 

Hallo Thomas,

 

Danke für deinen Erfahrungsbericht. Vitamin C hemmnt die Aufnahme von Natriumselenit und nicht die von Selenmethionin oder anderer organischen Selenverbindungen.

Liebe Grüße,

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 323
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 24.10.2016
 

Mein Selenspiegel lag bei der ersten Messung, ohne Substituierung bei 90. Diesen wollte ich abheben, auf einen Wert zwischen 150 und 200. 

Substituiert habe ich zuerst mit 100 mcg Selenhefe. Das Ergebnis belief sich auf 104. Danach eine Erhöhung der Dosis auf 200 mcg und ich kam auf eine Wert von 120.

Dieses Ergebnis war dann doch enttäuschend und ich stieg um auf Selenmethionin. Das Ergebnis war verblüffend: 194!

Damit lag ich deutlich über den Referenzwerten des Labors, die sich zwischen 60 und 140 bewegten. Wie Dr.Strunz ausführte, soll der krebsrelevante Wert über 135 liegen.

Anzumerken wäre noch, dass ich das Selen zusammen mit Vitamin C einnahm, ca. 2 bis 3 g VitC zusammen mit den 200 mcg Selen. Angeblich soll das Vitamin C die Aufnahme des Selens behindern, scheint auch so ein Mythos zu sein.

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen