Erhöhen Vitamin-Supplemente Krebsrisiko?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Erhöhen Vitamin-Supplemente Krebsrisiko?

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 24.10.2011

Ron, wieso hat mir dann diese "sinnlose Laborkosmetik" ein so völlig neues Lebensgefühl und viel mehr Ausdauer (siehe Treppensteigentest) beschert? Klar sind auch Pharmafirmen dabei, die Nahrungsergänzungen herstellen. Aber neuerdings geht es doch still und heimlich in die Richtung, dass grad diese gewisse Wirksamkeitsnachweise für Nahrungsergänzungsmittel verlangen. Eine kleiner Firma, die ihre eigenen Kapseln und Mischungen herstellt kann sich die teuren Tests nicht leisten und wird über Kurz oder lang vom Markt gefegt. Wer bleib übrig? Die Pharmaindustrie! Und was machen die? Die erklären ihre vormals frei verkäuflichen hochdosierten Mittel für verschreibungspflichtig. Beispiel Omega 3. Die 1-Gramm Kapsel ist verschreibungspflichtig. Die Marke hier im Shop (halbe Menge in der Kapsel) nicht! Freiverkäufliche Mittel der Pharmaindustrie werden nur noch sauteuer angeboten. Was macht der Arzt? Vitamine - alles Quatsch! Selten wird er diese verschreiben. Eher doch das teurere Chemieprodukt, mit dem ER auf der sicheren Seite ist, schon mal rein rechtlich, an dem die Pharmafirma wesentlich mehr verdient. Da Ottonormal-User nicht mehr an seine NEMs bekommt, wird er über kurz oder lang auch krank und auf die Pharmachemie angewiesen sein. Horror! Was tun? Vorbeugen. Wie? Haut Euch so lang es geht, soviel lebendige Bio-Nahrung rein wie möglich und sonst nix mehr! Besser noch heut anfangen, um den Organismus zu wappnen. Was nur mal so eine Szenario-Idee. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ron S.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 19.05.2008
Veröffentlicht am: 22.10.2011

Hallo, Naja! Ganz so einfach ist das alles nicht, auch nich die Argumentation mit den Pharmariesen die Angst um ihr Geschäft haben denn schließlich verdient man mit Nahrungsergänzungsmitteln auch Milliarden. Die Frage ist auch wer hier das Geld verdient denn oft sind es ja auch Pharmafirmen die Nahrungsergänzungsmittel herstellen. Oder auch unser geliebtes MAP....wer stellt es denn her....Degussa! Also dieser ganze Hokuspokus um die bösen Pharmafirmen ist unter Umständen auch nix anderes als der Versuch einen Glaubenssatz zu etablieren. Ich habe heute ein Angebot für einen so genannten Berkeley Report bekommen medizinischer Leiter Prof. Dr. H. Malchow, die warnen ausdrücklich vor zusätzlichen Antioxidantien und auch vor Arginin, welches angeblich sogar die Anzahl von Schlaganfällen deutlich erhöhen soll. Also insgesamt weiß man doch überhaupt nicht mehr was alles stimmt und was nicht. Auch ich habe meine Blutwerte bei Dr. Strunz untersuchen lassen.....andere Ärzte nennen es "wörtlich" sinnlose unnütze Laborkosmetik die nur einem nutzt. Tja kann man drüber denken was man will...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Simon D.
Beiträge: 51
Angemeldet am: 01.07.2010
Veröffentlicht am: 21.10.2011

Die GIVE e.V. (Gesellschaft zur Information über Vitalstoffe und Ernährung) hat dazu einen Artikel verfasst, in dem die Studie mal genauer betrachtet wird! Einfach mal folgenden Artikel lesen. Bezieht sich auf die Studie. http://www.presseportal.de/pm/70861/2131707/vitamin-e-unter-falschem-verdacht Auszug: Zitat: „...Die Studie war in vier verschiedene Untersuchungszweige unterteilt, in denen die Teilnehmer entweder 400 Internationale Einheiten (I. U.) Vitamin E oder 200 Mikrogramm Selen täglich oder beides zusammen nahmen. Im vierten Zweig erhielten die Teilnehmer Placebos. GIVE e.V. weist darauf hin, dass die Durchführung der Untersuchung einige Schwächen aufweist. Vor allem betrifft dies die Wahl des verwendeten Vitamin E, ein Sammelbegriff für verschiedene chemisch sehr ähnliche Verbindungen. Unter diesen ist das natürlich vorkommende RRR-alpha-Tocopherol die biologisch wirksame Form. Die SELECT-Studienteilnehmer jedoch erhielten mit rac-alpha-Tocopherolacetat ein Präparat mit künstlich hergestelltem Vitamin E. Dieses besteht aus acht verschiedenen Tocopherol-Formen (Stereoisomeren), von denen sieben für den Körper nicht verwertbar sind. Welchen Einfluss diese und ihre möglichen Stoffwechselprodukte auf den Organismus haben, ist derzeit noch völlig unbekannt...“

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 21.10.2011

viele lügen in diesem bereich, als auch nicht komplette informationen. selbst bei der bekannten schädlichkeit von viel beta karotin zusammen mit alkohol und rauchen. da habe ich letzthin gelesen, dass das nur der fall ist wenn es sich um nicht-natürliches beta-karotin handelt. ich nehme einfach meine NEMs nie allein. immer mit früchten oder gemüse. und wenn ich was über eine studie lese die vitamine etc. als schädlich bezeichnet, ignoriere ich das erst mal. die paar regeln, wo man aufpassen muss, kenn ich mittlerweile: das richtige magnesium, ein richtiges vitamin-e etc. auch sonst, nicht nur in diesem thema glaube ich den medien überhaupt nichts mehr....

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 21.10.2011

Michael, Fan vom Kopp-Verlag? Dann kennst Du vielleicht auch den "Regentreff" - Freies Treffen für Grenzwissenschaften? Haben immer faszinierende Vorträge und hochkarätige Referenten. Gesundheitsvorträge gibts auch manchmal. Ich geh manchmal hin, weil man im Publikum oft außergewöhnliche Leute kennenlernt. Aufregender als Krimi - da mal was ganz anderes. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michael P.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 10.06.2011
Veröffentlicht am: 21.10.2011

Zu dieser sogenannten Studie gibt es einen interessanten Artikel auf einer Internetseite des KOPP-Verlags mit dem Titel `Medienlügen bloßgestellt: Jüngste Kritik an Vitaminen sind manipulierte Angstmache´, in dem die Hintergründe für die Entstehung dieser Behauptungen recht anschaulich erläutert werden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 21.10.2011

Danke Jendrik, wollte auch schon was dazu schreiben. Ich hab den Bericht am Nachhauseweg gehört. Ich hör die Sendung übrigens fast immer. Meine Lieblingssendung. Saugut! Ich bin gleich gedanklich an die Decke gegangen. Vitamin E macht Prostatakrebs. Wurde da suggeriert. FREILICH macht es das!!!! Wieder wurde eine konkrete Zahl verschwiegen, nämlich wieviel Milligramm die Teilnehmen tatsächlich genommen haben. Wurde denn auch vorher der Ausgangswert gemessen? KLAR richtet Vitamin E ALLEINE genommen Schaden an. Es wird selbst zum freien Radikal, wenn es nicht mit Hilfe von Vitamin C "recycelt" wird!!! Aber das steht doch schon in jedem Anfänger-Vitaminbuch drin, dass man immer immer immer zu Vitamin E auch C nehmen muss. Sind diese "Wissenschaftler" so blöde oder haben die das ihren armen Probanden absichtlich angetan, damit mehr Patienten für die Pharmaindustrie übrig bleiben??!! Ich wär fast geplatzt vor Wut. Die "Studie" mit den ach so vielen Senioren, die angeblich nach langjähriger Einnahme von Vitaminen früher verstarben als gewöhnlich wurde auch wieder erwähnt, die ist aber im Forum schon mal abgehandelt worden. Was zuletzt gesagt wurde hat mich doch sehr aufhorchen lassen und erschreckt: Es wurde gefordert, dass ein Nahrungsergänzungsmittel erst dann verkauft werden darf, wenn der Nachweis erbracht wurde, dass es mehr hilft als (angeblich)schadet. (Alles schadet, wenn man es verkehrt einnimmt!) Wenn es soweit kommt, dann gute Nacht! Jedes NEM kann man so testen, dass dabei rauskommt, dass es schadet. Was glaubt ihr, wieviele frei verkäuflichen NEMs da noch übrigbleiben? Die Pharmaindustrie ist fleißig dran still und heimlich, die NEM-Hersteller zu ruinieren. Bei den Kräutermischungen haben sie ja schon den Fuß in der Tür. Die wenigen Mittel, die evtl. tatsächlich noch übrig bleiben (Orthomol könnte eins davon sein) wird man dann verschreibungspflichtig machen! Dann werde ich aber kriminell und schmuggle mir die Sachen über einen Dealer vom Ausland ein. DAS lass ich nicht mit mir machen. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jendrik S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 21.10.2011
Veröffentlicht am: 21.10.2011

Hallo zusammen, gestern im DLF Radio "Forschung" gehört: "Medizin. - Zusätzliche Vitamine in Pillenform bringen nicht nur keinen Zusatznutzen, sondern scheinen sogar schädlich zu sein. Das haben jedenfalls zwei große Studien ergeben, die im amerikanischen Fachjournal JAMA veröffentlicht wurden. [...]" Quellen: 1. http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1584204/ 2. http://jama.ama-assn.org/content/306/14/1549.abstract?sid=3488dfdb-542b-4e01-91a3-fd032c8d7bad Die Studie scheint methodisch sauber geführt worden sein. Das Ergebnis widerspricht nach meinem Verständnis den propagierten Empfehlungen von Dr. Strunz, an die ich mich derzeit halte. Was ist Eure Meinung dazu? Sportliche Grüße, Jendrik

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen