Erkältung und Training

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Erkältung und Training

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 02.04.2014

Ja, ja, früher waren die Leute nicht so verweichlicht. Das deutet der Lauftrainer Peter Greif auch immer an, doch hat er selbst eine künstliche Herzklappe. Damals in der guten alten Zeit war er dann doch einmal zu viel mit Grippe ins Training gegangen. Ich habe für mich so entschieden: bei akuten Krankheitssymptomen ist leichte Bewegung möglich (nach Gefühl), Training im Sinne einer Leistungssteigerung bringt aber in diesem Fall sowieso nichts. Warum soll ich dann das Risiko eingehen mir zu schaden? Wenn man das Immunsystem fit macht mit guter Ernährung und etwas frischer Luft, kann man nach wenigen Tagen wieder voll dabei sein, und dann steigt man einfach da ein wo man aufgehört hat. Man muss sich auch mal fragen, wieso man überhaupt krank geworden ist. Bei mir ist es in der Regel durch schlecht bewältigten Stress. Geduld und Meditation bringen gesundheitlich einen größeren Nutzen als gleich mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 31.03.2014

Hi, Bei mir ist es auch ganz einfach: mit einem Schnupfen bin ich zwar nicht übermotiviert, gehe aber dennoch laufen, weil es mir hinterher immer besser geht. Geht es mir richtig schlecht mit Fieber (kommt sehr selten vor) habe ich auch überhaupt kein Bock zu Laufen und gehe freiwillig ins Bett. Anscheinend kann ich die Signale gut deuten und habe deshalb noch nie schlechten Erfahrungen gemacht. Lg Karola

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 24.03.2014

Du hast Recht, Doris; und ich habe mich ja gleich selbst praktisch als Roßnatur bezeichnet. Das bin ich aber nicht und mein Immunsystem lässt leider auch zu wünschen übrig, sonst könnte ich ja nichts zum Thema Erkältung sagen. Die Sache mit dem Laufen bei Nebenhöhlenvereiterung, NACH dem akuten Schnupfen, habe ich jedoch mit Erfolg an mir getestet und kann sie mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen. Hauptsache dabei ist, locker zu laufen, sich nicht zu quälen (also kein Rennen!) und sich anschließend schnell warm und trocken zu halten. Das ist meine Heilmethode und hat überhaupt nichts mit einer Trainingseinheit zu tun. Mit Fieber würde ich nicht laufen, aber das merkt man eigentlich ganz schnell, dass es nicht geht, dann schlägt ja schon das Herz bis zum Hals wenn man nur eine Treppe hoch steigt. Grüße von Martina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 21.03.2014

Ich habe ein Laufbuch von Ernst van Aaken von 1974. Er empfiehlt sogar bei Fieber noch zu laufen. Tja, damals waren die Leute noch nicht so verweichlicht - was nicht heißen soll dass ich diese Empfehlung gut finde.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 20.03.2014

Liebe Marion, hier kommt die unothodoxe Antwort von einem "Rammelbein": Wenn du kein Fieber hast, kannst du auch laufen, nicht gerade an der Leistungsgrenze und nach dem Laufen schnell die verschwitzten Sachen aus und genüsslich duschen! Ich laufe, wenn ich die ersten Erkältungssymptome bemerke und habe es damit (sowie mit viel Zink, Vit.C u.s.w.) schon mehrfach geschafft davonzukommen. Wenn die Erkätung erst mal da ist und die Nebenhöhlen zu sind, bewirken 45 min. Laufen an der frischen Luft mehr als ein Dampfbad - der ganze Schleim kommt raus und die Wirkung hält stundenlang an. Ganz wichtig ist eben, dass du mit den schwitzfeuchten Laufsachen nicht langsam gehst oder rumstehst, den dann frierst du unmerklich, und das kann böse werden. Viel Erfolg und gute Besserung wünscht dir Martina.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion K.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 19.03.2014
Veröffentlicht am: 19.03.2014

Seit gut einer Woche plagt mich eine Erkältung, erst mit Halsschmerzen, die schnell weg waren, aber jetzt Schnupfen und die Nebenhöhlen sind dicht. Zur Zeit nehme ich Schleimlöser und zur Nacht ein leichtes Nasenspray mit ätherischen Ölen. Das ganze war und ist bislang ohne Fieber oder erhöhte Temperatur abgelaufen. Kann ich am Samstag (in zwei Tagen) wieder mit einem leichten Lauftraining beginnen oder lieber nicht?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen