Ernährung auf dem Prüfstand, Low Carb

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Yellowbubb
Beiträge: 199
Angemeldet am : 09.09.2016
Veröffentlicht am : 20.07.2018
 

Man muß sich immer die Frage stellen, wem nütz so ein Artikel?

1.) Focus, da Sie über die Werbeeinnahmen Ihr sinkendes Auflagenvolumen finanzieren müssen (gilt eigentlich mittlerweile für fast alle Magazine und Zeitungen)

2.) Nahrungsmittelindustrie, durch die politische Maßnahme in den 70igern billige Nahrungsmitteln zur Verfügung zu stellen, waren die Hersteller in der Lage, Ihre Gewinnspanne massiv zu erhöhen. Eine Win-Win Situtation für Politiker und Hersteller

3.) Pharmaindustrie, durch den regelmäßigen Hinweis, was Cholesterin alles kann und scheinbar nicht kann, wird der multimilliarden Markt für Cholesterinsenker gestützt

4.) Lobbygruppen, die sowohl in Deutschland und auch verschärft in Brüssel für ein auskommendes Einkommen der Beamten sorgen!

Gerade zum Lobbyismus könnte ich Geschichten erzählen, wo alle endgültig vom Glauben abfallen würden.

Es gibt ein westliches Land, wo seit ein paar Jahren in der Bevölkerung eine Umkehr statistisch nachweisbar ist und das ist Schweden! 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1203
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 20.07.2018
 

Oh Mann ist der Artikel schlecht...heute wird echt jeder Professor...was für ein gequirlter Stuss.

Unfassbar...und dann noch der Höhepunkt: Einfach von allem ein bißchen weniger..ich schmeiss mich weg. Mal was von Hormonen gehört und dass der Körper massiv seinen Stoffwechsel runterfährt, wenn nicht genügend Carbs kommen UND man noch abhängig ist von Carbs...einfach mal Dr. Fung zuhören "The obesity code"...

Aber auch das Highlight: Kohlenhydrate sättigen besser als Eiweiß+Fett.

Was für ein Blödsinn...kein Wunder dass sich in Deutschland nix beweget. Wenn so ein Stuss verzapft wird, da hat man doch keine Chance.

Kopfschüttel...klar Cholesterin explodiert (warum eigentlich?...und was hat Cholesterin mit Triglyceriden zu tun)...jo..und das Auto fährt auch nur noch halb so gelb wenn man LC macht. Hat die gute Frau vergessen zu erwähnen :-D

Wenn es nicht so traurig wäre...

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 656
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 20.07.2018
 

Unglaublich.

"der Verzicht auf Kohlenhydrate führt zu Heißhungerattacken"

Ohne Worte. Da werden einfach die Fakten mal eben verdreht.

"Zwei bis drei Kilogramm pro Woche können durchaus verschwinden, wenn tatsächlich weitgehend auf Kohlenhydrate in jeglicher Form verzichtet wird"

So ein Quatsch - bei sehr fetten Menschen vielleicht, ja, und das ist auch gut so. Ich kämpfe hingegen seit Jahren mit den letzten 5kg.

"„Fleisch und Eier machen nämlich nicht satt“, erklärt die Expertin"

Hahaha, da kann man ja nur noch hysterisch lachen...... also ich hatte heute früh vier Eier und bin verdammt satt. Ach ja, und eine Banane in meinem Eiweißshake.... aber sicher kein Brot.

"Ein zu hoher Cholesterinspiegel ist bekanntlich verbunden mit Gefäßschäden und Arteriosklerose, im schlimmsten Fall kann die Fettanflutung im Blut zu einer Thromboseführen. Dieses Risiko besteht übrigens bei allen radikalen Diäten, zu denen auch Low Carb zählt."

Dreist gelogen - wie wir wissen....Gefäßschäden entstehen vor allem durch Zucker und zu viele Kohlenhydrate - so wie auch das LDL-Cholesterin, das das eigentliche Problem darstellt.

"„Grundsätzlich ist jede Form einer Diät schlecht, weil Diäten immer extrem sind“, stellt die Expertin klar. Abnehmen gelingt mit ihnen, aber niemals auf Dauer.

Wer wirklich Gewicht abbauen möchte und auf lange Sicht schlank bleiben möchte, der sollte „seine Lebensgewohnheiten komplett umstellen“, rät die Professorin."

Grundsätzlich richtig - daher ja auch die langfristige Umstellung auf "no carb" nach Strunz, was da heißt: Kein Zucker, keine leeren Kohlenhydrate!

Der Absatz würde ja Hoffnung machen, wenn er nicht gefolgt würde von diesem:

"Lieber mal ein Glas echte Cola als öfters Cola-Light"

Oh Mann, nichts verstanden. Cola-Werbung!! Lieber komplett keine Cola mehr trinken, sondern echte Getränke! Wie Wasser, Kaffee und Tee.

Aber ja, ein Fokus muss natürlich seine Werbekunden befriedigen. Und er muss täglich ein paar Schauermärchen in die Runde werfen, damit alle vor Schreck erzittern und weiterhin den Fokus kaufen.

So einfach isses.

Und außerdem kann ich irgendwo auch jede Regierung verstehen - deren Sprachrohr die "Leitmedien" ja sind - die der Bevölkerung einimft, ja weiterhin schön Weizenprodukte als Hauptnahrungsquelle zu verwenden. Wie sonst sollen alle satt werden?? Mit der Maiswüste, die um uns rum wächst, kann uns jedenfalls kein Bauer ernähren.

Veröffentlicht von : Yellowbubb
Beiträge: 199
Angemeldet am : 09.09.2016
Veröffentlicht am : 20.07.2018
 

Hallo zusammen,

heute macht mich der Focus wieder sprachlos und vor allem Frau Professorin. Die gute Frau hat sich noch nie in Ihrem Leben Low Carb ernährt, sonst würde Sie keinen solchen Unsinn von sich geben. Ein bisschen weniger Fast-Food und statt Weißmehl Vollkorn aber ansonsten haut auch das Zeug in großen Mengen rein! Dann die alte Laier mit dem Cholesterin, oh mann!

https://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/abnehmen/low-carb-wie-die-diaet-uns-krank-und-dick-machen-kann_id_9284261.html

Das dauerhaftes Low Carb nicht das Gelbe vom Ei ist, kann man durchaus nachvollziehen. Deswegen für mich, LC mit auch mal mehr KH (bis 150 Gramm) und etwas mehr Fett.

Viele Grüße

Thomas

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen