Ernährung und Gewichtstraining?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Ernährung und Gewichtstraining?

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Hannes K.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 05.09.2006
Veröffentlicht am: 06.10.2006

@ Marcus: Das wäre echt nett, wenn du mir alle Infos zu dem Programm schicken könntest! Meine e-Mailadresse: hamus@gmx.de @ Christian: Das Laufen zu verringern ist bestimmt nicht einfach. Es beflügelt mich jeden Morgen :o) Die monotone Ernährung könnte tatsächlich ein Problem sein. Werd den Plan erstmal für die Arbeitstage beibehalten und am Wochenende mehr KH zu mir nehmen. Trainiere momentan nach dem HIT... DANK EUCH!!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marcus K.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 31.03.2006
Veröffentlicht am: 05.10.2006

Hallo Hannes, schau mal unter www.optimum-anabolics.com. Nach diesem Programm trainiere ich mehr oder weniger konsequent jetzt 10 Wochen. die Zuwächse sind nicht enorm (hab mich allerdings auch nicht an die empfohlene Nahrungsmenge und dort speziell Eiweiss gehalten) aber trotzdem sichtbar. Es umfasst sowohl eine Variation des Trainings als auch der Ernährung! Ziel ist sein genetisches Potential zu knacken via Testosteron und HGH-Boost. wenn du interessiert bist kann ich dir die Unterlagen zuschicken wenn du mir deine email-Adrese gibst. (dann sparst du dir auch den Kauf über die Webseite) Alles Gute Marcus

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: christian e.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 09.09.2003
Veröffentlicht am: 05.10.2006

hallo! Wenn dein Ziel der Muskelaufbau ist, dann muß dies auch der Schwerpunkt in deinem Training sein. Hier solltest du das Verhältnis überdenken. 2x Krafttraining und fast tägliches Laufen. Da stimmt das Verhältnis nicht. Darüberhinaus ist tägliches Ausdauertraining bei Muskelaufbau kontraproduktiv. Das ist zu viel des Guten und kostet Muskelmasse. Bei gewünschtem Muskelaufbau sollte Ausdauer max. 3 bis 4 mal wöchentlich 30 bis max. 45 Min trainiert werden. Ich würde 2 Trainingseinheiten Ausdauertraining zu 2 zusätzlichen Einheiten Krafttraining verlagern. Ernährung: Eine Ernährung ist zwar auf den ersten Blick schwer okay. Doch denke ich sie ist vielleicht zu eintönig. Immer in etwa die gleichen Verhältnisse Eiweiß/Fett/Kohlehydrate. Hier reagiert der Körper mit Gewöhnung = Stillstand = keine sichtbaren Erfolge. Vielleicht solltest du überlegen die Ernährung mehr zu variieren: Etwa 1-2 Tage kohlehydratlastig dann wieder 1-2 Tage Eiweißlastig mit minimalen Kohlehydratanteilen um den Körper immer aufs neue zu "überraschen" und den Gewöhnungseffekt auszuschalten. Wenn dann noch das Gewichtstraining im "schweren Bereich" stattfindet, mit Muskelversagen nach 8-12 Wiederholungen, mit Schwerpunkt auf Grundübungen.. dann solltest du rasch Veränderungen erkennen. Good luck

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hannes K.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 05.09.2006
Veröffentlicht am: 02.10.2006

Hallo Andrea, danke für die Antwort!! Ich bin 25 J., 190 cm, 94 kg, Fettgehalt ca. 24%. Mein Ziel beim Gewichtstraining ist weniger die Kraftsteigerung sondern mehr ein größeres Musklelwachstum. Ich möchte sehr gerne die 100 kg knacken. Welche Daten könnten denn noch hilfreich sein?? MFG Hannes

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea M.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 18.06.2006
Veröffentlicht am: 29.09.2006

Hallo Hannes, der Ernährungsplan ist ja super gesund und auch die sportliche Quantität. Aber wenn du nicht zufrieden bist mit den Ergebnissen, wann wird wohl was schief laufen. Um hier sinnvolle Tipps geben zu können, solltest du deine Eckdaten und Ziele verraten. Gruß Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hannes K.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 05.09.2006
Veröffentlicht am: 27.09.2006

Hallo. Neben dem fast tägl. Morgenlauf gehe ich seit 4 Jahren auch min. 2 mal die Woche ins Fitnesstudio. Trainiere auch sehr hart, aber die Erfolge sind gering. Könntet ihr mit Tipps betreffend der Ernährung geben? Möchte gern die volle Wirkung vom Wachstumshormon und Testosteron nutzen. Momentan sieht das ungefähr so aus: 1.Frühstück: 250g Magerquark 50g Haferflocken 40g Weizenkeime + Hefeflocken 500g Obst 0,4 Wasser 2.Frühstück: 30g Mehrkomponentenprotein 300g Obst 1.Mittag: 400g Salat 200g Fisch ca. 50g Vollkornbrot 2.Mittag: 30g Mehrkomponentenprotein 300g Obst 1.Abendmahlzeit: 400g Salat 200g Feta ca. 50g Vollkornbrot 2.Abendmahlzeit: 30g Mehrkomponentenprotein 300g Obst Trinke ca. 5-6l Wasser am Tag. Dazu sehr, sehr viel Vitamine & Mineralien. vor & nach dem Laufen/ Gewichtstraining jeweils 20g Wheyprotein in 0,5l Wasser An Tagen Trainingstagen gibts als 1.Abendmahlzeit das gleiche wie zum Frühstück. Danke für Vorschläge!! MFG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen