Extreme Mandelentzündung - Pfeiffersches Drüsenfieber Wer hat Erfahrung?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Extreme Mandelentzündung - Pfeiffersches Drüsenfieber Wer hat Erfahrung?

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Momisness
Beiträge: 2
Angemeldet am: 16.11.2015
Veröffentlicht am: 16.11.2015

Hallo, am Freitag war ich beim Arzt und er sagte: Mandelentzündung. Da müssen wir wohl operieren. Da ich aber keine zeit für eine Op habe, sagte ich nein das geht nicht. Er wollte mich heute wieder sehen um mich dann heute einzuweisen.

Ich habe ab Freitag alle KHs weggelassen und heute ist meine Mandelentzündung weg. Dazu nahm ich Omega 3 und Benotin. :-) Mein Antibiotikum liegt ungerührt hier rum. Er sagte: Oh da wirkt das Antibiotika ja. Kommentare habe ich mir erspart.

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 18.08.2015

Noch seltsamer, dass die allermeisten Bodybuilder/Kraftsportler ihren hohen Proteinbedarf grosszügig über Milcheiweiss im Proteinpulver decken und dabei trotzdem ordentlich Muckis entwickeln. Ich muss daraus ableiten, dass mehr als ausreichend Milcheiweisse im Körper auch ankommen und deren Aminosäuren verstoffwechselt und bedarfsgemäss synthetisiert werden. In diesem Falle in Kombination mit adäquaten Trainingsreizen zu Muckis.

Wäre dem nicht so, würde der Körper seine wertvollen, weil dann knappen Ressourcen an Aminosäuren niemals für - aus Sicht des Organismus - schnöden Luxus wie überdimensionierte, hochgezüchtete und nicht (über)lebensnotwendige Muskulatur hergeben bzw. verschwenden.

Milchproteine führen deshalb wahrscheinlich nur bei wenigen Individuen nicht zu ausreichenden Proteinspiegeln, wahrscheinlich genetisch bedingt.

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: xxxxx
Beiträge: 77
Angemeldet am: 28.07.2015
Veröffentlicht am: 15.08.2015

Mag ein seltsamer Fall sein...mir geht es aber genauso (siehe mein Thread - gut...ich bin tatsächlich auch ein seltsamer und schwieriger Fall). Diese News hat mich nun dazu bewogen alle Milchprodukte wegzulassen....vielleicht gehen ja dann meine Werte nach oben.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 15.08.2015

In diesem Post v. 9.5.2008 über Milchprodukte befallen auch den Doc sichtliche Zweifel zu diesem Fall des jungen Mannes, und er kann es sich letztendlich auch nicht erklären, warum (natürlichere) Milchprodukte im Gegensatz zum industriellen, hochverarbeiteten Proteinpulver keinen Erfolg brachten. Wenn schon, würde man eigentlich das Gegenteil erwarten. Der Patient hatte offenbar auch keine Milchunverträglichkeit. Seltsamer Fall.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Meinhild v.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 11.02.2005
Veröffentlicht am: 14.08.2015

Unter den News von Dr. Strunz habe ich Interessantes zu Mononukleose gefunden gefunden:

Milch und Quark (9.5.2008)

Lesen Sie bitte selbst nach.

Meine Tochter erkrankte übrigens mit 4 Jahren an Mononukleose in verschärfter Form. Hochfiebrige Anfälle, Gehirnhautreizungen, Leber- und Milzschwellungen. Diese Anfälle traten etwa alle 6-8 Wochen auf. Sie wurde in der Universitätskinderklinik in Tübingen behandelt. Es wurde mit Ernährung in unterschiedlicher Weise experimentiert. Der behandelnde Professor meinte: "Ich kenne Krankheitsverläufe von bis zu 30 Jahren, aber auch Spontanheilungen." Nach ca. 5 Jahren traten die Anfälle nicht mehr auf. Meine Tochter ist heute 49 Jahre alt. Ihr wurde damals ein sehr starkes Immunsystem attestiert. Sie hatte keine Kinderkrankheiten und sehr selten Erkältungskrankheiten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lukas K.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 26.01.2013
Veröffentlicht am: 14.08.2015

Zu Beginn der Geschichte hat sie auch immer mal mit Salzwasser gegurgelt. 
Kann bzw. sollte sie das weiterhin tun?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lukas K.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 26.01.2013
Veröffentlicht am: 14.08.2015

Vielen Dank für Deine erste Antwort Silvia,

kannst du ein geeignetes Vitamin (C) Präparat empfehlen.

 

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 02.03.2011
Veröffentlicht am: 14.08.2015

Hallo Lukas,

ich denke, deine Frau sollte schleunigst wieder einen Arzt aufsuchen. Das sieht schlimm aus. Geht notfalls in die Notaufnahme eines Krankenhauses. Dort muss man sich Deiner Frau annehmen!!!!!!

Hilfreich ist mit Sicherheit Vitamin C. Such vom Dr. die Einträge dazu. Er hat einmal geschrieben, wie Mediziener bei einer Lungenentzündung mit Vit. C helfen konnten.

Ich drücke fest die Daumen, dass es deiner Frau bald wieder besser geht.

 

siehe Artikel vom 10.12.2014  "Dynamic Flow" Modell

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lukas K.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 26.01.2013
Veröffentlicht am: 14.08.2015

Liebes Forum, 

am 5. August hat meine Frau gemerkt, dass ihre Mandeln eitrig belegt sind. Schon 1-2 paar Tage vorher hatte sie beim Frühstück kaum noch Appetit. Am 08.08. wurde ihr vom Notarzt (Hausarzt geschlossen) zunächst eine "eitrige Mandelentzündung" diagnostiziert und sie bekam Amoxicillin verschrieben. Da die ganze Geschichte von Beginn an immer krasser wird von Tag zu Tag, ist sie am 10.08. sofort wieder zum Arzt (diesmal Hausarzt) der sofort zum HNO-Arzt überwies. Hier wurde ihr Penicillin verschrieben und Blut wurde abgenommen. Das Amoxixillin nimmt sie seitdem nicht mehr. Der nächste Arztbesuch war am 12.08., wo, auf Grundlage des Blutbildes, Pfeiffersches Drüsenfieber diagnostiziert wurde. 

Geraten wurde viel Wasser zu trinken. Ansonsten könnte man nichts tun, die Sache müsse man aussitzen.

Heute (14.08) sieht es so schlimm in ihrem Mund aus, dass wir hier nach Rat und Erfahrungen von ehemals betroffenen Fragen möchten.

Ich versuche ein Bildlink anzuhängen. In den Forumsregeln konnte ich nicht sehen, dass dies nicht erlaubt ist.

Ist das noch normal, oder ist das wirklich schon etwas zu krass?

 

http://abload.de/img/img_5480ezs5i.jpg

Wir haben ja wie gesagt keinerlei Erfahrungen! Ist der HNO die falsche Adresse?

Wir kommen aus Hamburg.

 

Liebe Grüße und schon jetzt Danke für's Antworten. 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen