Fettsteuer in Dänemark

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1178
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 05.10.2011
 

Und demnächst der Industriezucker und dann ist es perfekt :)

Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 04.10.2011
 

Grundsätzlich ist es doch wohl ein Witz, wenn der Staat per Gesetz festlegt, welche Ernährungsform gesund ist und welche nicht. Aber gesättigte Fette im Übermaß sollte man dennoch meiden. Grüße Karel

Veröffentlicht von: Mimi m.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 04.09.2011
Veröffentlicht am: 02.10.2011
 

Fett gilt als ungesund - und ein Staat kann das Verhalten seiner Bürger am einfachsten über eine entsprechende Besteuerung lenken. Deshalb gibt es in Dänemark nun eine Fettsteuer. Die führt etwa dazu, dass Butter rund 30 Cent teurer wird. Kopenhagen - Jetzt bekommt auch der dänische Finanzminister seinen Teil am Fett ab: Als erstes Land der Welt hat Dänemark zum 1. Oktober eine Steuer auf Fette in Nahrungsmitteln eingeführt. Egal ob sie in Butter, Milch, Fleisch, Pizzen oder Fertiggerichten stecken - seit Samstag werden in Dänemark pro Kilogramm gesättigte Fettsäuren 16 Kronen fällig. Das entspricht 2,15 Euro. weiter gehts hier http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,789513,00.html

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen