Fibromyalgie

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 15.04.2014
 

Doris, also schön, ich gebe mich geschlagen. Ich weiß es gibt auch jede Menge unseriöse Versprechungen, mit denen die entsprechenden Hersteller von NEMs werben. Von der kapitlistischen Warte her verständlich, ist es aber leider oft kontraproduktiv. Das macht es nämlich schwierig, den Kern der Wahrheit zu vermitteln: dass Vitamin D essenziell ist, und dass man den Wert messen und optimieren kann. Und wenn Dir Dein Leben lieb ist, solltest Du das auch tun. Kannst das Produkt ja dann bei dem kaufen, der Dir am sympathischsten ist, und den Du am liebsten reich sehen möchtest. LG, Michaela

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 10.04.2014
 

Hallo Doris, noch leben wir in Deutschland, nicht in den USA, aber das Freihandelsabkommen wird ja Realität ... also schön. Was denkst Du, wer wird Millionär oder gar Milliardär? Derjenige der Vitamin D verkauft oder derjenige der Prozac verkauft? Wer ist steinreich? Ein beliebiger Vertreiber von Vitamin C oder ein (exklusiver) Vertreiber von Ritalin? Mit Vitaminen verdienen sich viele kleine Händler ein Zubrot, es sei ihnen gegönnt. Wir reden hier von unterschiedlichen Dimensionen. Ich finde, Karin hat mit ihrem Beitrag einen wertvollen Hinweis gegeben, der vielen Forumslesern nützlich sein kann. Das finde ich klasse! Sie hat eben Lebenserfahrung und möchte das gerne an andere weitergeben. Wenn Deine Beiträge mehr in die Richtung gingen, anderen zu helfen, wären viele Forumsteilnehmer hier ziemlich froh. LG, Michaela

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 643
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 08.04.2014
 

Hallo Heike, auskennen ist zuviel gesagt, aber nutze Google und gib dort "Guaifenesin" ein und bilde dir deine eigene Meinung. Denn mit dieser Baumrinde kann man auch keine Millionen verdienen da nicht patentierbar daher wirst du kaun ehrliche Studien dazu finden, aber dafür jede Menge Ministudien mit n=1, Erfahrungsberichte Betroffener nämlich. Passend dazu das Buch "Fibromyalgie: Die revolutionäre Behandlungsmethode" von Paul St. Amand. Versuch macht kluch!

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 07.04.2014
 

Liebe Doris, mit Vitaminen kann man, egal wie wirksam sie sind, grundsätzlich keine Millionen verdienen. Sie sind zu billig und außerdem nicht patentierbar. LG, Michaela

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 07.04.2014
 

Es gibt eben 47 essenzielle Stoffe. Heilen kann sich der Körper, wenn man die auffüllt, die einem fehlen. Für denjenigen, der einen hohen Vitamin-D-Wert hat, ist die ganze "Vitamin-D-Hysterie total überbewertet" (Zitat Torsten). Für denjenigen, dem es fehlt, ist es ein lebensrettendes Elixier. LG, Michaela

Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 03.04.2014
 

Bezgl. Magnesium(chlorid) muss ich jetzt doch mal etwas los werden... Habe mir hier aus dem Shop das Magnesium bestellt. Es schmeckt sehr gut muss ich sagen und es sind 300 mg Chlorid. Wie ich oben geschrieben habe nahm ich von dem Magnesiumoxyd täglich an die 1000 mg. Was soll ich sagen...erst dachte ich es sei Placebo, aber dann nach etwa 3 Tagen merkte ich, wie meine Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich tatsächlich weniger wurden. Sie sind noch da, aber ich würde so an die 50% Besserung sagen. Allerdings nehme ich auch gleichzeitig das Orthotendo dazu. Habe ich mir auch hier gekauft. Vielleicht ist es auch das. Ich weiss es nicht. Wollte ich nur mal schnell los werden. lg Heike

Veröffentlicht von: torsten s.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 12.11.2009
Veröffentlicht am: 24.03.2014
 

Für manchen scheints ja zu helfen. Für das grosse Mass finde ich die Vitamin D Histerie total überbewertet. Erinnert mich an den Vitamin E Hype aus den achzigern. Hatte ich ein Vitamin E Buch gelesen, indem jemand keine Brandverletzung hatte, weil er direkt nach der Verbrennung einen zufällig herumstehenden(!) Eimer mit Vitamin E(!!) über sich ergoss. Wers glaubt ;-D

Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 20.03.2014
 

Hallo Leute, vielen lieben Dank für eure tollen Antworten. Und der Satz, dass es keine Krankheiten gibt, sondern tatsächlich von einem Mangel an Nährstoffen stammt, klingt eigentlich logisch. Das total Verrückte ist allerdings, dass ich seit Dezember 2013 - seit Low Carb also - täglich an die 1 Gramm Magnesium zu mir nehme. Allerdings das vom Aldi, sprich Magnesiumoxid/Carbonat. Vom Magnesiumchlorid habe ich schon oft gelesen. Werde mich da weiter schlau machen. Auch über das Öl. Vitamin D3 habe ich nach Dr. van Helsing aufgefüllt. Vor etwa 3 Monaten. Zusammen mit Einnahme von Vitamin K2 200µg. Mein Wert war im Herbst 2013 bei genau 30 ng. Also lt. Arzt die untere Grenze, aber halt noch in der Norm. Meine 1.000 i.E. am Tag reichten, sagte er. Das wäre genug. Habe dann auf eigene Faust aufgefüllt, indem ich mir Kapseln mit 10.000 i.E. gekauft habe. Habe mir ausgerechnet, was ich brauchte. Bin aber ehrlich, ich weiss es nicht mehr exakt. Ich weiss nur, dass ich an die 400.000 i.E. genommen habe. Den erneuten D3 Blutwert kenne ich noch nicht. Da muss ich leider meinen Arzt noch zu überreden, da er meinen letzten ja für gut hielt. Ich hatte schon einen Energieschub verspürt im Januar und deutlich bessere Stimmung. Die Schmerzen allerdings waren nicht weniger. Wenn ich das so von euch lese, dann denke ich, dass ich unbedingt meinen Wert erfahren sollte und dann noch mal eine Vitamin D3 Kur durch führen. Muss mir hierfür allerdings mein K2 wieder bestellen, was ich auch gleich machen werde. Werde weiter berichten, wenn ihr mögt. Danke für eure Hilfe. lg Heike

Veröffentlicht von: Marie-Luise L.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 08.12.2002
Veröffentlicht am: 20.03.2014
 

Liebe Heike, lies mal nach unter Magnesiumchlorid und Magn.öl, Anwendung über die Haut, Bäder. Ich hatte seit einem Jahr ständig im Knie einen Schmerz. Der ist nach einer Woche verschwunden mit mehrmals Magn.öl einreiben am Tag. Vielleicht bringt es Erleichterung. Dr. Strunz berichtet heute auch von einem Patienten, der seine Schmerzen mit hohen Dosen Magnesium wegbekommen hat.

Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 334
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 19.03.2014
 

Hallo Doris, Du wirst lachen, aber das hat Dr. Strunz auch gesagt. Es gibt nur eine Krankheit und eine Gesundheit. Alle Krankheiten sind hausgemacht! Es ist ein Mangel an lebenswichtigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Und ICH brauche diese Menschen nicht heilen, die können sich alleine heilen, mit eben all diesen lebenswichtigen Sachen. Ich habe lediglich gesagt, daß ich eine sogenannte Fibromyalie bescheinigt bekommen habe, die mit Vitamin D 3 verschwunden ist! Mehr nicht, liebe Doris...... :-)))))))

Veröffentlicht von: Peter D.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 19.03.2014
 

Hallo Heike, Vitamin D 3 wird dir sicher helfen, aber die richtige Dosis. Lies das Buch:Gesund in sieben Tagen und hochdosiert Vitamin D. Lass deinen Wert messen. Gruß Jutta

Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 334
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 17.03.2014
 

Hallo Heike, die sogenannte Fibromyalgie ist nichts anderes als ein Vitamin- und Mineralstoffmangel! Es werden ja immer neue Krankheiten erfunden, damit man sie wieder "heilen" kann mittels der Pharmaindustrie :-) Ich habe Vitamin D 3 genommen, da war meine Fibromyalgie verschwunden..... :-) LG Karin

Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 14.03.2014
 

Hi Leute, da ich seit zig Jahren mal mehr, mal weniger unter starken Schmerzen im Nacken/Schulter/Hals/Wirbelsäule leide und nun seit etwa 1 Jahr auch etwas "andeŕes" ist an meinem rechten Schulterblatt, was eher nach Entzündung aussieht und auch warm ist, habe ich mal aus Quatsch einen Tender-Point-Test gemacht. Da ich auf etwa 15 von den 18 genannten Druckpunkten mit ziemlichen Schmerzen reagiert habe und wenige Zentimeter davon entfernt kein Schmerz war, habe ich nun den Verdacht, dass es eine Fibromyalgie sein könnte. Die Muskeln sind nicht nur verspannt, nein sie sind entzündet irgendwie. Weiss nicht, wie ich das sagen soll. Massagen helfen kaum. Im Gegenteil...mein Arzt wollte mir etwas Gutes tun und hat mir 6 mal Krankengymnastik mit Wärmebehandlung/Massage verschrieben. Leute...es wurde noch schlimmer. Ich hatte irre Schmerzen, noch mehr als vorher. Kennt sich hier jemand mit Fibromyalgie aus? Helfen da MAP? Ich weiss, dass basische Ernährung gut ist - hab ich gelesen. Aber mein Low Carb ist alles andere als basisch. Kann mir jemand sagen, was evtl. helfen könnte? Welche NEHM's zum Beispiel? Die Schmerzen im rechten Schulterblatt/Gelenk sind unerträglich geworden. Diese habe ich nun ein knappes Jahr. Röntgenaufnahmen haben nichts gezeigt. Cortisonspritzen ins Schultergelenk auch nicht. Es wird immer heftiger und brennt schon bei kleinster Berührung. lg Heike

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen